Sunday, August 31, 2014

die Hatz geht weiter

zweimal in der letzten Woche merkwürdiges Fotographieren in meiner Nähe oder bei meinen PKW. kurzfristige Wohnortwechsel getätigt. Es ist doch eine Schande, dass die Medien nicht darüber berichten und diese Situation beenden!: ich werfe ihnen vor , nicht ihrer Aufgabe vollumfänglich nachzukommen und erheblich mit daran beteiligt zu sein, dass sich dieses politische System so lange und so fest etablieren konnte und so zu einer massiven Volksverblödung durch mangelnde Aufklärung und Schädigung des Volks - und Staatsvermögen durch einseitiges politisches Handeln beigetragen hat! Wenn sich nichts ändert, wird langfristig meine Situation aussichtslos sein!

Saturday, August 30, 2014

IT Anschrift für meine Daten

MONDAY, AUGUST 18, 2014 IT Anschrift für meine Daten etc. Möchte dringend meine Daten (richtige Laborseren) , meine Analysen aus dem Iran , die Terrorliste der uSA und die Spiegel Edward Snowden Veröffentlichungen und die Veröffentlichung des Mitschnitts der Einschwörung des inneren Zirkels der Freimaurer in den USA: ihr habt doch sicherlich IT Experten , die das auch anonym ins Netz setzen können: bitte bloggen auf : "Das System der New World Order der USA oder warum wir weder Rechtsstaaten noch Demokratien sind." Habe diese IT Anschrift schon vor dem Wochenende im Text geschrieben, ist mir doch bis zur Veröffentlichung rausgelöscht worden!!!! Bitte meinen Blog als Kopie hinzufügen - am besten als Themenblog-, um ihn zu schützen. ich glaube nicht ,dass mein passwort sicher ist. POSTED BY DR. MED REGINA GEILICH AT 12:09 PM

nur nationale Veröffentlichung?

TUESDAY, AUGUST 19, 2014 nur nationale Veröffentlichung? habe in den letzten Tagen 8 posts vorgenommen und auch einen Nachtrag einer IT Anschrift für wichtige Personendaten. Sind diese posts nur national veröffentlicht worden, Warum die merkwürdige Hinweise : keine neuen nachrichten.? Ich möchte endlich nach Hause zurück, aber sicher. warum werden wichtige Infos wie die Terrorlisten nciht breiter ind en Medien diskutiert. in der Bibliothek fehlen einige Spiegel-ausgaben. Habe heute an mehreren Stellen die Posts kontrolliert. POSTED BY DR. MED REGINA GEILICH AT 11:30 AM

merkel inlitauen und westurkaine 21.08.14

Merkel macht eine Reise nach Litauen und anschliessend nach Kiew/ WEstukraine. Eine Sendung berichtete zum Grund der Reise, es sei hier zu Grenzverletzungen zu Russland gekommen. Merkwürdig , davon habe ich im Vorfeld ncihts gehört. Später hört man, dass die Nato durch D beabsichtigt , hier mit Kampfjets den Luftraum zu sichern. Hier wurde wohl eher das Feindbild Russland bedient und gleichzeitig konkrete Kriegsvorbereitungen gegen die Ostkuriane und Russladn gestartet: dies ist dann wohl in der höchsten Sicherheitsstufe ,sodass Merkel dies persönlich direkt vor Ort besprechen muss. HIer wurde durch die EU unter den Vorgaben der USa ein UKrainekrieg heraufbeschworen, der ebenfalls noch in einen Krieg unter der Beteiligung der nato und Russland ausarten kann. Ausserdem hat Mekrel über die Eu noch Gelder-vorerst für besonders schnell verderbliche Produkte- verteilt an Nationen, die besonders durch das Importverbot Russlands für landwirtschaftliche Güter innerhalb der Ukraineauseinandersetzung geschädigt wurden, dazu gehört auch LItauen. Auch hier müssen wir mit Steurgerlder dafür bezahlen ,dass die EU unter Führer USA eine Machtausbreitungspolitik betreibt, die völlig unnötig ist! die Ukraine hätte neutral beleiben können :dann wäre es sowohl Russland , als auch der Eu weiterhin möglich gewesen , writschaflftich zusammen zu arbeiten: dies schwächt die Eu und Russaldn und wird es den US und kandadischen Firmen und Konzernen leichter machen auf den EU Markt zu gelangen! Auch eine Strategie der wrischaftlichen Vorbereitung der laufenden der Wirschaftsverhandlugnen über CETA und TTIP! Es wird zu Lasten der funktionierenden deutschen Mittelschichtswirtschaft gehen! Wollt ihr das? Und eine Energeiwende keigen sie uach nciht hin : dies geht zu Lasten der Zukunft einer innovativen deutschen Technik! Und zum Nachteil des Klimas! Wollt ihr das?

Isis und UN oder Terror als Vorwand für die NWO Strategie

oder der Terror als VOrwand für die internationale politische Strategie: bihser hat die UN nichts gemacht, als gegen die ISIS eine UN Resolution von sich zu geben, die lediglich 6 ISIS Kämpfern die Einreiseerlaubnis verwährt und deren Auslandsguthaben einfriert! Die Isis-Kämpfer werden nciht generell strafrechtlich verklagt als Mitglieder in einer terroristischen Vereinigung, internationale Haftbefehle ausgestellt und sie wegen Völkermordes und Vergehen gegen die Menschlichkeit angeklagt! Sonst wird schön zugeschaut , wie die ISIS weiter marodiert, mordet, foltert, Massenvernichtung betreibt und auch andersgläubige Muslime tötet und Moscheen sprengt. DAs scheint durchaus gewollt zu sein!Die meisten Opfer sollen andersgläubige Muslime sein Ich möchte nochmals wiederholen, dass hier die BUndesrepublik Schnellschussgewehr!fabriken! mit Patenten weiterveräussert hatte an Saudi Arabien ( ich beriechtete), obwohl klar ist , dass die dort auch die Terroristen - auch die ISIS- unterstützen und damit gewollt war, dass deutsche Waffen ohne weitere deutsche Kontrollen in dieses Krisengebiet in Vorderasien verbracht werden können: dieser Isis krieg ist somit gezielt unterstützt worden: damit kann man Staaten vollends kaputt wirtschaften und der Krisenherd jetzt noch zynischerweise von Steinmeier, Flinten -Uschi und Merkel CDU, dazu missbraucht, MUslime zu dezimieren und dann mit genau diesen selbst befeurten und heraufbeschworenen Massaker sich vor die

