Wednesday, February 27, 2013

Thema: Entwicklungspolitik 2/13




400 000 Menschen reisen Jahr um Jahr in den Schengenraum illegal ein und werden  gnadenlos abgezockt und spülen 10 Milliarden US Dollar dabei in die Taschen der  Schleuserbanden. ( „Ware Mensch“, 17.09.2012 , „das Erste“)



Das Fraunholfer Institut für Arbeitswirtschat und Organisation hat ebenfalls im Zentrum für virtuelles Engineering Neubauten mit geringem Eergiebedarf und erhöhtere Wirtschafllichkeit entwickelt : hier gilt es zur Sanierung von verschmutzen Grossstädten der Schwellenländer eine wirtschaltiche und gleichzeitig umweltverträgliche  und preiswerte Abspeckversion zu kreieren, die exportierbar und individuell sozial entwickelt wird , um innerhalb eines vernünftigen Entwicklungs-Gesamtplanes Know how zu liefern, mit denen Umweltverschmutzung und klimanbelastende und soziale lebensverbessernde Änderungen in Gang kommen müssen 
Und wir sponsern kein anderes  Eu - land mehr , wenn ihr weiter AKW risikobehaftet verlängert oder baut oder wie in Polen jetzt noch Braunkohlekraftwerke neu bauen wollt! oder wie in Tschechien risikohaft betreibt: Ohne uns!


Pojekte zur Förderung von Projekten gegen  Umweltverschmutzung wären unter Einbeziehung des Startup Advanced Plasma Power (APP) die Strom- und Wärmeerzeugung aus Rest-Abfällen unter Herstellung von Synthesegas nach Mülltrennung und recycling möglich. Das übrig bleibende "plamsrok" ist im Strassenbau einsetzbar Allein in BRD wären damit 35 Millionen Tonnen Privatmüll zu entsorgen.
Frau Merkel , ich hätte auch einen ESM in Angebot: Enterprise Sustainability management (ESM) der firma WeSustain, gegründet von den IT Spezilisten Manfred Heil, Andre Borngräber und Michael Corty, zeigt durch eine  software mittles 180 Indikatoren - von Frauenquote bis co2 Ausstoss- auf , wie nachhaltig Firmen arbeiten!
wir haben noch ein system , dass die Natur noch zu 30% an Ressoucenübernutzung zuviel strapaziert! Dem gilt entgegen zu steuern. z.B. mit einem System wie es Ricoh einsetzt, indem es alle Material und Energeiströme misst und versucht nach und nach durch Energie- und umweltneutrale Bestandteile zu ersetzen und ein komplettes Rückholsystem einzurichten und in ein komplettes Recyclingsstem einzubauen. Gleichzeitig kann diese System durch Software ergänzt werden , was Josef Brunner in seinem Stratup Joulex zur Verfügung stellt, damit nicht gebrauchte Firmengeräte automatisch bei Nichtgebrauch abgestellt werden: hochgerechnetes Einsparpotential für  USA Firmen: 2,8 Milliarden Dollar : auch Kleinvieh macht Mist.
Hinzukommt eine immenses Potential an Energy harvesting z.B. durch die Taschenlampe der Firma brother, welche kinetische Eergie bei Benutzung in Licht umwandelt. 2-3 Minuten Bewegung reichen für die Lichtausbeute einer Viertel Stunde: Stromersparnis und Unabhängigkeit vor Batterie und Stromanbindung machen solche Systeme gerade für eine dezentrale unabhängige Nutzung interessant ( Expeditionen). ein expandierender Markt.

Energieeffienzmassnahmen und alternative Produktion werden die Problemlösungswege sein, anstelle des immer noch eingestaubt klingenden, retro gewandt anmutenden  und mit "Verzicht" negativ besetzten Begriffes "Energiesparens" treten: die zukünftige Erde, wenn sie die zukunftstärchtigen Überlebensstrategien wirtschaftlich-industriell und sozial schaft ein zu schlagen, wird durch höheren Entwicklungsstand und allgemeinen Verbauch erheblich !!mehr!!  Energie nutzbar machen!

Zusätzlich bestehen Preis-Aufrunde-Aktionen im Einzelhandel, wie www.deutschland -rundet -auf.de mit denen über Cent-Beträgen Spendensummen für die Gemeinnützige Stiftungs-GmbH für soziale Aktionen gesammelt werden.



No comments:

Post a Comment