Fallpuschlae , digitale Agenda und DB 22.08.14

Fallpauschale, digiatale Agenda und DB oder wie die profitorientierte Privatwirtschaft die Versorgung, die Sicherheit und die Gemeiwohl-Teilhabe gefährdet. Aktuell können wir sehen, wie die digitale Agenda ein , zum Beispiel dafür ist , wie die Privatisierung von Gemeinwohl orienterter Dienstleistung zur schlechteren Versorgung der Bevölkerung führt. Immer wieder wird uns mantramässig eingebleut, dass die Privatisierung von Betrieben , diese wettbewerbsfähiger machen würde und einen Vorteil für die Bevölkerung darstellte. Faktisch aber heisst Privatisierung in Bereichenn die mit zur Grundversorgung der Bevölkerung gehören, ein Nachteil, zumal wenn diese noch bewusst in einer unzureichend gesetzlichen Regelungsdichte agieren kann. Die Privatiwierung wird vor allem dafür durchgeführt, dass die Reichen neue Investitionsfelder für ihr leistungsfrei erworbenes Vermögen erlangen, mit denen sie weiter Profite erwirtschaften können. Früher war die Post ein Staatsunternehmen, dort war sichergestellt , dass über Beamte als Staatsangestellte sicher und pünktlich sowohl Brief , als auch Waren ausgeliefert wurden, ebenso wurde für jeden - sei er auch noch so weit entfernt mit seinem Wohnort- neue Technologien, wie Festnetzanschlüsse gelegt: das Unternehmen hat alles unter einem Strich berechnet, sodass für alle eine Teilhabe möglich war: keiner wurde wegen eines teurern Anschlusses von der Technologie ausgenommen! Heute ist die Telekom ein Privatunternehmen.Es erhält nur noch dort einer ein Breitbandanschluss, wo es ich für das Unternehmen lohnt : erhöte Einnahmen bei geringen Anschlusskosten. dDies führt zu einem Ausschluss und einer Benachteiligung von Privatleuten, Landwirten und auch Firmen , die ausserhalb lokalisiert sind:hier muss wieder der Staat eingreifen , um den Wirtschaftsstandort D nicht zu gefährden, um allen einen Brietbandanschluss zu ermöglichen: 25 Milliarden Euro voraussichtliche Kosten, die jetzt von Bund übernommen werden: das sind unsere Steuergelder, die von der Allgemeinheit aufgebracht werden müssen , um die technischen Fortschritt überall hinzu transportieren und allen einen Anschluss zu gewähren: sozialisierte Kosten ! , die eigentlich die Telekom selbst hätte aufbringen müssen, wobei dieser Konzern dann die Gewinne mit den Anschlussen in Zukunft machen wird. Das wäre so , als wäre in der Vergangenheit jemamd von einem Elektizittsanschuss ausgenommen worden, bloss weil er im bergischen Land weit ab vom Schuss wohnen würde! Ausserdem möchte ich daran erinnern, wie es die Vergangenheit gezeigt hat ,dass selbt Post und andere Waren nicht ausgeliefert wurden oder die TElekom selbst bei einem Abhörskandal, den Edward Snowden aufgedeckt hat, schön mitgemacht hat: hier waren der Chef und einige wenige Mitarbeiter eingeweiht über ein installiertes Programm, dass alle Infos abfangen konnte: siehe unter Snowden- Enthüllungen. Ich berichtete) Daher : die Versorgung der Bevölkerung mit Telekommmunkation und Postwesen muss Gemeinwohlaufgabe bleiben: es kan nicht sein , dass es hier auch nur die Gewinne in die Unternehmen gehen , aber dann wenn es weniger lukrativ ist, der Staat einspringen muss , um eine flächendekcende Versorgung der bevölkerungmit neuen Technologien sciher zu stellen, damit nicht die Wirtschaft und der Tecnologiestandort durch Privatunternehmen gefährdet werden, weil wichtige Betriebe, die nciht in den Ballugnszentren liegen, sonst gefährdet und benachteiligt wären! Genauso sieht es mit der Fallpauschlae im Gesundheitswesen aus. Sie ist nur eingeführt worden , um ein schönes Kontorollinstrument zu haben, mit den einzelne Vergütungen pro Diagnose erstellt werden, damit nur solche Kliniken begünstigt werden , die viel und aufwendg operienren und teschnisch aufwendige Leistungen erbringen. Das hat aber nichts mit der flächendeckenden Versorgung der Gesamtbevölkerung zu tun: Die Häufigkeit an Therapiebedarf wird dabei völlig ausser Acht gelassen: wann braucht man im Leben einen aufwendigen Eingriff, aber viel häufiger ist es, wohnortnah "Allerweltseingriffe" (Magengeschür, Gllenbalsenopepration , Herzinsuffizienz ,Hypertoniebehandlung, entgleister Diabetes,Bagatelltraumen etc.) therapieren zu lassen. Diese Fallpauschalen , so wie sie jetzt aufgestellt sind, haben nur dazu geführt, d ass sich kleinere Krankenhäuser, kommunal geführt, nicht mehr halten können , konservative ( nicht operative) Behandlungen sich nicht mehr lohnen und nur noch grosse Kliniken mit hoher Operationsleistung begünstigt wurden: dies hat die Privatisierung noch verstärkt: mit Abbau von Personal, schlechtere Patientenpflegversorgung, erhöhter Arbeitsdichte, Outsourcen von Stammbelegschaft mit schlechterer Bezahlung; das alles zelt nur noch darauf ab in einem riesigen Krankenversicherungmarkt von vielen Milliarden Euro jährlich für Privatunternehmen riesige Gewinne zu generieren: hier geht es nicht mehr um die flächendeckende beste Versorgung der Bevölkerung, sondern hier wurde nur ein System etabliert , wo für Reiche wieder einen neuer gewinnorientierter Markt geschaffen wurde.Es wird operiert ,was das Zeug hält!Medizisncieh Indiekationen sind hier offensichtlich nur noch zweitrangig! die op-leistungsorientierten Chefarztverträge sind hier nur ein Beispiel dafür, in welche Richtung es geht! Und es hat die Abwadnerung , nciht nur von Assistnezärzten , sondern auch von gut bezahlten Chefärzten ins Ausland , z.B in die Scchweiz, befördert! Die Möglichkeit, für niedergelassene Ärzte ihren Praxissitz in Städte zu verlegen, ist ein weiterer Beleg dafür ,dass hier die flächedeckende Versorgung aus dem Gesetz gestrichen wurde (ich berichtete): genau dieses Gesetz wurde nämlich als zentraler Schalthebel im Rahmen der Privatisierung und Konzentrierung des Gesundheitswesen gezielt von der Regierung abgeändert! Bei der DB ist es dasselbe! Hier wurde ein Staatsunternehmen zur Aktiengesellschaft umgestaltet. Auch hier wurde damit ein zuisätzliches Investitionsfeld geschaffen, um Reichen gewinnorienterte Anlagemöglichkeiten zu schaffen. In einern der letzten Sendungen von Monitor / Panorama wurde dabei konkret aufgezeigt, dass die DB in aller Welt begonnen hat, Gewinne noch gewinnbringender zu reinvestieren, aber wichtige Sicherheitsreparaturen am deutschen Gleisbett zum Beispiel nicht durchgeführt hat, sodass selbst ein Bahnbedienster den Verdacht äusserte, diese Reparaturen würden gezielt solange aufgespart werden, bis ganze Streckenabschnitte erneutert werden müssten: dafür aber sei dann der Bund wieder zuständig: sozialiserte Kosten, die eigentlich hätte das Untenrnehmen zahlen müssen: Dass dies so von der DB für den vermehrten Profitgenerierung der Investoren der Aktiengesellschaft durchgeführt werden konnte weiderum, hat die Regeirung die für einen vernüntignen Betrieb notwdendige gesetzliche Rgelugnsdichte unterlassen: Auslandinvestitionen erst nach Instandhaltungspflichten! So wird zum finanzielle VOrteil der Aktieninhaber und zu Lasten der Sicherheit der Bevölkerung als Reisende die Profitmasiximierung durch gezielte Untelassung der Regierung gefördert und es gelichezitig ermpglciht ,dass das DB die Kosten mögliche Instnadhaltungskosten auf die Steuerzahler abwälzen kann ! So wird an der Sicherheit gespart, zu finanziellen und Sicherheits-Lasten der Bevölkerung! Beim letzten Unfall, wo im erweiterten Bahnhofsbereich unter niedriger Geschwindigkeit ein Zuge aus den Schienen sprang und mit einem anderen zusammenprallte, hiess es in den Medien, dass die Aufräumarbeiten schneller durchgeführt wurden, als die Ursachenforschung am UNfall hätte vorangetrieben werden können. Hier wurde wohl unter Mitwirkung der Regierung als Alleineigentümer der DB und als gleichzeitiger Exekutivevollstrecker die tatsächliche Unfallermittlung sabotiert! Sonst wäre noch herausgekommen, dass hier an der Sicherheit der Bevölkerung gespart wird und es wieder nur darum geht, dass die reichen Investoren zu Lasten der Bevölkerungssicherheit hier Profite maxiaml generieren: für diese Politik steht Merkel und dafür hat sie sich eine Volkspartei unter den Nagel gerissen! Viel Spass beim Wählen von Merkel und CO! IHr merkt nciht , wie dei Euch medial verarscht und ihr euch mit solch einer Wahl dabei selbst benachteiligt!

Grundgesetzverletzung undpseudodemokratischer Scheinparlamentarimus

die heutige Debatte imdeutscen Parlament über den Export von schrottreifen Rüstungsgütern aus dem Beständen des Bundesheeres an die Peschmergamilizen sidn ichts anderes als eine pseudodemokratische Scheinparlamentsveranstaltung.Sie soll darüber hin- wegtäuschen ,d ass die Regierungstruppe allein und ohne Sanktionenen einfache gegen das Grundgesetz handeln kann und in ein Krisengebiet Waffen exportiert. Dies hat sie bereits indirekt schon getan mit der Waffenfabriklieferung vor Jahren an die Saudis , die bekanntermassen genau diese ISis- Rebellen unterstützen und genau diesen moradierenden Bürgerkrieg in Syrien und im Irak erst angeheizt haben in einer Brutalität ,die seines Gleichen sucht! Diese Sceindebatte hat keinenEinfluss uaf die Entscheidungder Regierungstruppe , die sich sebst zu vertuschung der iegentlichen Machtausbreitungs-, Kriegs-und Zweitracht stiftenden ZIesetzung noch "Sicherhetsrat" betituliert!. Das istdieverlogenen Politik. Hoffentich macht einmal einer ein Bundesverfassungsgerichtskage gegen Merkel. Dieses Weib will auch noch in der nächsten Legislaturperiode zur Fortsetzung dieser von den uSA vogegebenen Machtpolitik weitermachen und lässt sich dabei von Teilen der Bevölkerung wählen , die entweder politisch uninterissiert sind und aus reiner Tradition heraus eine bestimmte Partei wählen oder die reale Machtpolitik Merkels nciht annähernd einschätzen können! Kriegseinsätze , Stationierungen der Bundeswehr und Rüstungsgüterausfuhren gehören aufgrund der Wichtigkeit der geopoltischen Bedeutung in die Abstimmung des gesamten Parlamentes! Sie soll aber in Zukunft direkt der Nato unterstellt werden , damit wird nun endgültig die BUndeswehr dem Einfluss, der Abstimmung und der Selbstbestimmug des deutschen Volkes entzogen! good bye Demokratie! So wird das nichts mehr mit dir! mit dir!

die aussempolitische internaionale Strategie 24.08

Presseclub 24.08.2014.Thema: "Alles richtig gemacht?: die Regierung in Popularitätsrausch" oder die blockierte Demokratie: Kommentar: wie kann man ganztags professionell sich mit Politik beschäftigen und nur so am eigentlichen Thema vorbeireden und nur über die Symptome ener Scheindemokratie reden wie " blocierter Parlamentarismus" Merkel mit ihrem Politikstil " Valium fürs Volk" nach dem Motto: bloss dass Volk nicht mit Problemen behelligen und immer den Eindruck erwecken, alles sei im Lot und in besten Händen: dabei Tarnen und Täuschen und die eigentliche Strategie möglichst gut zu verschleiern ; so auch Tillich ein nicht in Erscheinung tretender Landespräsident in Sachsen und das nicht Vorhandensein einer eigentlichen Opposition, weil alle Parteien sich systemkonform verhalten, die CDU schon seit Jahrzehnten, die gespaltenen SPD unter den regierenden Agierenden und mit einer ins Abseits stehendem linken Arm, die Grünen, die sich wirtschaftsliberal aufstellen wollen, um sich der CDU an den Hals zu schmeissen und die Linke, die schon im letztem Jahr wichtige aussenpolitische Kritiken aus ihrem Grundsatzprogramm erstatzlos gestrichen hat , alles nur um eines zu erreichen : ein lukratives Pöstchen beim systemonformen Regieren ohne inhatliche Lösungen zu bieten und Innovationen anzupacken! DIes geschieht in der Politik in der Erkenntnis, dass eine wirkliche poltische Lösung aus diesem totalitäre-diktatorisch und wirtschaftlsfaschistisch agierenden Real-Kapitalismus nur !gemeinsam! herauszukommen ist, damit ein ausreichend grosser und existensfähiger Wirtschaftsraum entsteht: dies aber geht nur, wenn die Bürger in den existierenden Demokratien umfassend über die realpoltische Strategie der NWO von den USA ausgehend aufgeklärt werden: deshalb geht es nicht ohne die Medien: ihr habt diese Verantwortung, dieses zu leisten. Ich kann nur veröffentlichen und einmahnen, aber nciht eine internaionale demokrtische Neustrukturierung anstossen: dies geht nur mit einem Gegeneralschock der gesamten Bevölkerungen in der westlichen Welt und mit einer umfassenden Neuordnung der demokratischen Institutionen, deren gewählten Besetzung und Funktionen kommen, mit dem Ziel eine Unterwanderung demokratische Strukturen und Ausnutzung dersleben für aufgepropfte Strategien kommen darf!

die Arbeitsmarktlüge vom 27.08

Die Umstrukturierung im Rhamen des Hartz Gesetzgebung unter G Schröder war der grösste Sozialstaatsabbau der Nachkriegsgeschichte: der Sozialstaat und die soziale Marktwirtschaft , das Paradestück des gelobten Westens, als Gegenstück zum real existierenden Sozialimus waren nach dem Zerfall des Ostblocks nciht mehr nötig . Am besten zur Kaschierung des internationalen NWO Programmes war zu deren Umsetzung die Nutzung von systemwilligen Volksparteien mit Parteispitzen vorangig aus dem linkeren Lager- so wie jetzt in Frankreich- , die für den Pöstchenerhalt bereit waren, hierfür die eigene Pateigeschichte zu verraten! Für diese Vorhaben wurde ein Manager aus dem Grosskonzern VW, Hartz, geholt, der den Konzenrnen massgeschneidert die Arbeitsmarktumstrukturierung zurechtzimmerte: da hatte sich Schröder gerade den richtigen geholt: Hartz war die Schlüsselfigur in Skandal des VW Konzerns, der mit Schmiergeldern und Bordellbesuchen als eine Art Spezialist für Lustreisen Arbeitsnehmervertreter bestochen hat, um diese auf die Seite der Unternehmensführung zu bringen: dafür ist er wegen Untreue und Begünstigung des Betriebsratschefs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und einer Gelstrafe von knapp 600 000 Euro verknackt worden. Herzstück der Umstrukturierung war die Zusammenlegung von Arbeitslosen -und Sozialhilfe, das vor allem eine massive Veschlechterung für Langzeitarbeitlose bedeutet. Gleichzeitig wurde eine Art Hetzkampagne eröffnet mit der ausgeborgten Rhetorik von Tony Blair, der den Soazialabbau unter Maggi Thatcher in England weiterbetrieb. Diese brachte zusammen mit der Deregulation der Finanzmarktes in den 80er Jahren als Vorreiterin die NWO Ideologie in Europa vorran , wurde aber durch ihren heroischen Auslandseinsatz durch eine plötzlich einsetzende Rebellion auf den Falklandinseln , den sie militärisch löste , als grosse erfolgreiche Kriegsherrin geachtet: es sind doch immer wieder die gleichen Mechanismen, die sich die oberen Politiker zu Nutze machen zur Imagepflege und Ablenkung, wenn man das Volk sozial runterstuft! Und es funktioniert immer noch! Wer kannt schon vorher die Falklandinseln? "Fördern und Fordern" war die neuen ausgeliehene Parole von Schröder, bzw.Müntefering! Langzeitarbeitslose wurden als versoffen hingestellt, die das Klischee der "sozialen Hängematte" und "fehlene Eigeninitiative" wurden ausgepackt und alle über eine Kamm verumglimpft und diese dargestellt , dass ihre Situation allein selbst verschuldet seien! DAss in der Industrie eine massiver Umstrukturierung hin zur Konzernsvergrösserung, Stellenabbau, internationalen Auslagerung in Billiglohnländer, Automatisation, Arbeitsverdichtung und Outsourcen von Stammbelegschaft und die Vernachlässigung von älteren Arbeitssuchenden erfolgte, bleibt dabei völlig unbeachtet. Insbesondere die Hartz IV Einführung reduzierte die maximale Dauer der Bezüge von ALO geldern, unbeachtet, wie lange dafür im Leben vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber anteilsmässig eingezahlt wurde. DAs ist quasie eine Enteigung der Versicherungsnehmer! Die in D ladnläufige Meinung wirtschaftlicher Aufschwung und Arbeitlosigkeit hingen direkt miteinander in Verbindung , liess die Arbeitslosen in dem Licht erscheinen, nur scheinbar arbeitslos zu sein oder das sie einen Makel hätten , dass man sie trotz Aufschung nicht gebrauchen könne: Drückeberger , Problemgruppen, die Kampagne von "Florida Rolf", der sich als Schnorrer mit Sozialhilfe auf der Insel vergnügte wurden aus der Taufe gehoben, obowhl nicht mal 1000 Deutsche im Ausland Sozialhilfe bezogen! Und Westerwelle (FDP) toppte das Ganz noch : " wer dem Volk anstrengungslos Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein " :dies trifft wohl eher der von mir schon erwähnten dementen Mde Betoncourt zu, die leistungsfrei mehrere hundert millionen Euro pro Jahr durch den Hochfrequenzhandel hinzugewinnt. und zynisch fragte Westerwelle dann noch : was sagt denn die Kellnerin zu Forderungen, die HartzIV Sätze zu erhöhen? Er empörte sich dabei nicht etwa, dass es Vollbeschäfigte gab, die weniger erhielten als HARTZIV . Die Regelsätze bei ALG II stufte das BVG später als verfassungswidrig ein. Der Niedriglohnsektor , der durch die Agenda aufgemacht wurde, befeuerte einen Arbeitsmarkt, der dem des Frühkapitalismus gleichkommt. Systematisch gesetzlich begünstigte Steuerhinterziehung von Milliarden in der high socieaty blieb von diesenPolitkern leider unerwähnt! Statt dessen wurde in den Medien und in der Werbung diese steuerunwillige Monakoneureichen Geissens noch als cool hochstilisiert! Das staatliche ALO II Geld wird nur unterbestimmten Voraussetzungen genehmigt: Dabei wurde unter "Fördern" verstanden, die Arbeitslosen zu Eigenaktivitäten zu zwingen und Sanktionen eingeführt und Sicherheiten und Lebensqualitäten -wie Standorttreue mit Aufrechterhaltung eines geregelten Familienlebens- aufgegeben werden mussten und fast jede Arbeit angenommen werden mussten! So wurden unter Hartz I - IV die Barreiren zum Bezuge der Alo- Geldes erhöht, Ich Ag und Minijobs traten auf und darin hat Schröder seine Drohung Wort gehalten:die Zumutbarkeitskriterien zur Annahme von Arbeit wurden drastich gesenkt: auch arbeiten unter der Qualifikation und Bezahlung unter tarif und unter ortsüblichen Höhe musste angenommen werden.So musste langzeitarbeitlsoen bei drastichen Leistungskürzungen und verhschärften Zumutbarkeitsregeln führten zu einer Verkauf der Arbeitskraft zu Dumpinglöhnen wie im Frühkapitalismus. Hinzu kamen noch 1 Euro Jobber für Leistungen in öffentichen Interesse. unter der Vorwand Langzeitarbeitlose wieder in geregelte Arbeitszeiten hinzuführen, ersetzten diese in einem Verdrängungswettbewerb Tariflohnbeschäftige zusätzlich. Im Folgenden traten die Leiharbeit und Werksverträge auf, die den Betrieben ermöglichten , die Stammbelegschaft einzuschüchtern und auf weitere Lohnerhöhug zu verzichten und die Stammbelegschaft zunemhend in den Billilohnbereich outzusourcen: hier wurde vor allem ein immenser Bereich geschaffen, um Billigarbeitskräfte für immer grössere Betriebe zur Verfügung zu stellen: nach der Phase der Automatisation und der Arbeitsverdichtung war dies nun die nächste Stufe der Gewinnmaximierung! DAs Geld eght in die Taschen der Aktionäre, es wird der Mittelschicht und deren Kaufkraft entzogen: In den Medien hörte man fortan von einer zumehenden Spaltung der Gesellschaft: Reiche immer reicher und die Mittelschicht schrumpfe, d.h. sozialer Martkwirtschaftsabbau! Bis zur erlangung von staatlicen Leistungen müssen Vermögen bis auf Schonbeträge aufgezehrt werden, Minimalleistungen wurden von BVG als unzureichend verfassungwidrig eingestuft: dei Regierung hatte die Berechnung der Regelleistung fintenreich mit zurechtgelegten Berechnungsmethoden " ohne hinreichende tatsachegrundlage: es wurde die untersten 20% der nach dem Nettoeinkommen geschichteten Einpersonennhaushalte nach Heruasnahem der Sozialhilfe hergenommen und dann wurde alle s, was beliebig nicht zu einem "regelsatzrelevantem Verbrauch" definiert wurde einfach herausgerechnet , z.B. LUxusaugaben wie Pelze, Sportboote, Segelfugzeuge, Kunstgegegnstände etc. ohne das feststand, dass die unterste Quintil der Einkommen dafür überhaupt Ausgaben getätigt hatte, und zur Berechnung des Existenzminimums für Kinder willkürlich der Erwachsenenpauschale mit einem willkürlichen Kindermalus von 40% benutzt. Dazu gehörte zum Beispiel nicht die Mittagsverpflegung in Ganztagsschulen oder ausscherschulischer Sport und Musikunterricht. Für die nach Feststellung der Verfassungwidrigkeit notwendige Nachkorrektur der Regelsätze hat dann "von der Leiden" ein Bürokratiemonster erfunden mit antragsnotwendiger Gutscheinausgaben für bestimmte Kinderföderleistungen,die meist zu spät bewilligt wurden ,wenn der Kurs schon vorüber war oder dann wegen mangeldner Ausstattung bei sportlichen Betätigkgungen oder einer geringem Zuschuss für solches der Kurs nicht durchgeführt werden konnten. dies wurde aus der Taufe gehoben, damit nur eines nciht gemacht werden musste: die Sätze der Regelleistung gemaäss der Vorgaben des BVG generell zu erhöhen: sonst hätte man im Niédriglohnsektor nämlich auch die Gehälter erhöhen müssen und dies genau war ja eben nciht beabsichtigt. es hätte die profitmarge der Konzenrn und AG geschmälert. Dies ist nicht im Sinne der NWO -Ideologie! Die Erhöhung des Schonvermögens mit Erhöhung der Freibetrage war ein grosser bluff: der kam dabei nur o,2 % der Betroffenen zugute. Alo- bezieher hatten kaum Geld für die Rücklage zur Altersversorge , jedoch war die Anpreisung der Kapitallebensversicherung als " hartzsicher" für die Banken und Versicherungen ein besseres geschäft: sie waren die eigentlichen Profiteure des als soziales Vorhaben medial gut verkauften Politikvorstosses. Kurioserweise traten parallel zum Sozialabbau TV-Sendungen auf , in denen man vorkochte, wie man mit wenig Geld ein komplettes Mittagessen gestalten konnten oder wie man Familienerbstücke oder kleine Fundstücke aus entrümpelten Kellern und Dachgeschossen noch zu etwas Geld machen konnte! Und dies geschieht unter Merkel und Schröder:dies politik der NWO Ideologie zur leistungsfreien Begünstigung der reichen Oberschicht steht für Finanzmarktderegulierung, Steuersenkung auf höhe Einkommen und Vermögen , Ermöglichung eines Nieddriglohnsektorbereiches und aggressiven Sozialabbau: dies wird als alternativlos hingestellt! Die Altenritive wäre ein Finanzmarktregulierung, internationale Ausweitung der Sozialstandards ,Schliessung der Steuerhinterziehung und Vereinheitlichung von Gewerbebedingungen! so was wählt ihr????

gehiemdienste vom 27.08

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2163574/Die-geheimen-Staaten-von-Amerika-(1) http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2169562/Die-geheimen-Staaten-von-Amerika-(2)

verkehrsprobelem vom27.08 erweitert

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2201656/Wenn-Bewegung-zur-Falle-wird alle diese Problemlösungen ,die hier aufgezeigt werden, könnten in den neuen Vekehrsprojekt mitintegriert werden: Autonomes Fahren in der City mit leih- und Privatwagen und aufgebockte Magnetschebebahnensysteme im intercitacberiech undGüter auf die Schiene mit cnntainersystemen mit individuellen labeling und automatischer Erkennung und zentralen Steuerurngsmodellen. die PKW maut auf auatobahnen wird zum Steruungsmitteln missbruacht , um in Zuunft diese nur noch für den ansteigeenen LKW Verehr freizuhalten und eine Maut auf allen strassenals ERsatz für die ausbelibendenBenzinsteuer: abkassiert iwrd immer Besser. seihe mien Verhrsmodellmit Güter auf die Schiene!

Die Lüge von der Steuergerechtigkeit oder WahlLügen mit Ansage

Die Lüge von der Steuergerechtigkeit oder WahlLügen mit Ansage (Aus: die verlogene Politik! Macht um jeden Preis, Beucker/Krüger) 1965 kündigte die Politik an anstelle der Umsatzsteuer eine neue Mehrwertsteuer kostenneutral einzuführen. Dies Steuer auf Waren ud Dienstleistungen uwrde mit 10 % eingeführt. Die sozial-liberale Koalaition erhöhte sie 1976 auf 12%, 1979 schon auf 13%. Bald daruaf schon will SPD und FDP sie auf 14 % erhöhen , die oppositionelle Union wettwert dagegen, und erhöht wei nach der Wahl 1982 selbst auf 14%. Die deutsche Wiedervereinigung sollte laut Kohl ohne zusätzliche Belastungen für den westdeutschen Steuerzahler einhergehen:In wirklichkeit wurden die Rentenkassen geplündert, der Solidariätszuschlag eingeführt, der entgegen den Ansagen " der Solidariatätszuschlag ist bis 1999 endgütlig weg" aber noch bis heute einkassiert wird; 1991 aber dann die CDU noch die Steuern auf Benzin, Tabak und Versicherungen erhöht werden und die Lohnsteuer- und Einkommensteuer um satte 7,5 % erhöht wurden! Auch Schröder sieht 2002 in Zeiten der konjunkturellen Flaute vor der Wahl Steuerhöhungen als "unsinnig" an , zieht aber danach 26 Milliarden an Steuererhöhungen vom Volk mehr ein. 2007 nahm die öffentiche Hand auf allen Ebenen (aus Steuern Gebühren, Beiträgen und Verkauf) 1027 Milliarden Euro ein , 375 Milliarden zahlten Arbeitnehmer und Arbeitgeber als Sozialversicherungen, 538 Milliarden kamen aus Steuern. Da ein immenser Billiglohnsektor eingeführt wurde, haben ca die Hälfte alle Deutschen keine angemessne Entlohnung , zahlen daher keine Steuer auf Einkünfte , weil sie unteralb der Steuerpflicht liegen: um das Volk daher dennoch abgreifen zu können, geht dies also nur mit einer Erhöhung von Gebühren und der Konsumsteuer: die FDP versprach noch Steuersenkungen und steuervereinfachung vor der Wahl 2009: sie wollte ien art Flatrate für alle gleich und will damit die Besteuerung nicht mehr als Instrument für einen sozialen Ausgleich nutzen: Sie will zudem noch die Steuersenkungen in der schwarz gelben Koalition mit Ausgaben-Kürzungen in Sozialtransfer NWO-systemkonform kompensieren. Nach der Wahl 2009 haben dann die CDU/CSU/FDP verschleiert als "Wachtumsbeschleunigungsgesetz" betituliert getarnt riesige Steuergeschenke im Sinne der NWO- Ideologie an einkommenstsstarke Familien, Unternehmen, Erben und Hoteliers getätigt, die zum Grossen Teil von Länder und Gemeinden im Sozial- und BIldungswesen kompensiert weden mussten: von den 8,5 Milliarden Steuermindereinnnahmen entfielen auf die Länder 2,28 Milliarden und die Gemeinden 1,57 Milliarden! Viel Geld im Zeiten klammer Kassen ! Von Bundeswritschaftminister Brüderle FDP angekündigte Steuerentlastugnen auf kleie und mittlere Haushalte enfallen ersatzlos! Der Spitzenstuersatz jedoch auf Einkommen sank von 53 auf 45 %, den aber aufgrund von Steuerschlupflöchern, Freibeträge und Abzugsmöglichkeiten kaum jemand bezahlt! Diese Einkommenssteuer wird im Durchschnitt auf 36% gedrückt. Im Jahr 2002 haben die reichsten 450 Deutschen 34% Einkommenssteuer gezahlt bei einem Einkommen von im Schnitt 22 Millionen Euro! Im Vergleich zahlen Arbeitnehmer kleiner Einkommen rund 25% Einkommen und genauso vieldie ständig angehobene Mehrwertsteuer, besonders grosse Familien mit viel Verbrauch! Die in D geltende Steuerprogression, mit der mit steigendem Einkommen auch der Spitzensteuersatz ansteigt , soll gewährleisten, dass Gutverdiener nicht nur absolut, sodnern auch relativ mehr Steuern bezahlen sollen. Die durch die Erhöhung der Löhne stärker anfallenden Steuerlast bedingt zudem gerade in den unteren Lohnklassen oft eine spätere Mindereinnahme: kalte Progression. Gerade diese will die jetzige Regierung Merkel nicht abschaffen! Zudem kommt die OECD zu dem Uretil ,d as durch die gedeckelte Abgaben für dei Sozialverischerungen die Abgabenlast ab einem bestimmten Erhöhung des Einkommens wieder sinkt: Beschäftigte nämlich müssen ab 800Euro auf ihr gesamtes einkommen monatlich Beiträge bezahlen , während Gutverdiener dies nur bis zu einer Obergrenze von 66000 Euro Jahresgehalt im Westen und 55800 Euro im osten für Renten- und Alo- versicherung , beid er gesetzlichen Krnakenversicherung lag die Obergrnez bei 45 000 Euro ist: Sie beteiligen sich also relativ weniger an der sozialen Sicherung , als dies weniger Verdienende tun, werden aber im Durchschnitt älter! Über die Splittung von gesetzlicher Rentenversicherung und Privater Rentenverischerung , bei dem alle besserverdiener sich au den Solidargemeinschaft herausgestolen haben, habe ich schon ausführlicher berichtet, ebenso von der Abzocke im Bereich der privaten Zusatzversicherungen a la Riester- Rente, die vor allem ein einträgliches Geschäft für abzockenden Versicherungen waren. Hingegen kommen die Einnahmen aus Grund-, Vermögens-, Schenkungs- und ERbschaftssteuer mit hierzulande 0,9% des BIP (2008)günstig weg, sie liegen damit um weniger als die hälfte niedriger als im OECD Durchschnitt von 1,9%. Im Jahr 2000 betrugendie Steuereinnnahmen aus Körperschaftssteuer , d.h. die Einkommnenssteuer auf Kapitalgesellschaften, AGen, GmbH s,noch 23,6 Milliarden Euro. Die rot- grüne Regierung hat in der Steuerreform von 2001danach keine Körperschaftssteuer meh eingenommen , sodnern den Unternehmen auch noch 400 Millionen zurückerstattet! Danach enstand ein ruinöser Wettbewerb um niedrigere Untenrehmensbesteuerungen, um attraktive Standorte für nternehmen zu bieten. Davon aber wiederum profitieren international aufgestellte Grosssunternehmen vielmehr als der regionagebundne Mittleständler. Dies führte zu drastichen Steueriennahmeausfällen: die tatsächliche Steuerzahlung hat draufhin ncihts mehr mit dem nominalen Steurersatz von 38% zu tun : die tasächlich bezahlten Steuern von faktisch 20% auf Gewinne im Jahr 2000 sanken danach auf ca 10% indenjahren 2001 - 2003. Bestsünde ein einheitlicher UNternehmenssteuersatz von 19% - wei bei der Mehrwerhtsteuer- so wären Gorssuntenrhmen nciht mehr begünstigt gegenüberdem Mittelstand und andere Kriterien - wie Transportanbindung und der lokale Arbeitskräftemarkt wären entscheidender: dann ämedie Arebti zum den Menschen. Hingegen hat die die Groko 2008 in der "Unternehmenssteuerreform" die nominale Körperschaftssteuer nochmals von 25% auf 15% gesenkt und heizt von D aus den Unterbietungswettbewerb noch weiter an. Über die systematische VErschwindenlassen der Unternehmens -und Vermögens-Gewinne der reichen Kapitaleigner nach Delaware, Jersey, niederländische Antillen oder in die Karibik zeigt schon der Reportage "Flucht in die Karibik"! das ganze Unterfangen führt letztendlich zu einer Spaltung der Gesellschaft, Verarmung weiter Teile derselben mit mangeldner Teilhabe und Chancenungleichheit, bewusst verschärftem gesellschaftlichem Wettbewerb, der sich vor allem im Bildungssektor in einem gnadenlosen Rivalitäts-Kampf um Chancen durch Bildung- das systemtische Mobbing in Schulen ist hier nur ein folgerichtiges Symptom desselben- widerspiegelt, indem nciht mehr eine umfassende individuelle Persönlichkeitsbildung mit sozialer Kompetenz angestrebt wird, sondern für eine auf zunehmende Automatisation ausgelegte Wirtschaftanforderungen zugeschnittene und von reiner leistungsorientierte Selektion für immer weniger werdende Arbeitsplätze ausgelegt ist. Die eigenständige Mittelschicht wird dabei einer immer stärker einer um sich greifenden, leichte zu kontrollierenden Konzentrierung - erst im landwirtschaftlichen Bereich, als auch im industriellen Bereich und später auch im DIenstleistungbereich - Wirtschaftökonomie geopfert. Die szeigt sich in D durch ein Netto-Reallohnverzicht in den 90er Jahren und seit 2000 eine Abnahme unter der Schröder Regierung um faktisch 9%, bedingt durch die Abnahme der Arbeitgeberzahlungen mit einem Ausbau des Niederiglohnsektors, nicht bedingt durch ein Anstieg der Lohnnebenkosten! Im Gegenteil, zur Profitsteigerung wurden diese parallel systematisch gesenkt beziehungwseise weitere Anstiege nur zu Lasten der Arbeitnehmer umstrukturiert.( ich berichtete)Allgemein sank die Mittelschicht innerhalb von nur 6 Jahren um 5 Millionen Menschen in D , und 14 % der unteren Mittelschicht befand sich 2006 im Bereich der Armutsgefährdung: hohes Risiko durch Arbeitslosigkeit, geringere Ersatzleistungen bei Harzt IV , Abnahme von Vollzeitarbeitsplätzen und Zunahme von Alleinerziehenden, die nun durch neue Scheidungsgesetze auf sich allein gestellt waren und nicht mehr von ehemaligen Ehegatten versorgt wurden, zugunsten der Nichtinanspruchnahme staatlicher Sozialleistungen für nicht ausreichend versorgter späterer Kinder aus neuen Beziehungen. Die Spaltung der Gesellschaft ist anhand der Lohnquote ersichtlich. Diese bezeichnet den Anteil der gesamten Lohnkosten der Arbeitgeber am gesamten Volkseinkommen und gibt das Verhältnis von Löhnen einerseits und die Einkünfte aus selbständiger Tätgkeit und Kapitalerträgen ándererseits wider. Sie war 2007 mit 61 % so gering wie noch nie! Das passiert vor dem Hintergrund einer Erhöhung der Arbeitnehmer-Qualifikation !:Reallohnverlust trotz Qualifikationserhöhung! Hinzu kommen noch, dass 99,7% aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen zum MIttelstand gehören; von den 30 Millionen Beschäftigten arbeiten ca 21,15 Millionen in kleinen und mittelständigen Betrieben; Grossuntenrehmen aber beschäftigen nur 9 Millionen Menschen. Aber 81 % des Nachwusches wird im Mittelstand qualifiziert. Der Umsatz aber betrug bei Grosskonzernen 62,5% , beim MIttelstand nur 37,5% des gesamten Umsatzes der Wirtschaft von 5148 Milliarden Euro in 2008! Diese Grosskonzerne aber stehlen sich mehr und mehr aus der nationalen Verantwortung auch in steuerlicher Hinsicht durch gesetzlich lanzierte systematische internationale Steuerhinterziehungsmodelle, sie haben ihre Lobby in der Politik, für sie werden die Gesetze massgeschneidert bzw. schneidern sich diese gleich selbst durch Mitarbeiteraustauchprogramme in den Ministerien undEntscheidungsinstitutionen( ich berichtete) , durch unsere gewählten Vertreter legitimiert und korrumpiert! TTIP und Ceta sind die folgerichtigen Verhandlungsprogramme gegen den Mittelstand, zu Lasten der Gesellschaften! Das ist das Gesicht der NWO: das ist die systematische Steuerbegünstigung der internaionalen Reichenschicht, die fortführende Verringerung des Staates als soziales Medium für Gemeinwohlfragen, die Begünstigung international aufgestellter Konzerne durch gesetzlichen Rahmenbedingungen und überbordenden bürokratischen Hemmnisse für kleinere regionaler Betriebe( insbesondere auf Eu -Ebene )und eine Deregulierung des Finanzmarktes einführte, der einer reichen Oberschicht leistungsfrei zu ungehindertem Vermögenszuwachs verhilft, ihr zu Vermögensanlagenbegünstigungen durch Privatisierungen gemeinwohlorientierter staatlicher STrukturen ( DB, POst, Sozialwohnungen etc.) verhilft, militärisch unterstützte Ressourcensicherung begeht und eine geheimdienstlich unterstützte Sicherung und innovationsfeindliche KOntrolle von Absatzmärkten und eine politische Kontrolle der Bevölkerungen und deren medialer Beeinflussung und Steuerung begeht. Dies alles ist die Zeilsetzung der NWO , die Kombination des inneren Zirkels der Freimaurebwewegung zusammen mit den rechtsdraussen Strukturen christlicher Amtskirchen, die dei Weltherrschaft anstreben, sich dabei in die demokratischen Strukturen des Westens hinein implantiert haben und diese zu steuern und auszunutzen wissen. Dies ist nicht meine Wertegemeinschaft! Wollt ihr das ??? oder wollt ihr das ändern???? das geht nur demokratisch! deshalb bedarf es einer Aufklärung durch die Medien und einer totalen Enttarnung dieses Systemes und einer systematischen Abänderung derselben: dazu bedarf es einer demokratischen Legitimierung!!!! Das ist nicht naiv: das ist der einzige Weg!

Bemerkungen zum Evangelium zum 20. Sonntag im Jahreskreis: Matthäus 15,21-28

Bemerkungen zum Evangelium zum 20. Sonntag im Jahreskreis: Matthäus 15,21-28 Kurzform: Jesus zog sich aus Israel zurück nach Tibor. Dort wurde er von einer Frau erkannt, die ihn bat, ihr Kind zu heilen.Jesus schwieg. Die Frau aber insistierte. Da antwortete Jesus, dass er nur zum auserwählten Volk gekommen sei. Die Frau erwiderte mit dem Gleichnis:" Vom Tisch des Herrn falle auch für die Hunde mal etwas ab." Daraufhin antwortete Jesus, dass ihr Glaube sie gerettet habe und heilte ihr Kind. INterpretation: hier wir dargestellt, dass im Judentum die einzige monotheistischen Glaube verwirklicht wurde und Jesus die im Alten Testament angekündigte Prophezeiung vollenden wollte.: der einzige Gott will in Beziehung treten zu uns Menschen! Bemerkung: Falls diese Passage herangezogen werden sollte, um fehlinterpretiert als vordergründige Rechtfertigung missbraucht zu werden, dass man eine institutionelle Weltherrschaft mit einem totalitär-diktatorischen NWO -System in einem Boot zusammen militärisch, finanzkapitalistisch und wirtschaftsfaschistisch durchsetzen will und dabei noch anderen Menschen die grundlegenden Menschenrechte vorenthalten will, kriegerische Zweitracht säht, mordet, andere wirtschaftlich schwächt, ausbeutet und Menschen in totalkontrollierte Unfreiheit zwingt, überschreitet hier gravierend " humanitäre rote Linien"! Er macht sich unglaubwürdig! Seid lieber Seelsorger und Hirten, die religiöses Profil zeigen, Orientierung stiftende Vorbilder sind und gesellschaftspolitisch voranschreiten: ich vermisse das! Dann wären auch die Kirchen wieder voll! Seelig die Frieden stiften, denn ihnen gehört das Himmelreich!

für den Fall des Geoblockings nochmals in ungekehrter Reihenfolge

Aktuelles zur Weltlage 29.08 Wie aus dem Politiktalk von Maybrit Illner vom 28.08.2014 zu hören war, haben diePKK die Jesiden gerettet und die USa sich daruaf beschränkt die weichtige Infrastruktur der Staudammes und die kurdenregionen im Norden mit denÖlfelder vo den vorschreitenden ISIS rebellen zu schützen. die gesäte zweitracht, mti der sich die Muslime ausgenblicklich selbst dahinschlachten wurde auch von seiten der UN aus Menschenrechtsgründen bisher werder im Irak, noch in Syrien unterbunden. Wie ferner zu hören war, ist die Un bisher nur mit einem Mandat versehen gewesen, die syrische Grenze nach Israel hin zu schützen:das eigentliche Kampfgebiet- zuallererstaber die gemässigten demokratische Bewegung in Syrien wird allein gelassen! Da das gesamte Gebiete ehemlige beliebig zugeschinitten ehemalige Kolonien waren, muss der dortigen Bevölkerung ein recht eingeräumt werden, sich staatlich neu zu gruppieren und oder aufzuteilen, vor allem , wenn nach diesembewusst geschürten Zwietracht unter den einzelen ehtnsichen und religiöse Gruppierungen sonst kein friedlicher in KÜrze hergestellt werden kann. Dies aber ist Verhandlungssache. Die Herbeiführung eines Waffenstillstandes aber ist Aufgabe der Weltengemeinschaft insgesmat , weil es ein humanitäres Recht ist, in demokratische Gebilde in Frieden leben zu können. Dieses muss unterstüzt werden: es kann militärstrategisch nur erreicht werden, indem eine !Ent!waffnung der Radikalen erfolgt mit militärische ÜBermacht spezilisierter Bodentruppen unter Schutz der Luftwaffe! Und nachfolgender strafrechtlicher Verfolgung derselben. Stattdessen hat die Bundesregierung unter Merkel schon in den letzten Jahren in den kurdischen Norden zum Ressourcenschutz für 360 Millionen Euro Waffen geliefert ( Hubschrauber, Handwaffen und Munition)! Es geht hier nur um gezielten und selektive Eingriffe und systematische Schwächung von allen anderen- ungeachtet jeder Menschenrechtscharta oder 150 Jahre Genfer Konvention! Heute am Freitag , dem Tag des Friedens, soll dann noch pseudodemokratisch ohne Entscheidungsfähigkeit im Parlament über weitere Waffenlieferungen in das dortige Krisengebiet palavert werden , obwohl diese Grundgesetzverletzung von Merkel und co im sog. verschleiernd bezeichneten "Sicherheitssrat" ( zynisch!) schon längst beschlossen ist. Dafür marschiert Merkel noch perfide als quasi "Pilger" auf dem Weg mit dem spanischen Ministerpräsdienten schnellen Schrittes voran und die anderen Europäer hinterher: verlogenes Weib! Die Satellitenbilder über die Invasion der russischen Truppen in die Ostukraine sind über eine Woche alt. Danach also hatte Merkel die Reise nach Litauen und Kiew angetreten. Wie ich es erahnte wurden hier wahrscheinlich höchst militärische Sicherheitsmassnahmen bei einem bevorstehenden kriegerischen Einschreiten besprochen: jedoch will man erst die Wirtschaftssanktionen ausweiten, damit Europa und Russland weiter geschwächt werden, auch hier wurde - auch zu unserem Schaden - eine Machtausbreitungspolitik von den USA über die Eu mittels der Ukraine gegen Russaldn vorangetrieben, die eine durchaus beabsichtigte wirtschaftliche Schwächung der Eu und Russland zur Folge haben wird und letzdenlich in einem ausgeweitetem Krieg enden wird: Auch das hätte nciht sein müssen! Die meisten deutschen Betriebe stammen aus dem Mittelstand, sie sind regional gebunden, besetzen mitunter hochqulifizerte Wirtschaftsnischen und können nicht lange einen Wirtschaftsboykott standhalten, da sie als kleiner und mittelständige Betriebe nicht über internationale grössere Ausweichmöglichkeiten oder finanzielle Reserven verfügen: auch hier wird ein Wirtschaftssterben zu Gunsten von Grossuntenrnehmen eintreten und ist beabsichtigt! Der deutsche Mittestand wird dabei erheblich von der aussenpolitischen Vorgehen Merkels,CDU/SPD, geschwächt werden: sie macht nichts anderes als die willige Erfüllungsgehilfin in dem System der NWO Politik der USA zu sein und sich medial so zu präsentieren, dass sie ihre wahre Strategie so verschleiert, dass sie weiter am Stuhl kleben kann! Das gleiche gilt für MPin LIebermann, CDU, in Thüringen! sie stellt sich dreist vor die Kamera und behauptet im landespolitischen Geheimdienstskandal, indem ihr als höchste Verantwortliche, der die Geheimdienste unterstellt sind, vom parlamentarischen Untersuchungssauschuss bescheingit wurde, d ass hier der dringende Verdacht auf gezielte und jahrelange Sabotage der Aufklärung von rechtsradikalen NSU Morden betrieben wurde, "es sei eben ein Staat im Staat": damit weist sie zwar ( (verlogen!) jede Verantwortung dafür zurück und gibt dabei allerdings gleichzeitig zu, diesen Geheimdienst nicht annähernd unter Kontorlle zu haben , was aber ihre Aufgabe wäre! Hatte sie nciht auch noch einen Korruptionsskandal am Hals? Damit ist sie unwählbar wegen Totalversagens! In Wirklichkeit aber machen die Geheimdienste nichts, was nicht von oben als Direktive herausgegeben wird ! Das leugnet sie dabei auch noch! Abwählen! Und Tillich glänzt auch durch politische Abstinenz! Viel Spass beim Wählen! Besser: die einzelnen Kandidaten in die einzelnen politischen Fachbereiche hineinzuwählen - gemäss ihrem politischen Vermögen und bisherigen Leistung!

Friday, August 29, 2014

aktuelles zur Weltlage

Wie aus dem Politiktalk von Maybrit Illner vom 28.08.2014 zu hören war, haben diePKK die Jesiden gerettet und die USa sich daruaf beschränkt die weichtige Infrastruktur der Staudammes und die kurdenregionen im Norden mit denÖlfelder vo den vorschreitenden ISIS rebellen zu schützen. die gesäte zweitracht, mti der sich die Muslime ausgenblicklich selbst dahinschlachten wurde auch von seiten der UN aus Menschenrechtsgründen bisher werder im Irak, noch in Syrien unterbunden. Wie ferner zu hören war, ist die Un bisher nur mit einem Mandat versehen gewesen, die syrische Grenze nach Israel hin zu schützen:das eigentliche Kampfgebiet- zuallererstaber die gemässigten demokratische Bewegung in Syrien wird allein gelassen! Da das gesamte Gebiete ehemlige beliebig zugeschinitten ehemalige Kolonien waren, muss der dortigen Bevölkerung ein recht eingeräumt werden, sich staatlich neu zu gruppieren und oder aufzuteilen, vor allem , wenn nach diesembewusst geschürten Zwietracht unter den einzelen ehtnsichen und religiöse Gruppierungen sonst kein friedlicher in KÜrze hergestellt werden kann. Dies aber ist Verhandlungssache. Die Herbeiführung eines Waffenstillstandes aber ist Aufgabe der Weltengemeinschaft insgesmat , weil es ein humanitäres Recht ist, in demokratische Gebilde in Frieden leben zu können. Dieses muss unterstüzt werden: es kann militärstrategisch nur erreicht werden, indem eine !Ent!waffnung der Radikalen erfolgt mit militärische ÜBermacht spezilisierter Bodentruppen unter Schutz der Luftwaffe! Und nachfolgender strafrechtlicher Verfolgung derselben. Stattdessen hat die Bundesregierung unter Merkel schon in den letzten Jahren in den kurdischen Norden zum Ressourcenschutz für 360 Millionen Euro Waffen geliefert ( Hubschrauber, Handwaffen und Munition)! Es geht hier nur um gezielten und selektive Eingriffe und systematische Schwächung von allen anderen- ungeachtet jeder Menschenrechtscharta oder 150 Jahre Genfer Konvention! Heute am Freitag , dem Tag des Friedens, soll dann noch pseudodemokratisch ohne Entscheidungsfähigkeit im Parlament über weitere Waffenlieferungen in das dortige Krisengebiet palavert werden , obwohl diese Grundgesetzverletzung von Merkel und co im sog. verschleiernd bezeichneten "Sicherheitssrat" ( zynisch!) schon längst beschlossen ist. Dafür marschiert Merkel noch perfide als quasi "Pilger" auf dem Weg mit dem spanischen Ministerpräsdienten schnellen Schrittes voran und die anderen Europäer hinterher: verlogenes Weib! Die Satellitenbilder über die Invasion der russischen Truppen in die Ostukraine sind über eine Woche alt. Danach also hatte Merkel die Reise nach Litauen und Kiew angetreten. Wie ich es erahnte wurden hier wahrscheinlich höchst militärische Sicherheitsmassnahmen bei einem bevorstehenden kriegerischen Einschreiten besprochen: jedoch will man erst die Wirtschaftssanktionen ausweiten, damit Europa und Russland weiter geschwächt werden, auch hier wurde - auch zu unserem Schaden - eine Machtausbreitungspolitik von den USA über die Eu mittels der Ukraine gegen Russaldn vorangetrieben, die eine durchaus beabsichtigte wirtschaftliche Schwächung der Eu und Russland zur Folge haben wird und letzdenlich in einem ausgeweitetem Krieg enden wird: Auch das hätte nciht sein müssen! Die meisten deutschen Betriebe stammen aus dem Mittelstand, sie sind regional gebunden, besetzen mitunter hochqulifizerte Wirtschaftsnischen und können nicht lange einen Wirtschaftsboykott standhalten, da sie als kleiner und mittelständige Betriebe nicht über internationale grössere Ausweichmöglichkeiten oder finanzielle Reserven verfügen: auch hier wird ein Wirtschaftssterben zu Gunsten von Grossuntenrnehmen eintreten und ist beabsichtigt! Der deutsche Mittestand wird dabei erheblich von der aussenpolitischen Vorgehen Merkels,CDU/SPD, geschwächt werden: sie macht nichts anderes als die willige Erfüllungsgehilfin in dem System der NWO Politik der USA zu sein und sich medial so zu präsentieren, dass sie ihre wahre Strategie so verschleiert, dass sie weiter am Stuhl kleben kann! Das gleiche gilt für MPin LIebermann, CDU, in Thüringen! sie stellt sich dreist vor die Kamera und behauptet im landespolitischen Geheimdienstskandal, indem ihr als höchste Verantwortliche, der die Geheimdienste unterstellt sind, vom parlamentarischen Untersuchungssauschuss bescheingit wurde, d ass hier der dringende Verdacht auf gezielte und jahrelange Sabotage der Aufklärung von rechtsradikalen NSU Morden betrieben wurde, "es sei eben ein Staat im Staat": damit weist sie zwar ( (verlogen!) jede Verantwortung dafür zurück und gibt dabei allerdings gleichzeitig zu, diesen Geheimdienst nicht annähernd unter Kontorlle zu haben , was aber ihre Aufgabe wäre! Hatte sie nciht auch noch einen Korruptionsskandal am Hals? Damit ist sie unwählbar wegen Totalversagens! In Wirklichkeit aber machen die Geheimdienste nichts, was nicht von oben als Direktive herausgegeben wird ! Das leugnet sie dabei auch noch! Abwählen! Und Tillich glänzt auch durch politische Abstinenz! Viel Spass beim Wählen! Besser: die einzelnen Kandidaten in die einzelnen politischen Fachbereiche hineinzuwählen - gemäss ihrem politischen Vermögen und bisherigen Leistung!

Bemerkungenzum EVGL vom 20. Sonntag im Jahreskreis

Bemerkungen zum Evangelium zum 20. Sonntag im Jahreskreis: Matthäus 15,21-28 Kurzform: Jesus zog sich aus Israel zurück nach Tibor. Dort wurde er von einer Frau erkannt, die ihn bat, ihr Kind zu heilen.Jesus schwieg. Die Frau aber insistierte. Da antwortete Jesus, dass er nur zum auserwählten Volk gekommen sei. Die Frau erwiderte mit dem Gleichnis:" Vom Tisch des Herrn falle auch für die Hunde mal etwas ab." Daraufhin antwortete Jesus, dass ihr Glaube sie gerettet habe und heilte ihr Kind. INterpretation: hier wir dargestellt, dass im Judentum die einzige monotheistischen Glaube verwirklicht wurde und Jesus die im Alten Testament angekündigte Prophezeiung vollenden wollte.: der einzige Gott will in Beziehung treten zu uns Menschen! Bemerkung: Falls diese Passage herangezogen werden sollte, um fehlinterpretiert als vordergründige Rechtfertigung missbraucht zu werden, dass man eine institutionelle Weltherrschaft mit einem totalitär-diktatorischen NWO -System in einem Boot zusammen militärisch, finanzkapitalistisch und wirtschaftsfaschistisch durchsetzen will und dabei noch anderen Menschen die grundlegenden Menschenrechte vorenthalten will, kriegerische Zweitracht säht, mordet, andere wirtschaftlich schwächt, ausbeutet und Menschen in totalkontrollierte Unfreiheit zwingt, überschreitet hier gravierend " humanitäre rote Linien"! Er macht sich unglaubwürdig! Seid lieber Seelsorger und Hirten, die religiöses Profil zeigen, Orientierung stiftende Vorbilder sind und gesellschaftspolitisch voranschreiten: ich vermisse das! Dann wären auch die Kirchen wieder voll! Seelig die Frieden stiften, denn ihnen gehört das Himmelreich!

die Lüge von der Steuergerechtigkeit

Die Lüge von der Steuergerechtigkeit oder WahlLügen mit Ansage (Aus: die verlogene Politik! Macht um jeden Preis, Beucker/Krüger) 1965 kündigte die Politik an anstelle der Umsatzsteuer eine neue Mehrwertsteuer kostenneutral einzuführen. Dies Steuer auf Waren ud Dienstleistungen uwrde mit 10 % eingeführt. Die sozial-liberale Koalaition erhöhte sie 1976 auf 12%, 1979 schon auf 13%. Bald daruaf schon will SPD und FDP sie auf 14 % erhöhen , die oppositionelle Union wettwert dagegen, und erhöht wei nach der Wahl 1982 selbst auf 14%. Die deutsche Wiedervereinigung sollte laut Kohl ohne zusätzliche Belastungen für den westdeutschen Steuerzahler einhergehen:In wirklichkeit wurden die Rentenkassen geplündert, der Solidariätszuschlag eingeführt, der entgegen den Ansagen " der Solidariatätszuschlag ist bis 1999 endgütlig weg" aber noch bis heute einkassiert wird; 1991 aber dann die CDU noch die Steuern auf Benzin, Tabak und Versicherungen erhöht werden und die Lohnsteuer- und Einkommensteuer um satte 7,5 % erhöht wurden! Auch Schröder sieht 2002 in Zeiten der konjunkturellen Flaute vor der Wahl Steuerhöhungen als "unsinnig" an , zieht aber danach 26 Milliarden an Steuererhöhungen vom Volk mehr ein. 2007 nahm die öffentiche Hand auf allen Ebenen (aus Steuern Gebühren, Beiträgen und Verkauf) 1027 Milliarden Euro ein , 375 Milliarden zahlten Arbeitnehmer und Arbeitgeber als Sozialversicherungen, 538 Milliarden kamen aus Steuern. Da ein immenser Billiglohnsektor eingeführt wurde, haben ca die Hälfte alle Deutschen keine angemessne Entlohnung , zahlen daher keine Steuer auf Einkünfte , weil sie unteralb der Steuerpflicht liegen: um das Volk daher dennoch abgreifen zu können, geht dies also nur mit einer Erhöhung von Gebühren und der Konsumsteuer: die FDP versprach noch Steuersenkungen und steuervereinfachung vor der Wahl 2009: sie wollte ien art Flatrate für alle gleich und will damit die Besteuerung nicht mehr als Instrument für einen sozialen Ausgleich nutzen: Sie will zudem noch die Steuersenkungen in der schwarz gelben Koalition mit Ausgaben-Kürzungen in Sozialtransfer NWO-systemkonform kompensieren. Nach der Wahl 2009 haben dann die CDU/CSU/FDP verschleiert als "Wachtumsbeschleunigungsgesetz" betituliert getarnt riesige Steuergeschenke im Sinne der NWO- Ideologie an einkommenstsstarke Familien, Unternehmen, Erben und Hoteliers getätigt, die zum Grossen Teil von Länder und Gemeinden im Sozial- und BIldungswesen kompensiert weden mussten: von den 8,5 Milliarden Steuermindereinnnahmen entfielen auf die Länder 2,28 Milliarden und die Gemeinden 1,57 Milliarden! Viel Geld im Zeiten klammer Kassen ! Von Bundeswritschaftminister Brüderle FDP angekündigte Steuerentlastugnen auf kleie und mittlere Haushalte enfallen ersatzlos! Der Spitzenstuersatz jedoch auf Einkommen sank von 53 auf 45 %, den aber aufgrund von Steuerschlupflöchern, Freibeträge und Abzugsmöglichkeiten kaum jemand bezahlt! Diese Einkommenssteuer wird im Durchschnitt auf 36% gedrückt. Im Jahr 2002 haben die reichsten 450 Deutschen 34% Einkommenssteuer gezahlt bei einem Einkommen von im Schnitt 22 Millionen Euro! Im Vergleich zahlen Arbeitnehmer kleiner Einkommen rund 25% Einkommen und genauso vieldie ständig angehobene Mehrwertsteuer, besonders grosse Familien mit viel Verbrauch! Die in D geltende Steuerprogression, mit der mit steigendem Einkommen auch der Spitzensteuersatz ansteigt , soll gewährleisten, dass Gutverdiener nicht nur absolut, sodnern auch relativ mehr Steuern bezahlen sollen. Die durch die Erhöhung der Löhne stärker anfallenden Steuerlast bedingt zudem gerade in den unteren Lohnklassen oft eine spätere Mindereinnahme: kalte Progression. Gerade diese will die jetzige Regierung Merkel nicht abschaffen! Zudem kommt die OECD zu dem Uretil ,d as durch die gedeckelte Abgaben für dei Sozialverischerungen die Abgabenlast ab einem bestimmten Erhöhung des Einkommens wieder sinkt: Beschäftigte nämlich müssen ab 800Euro auf ihr gesamtes einkommen monatlich Beiträge bezahlen , während Gutverdiener dies nur bis zu einer Obergrenze von 66000 Euro Jahresgehalt im Westen und 55800 Euro im osten für Renten- und Alo- versicherung , beid er gesetzlichen Krnakenversicherung lag die Obergrnez bei 45 000 Euro ist: Sie beteiligen sich also relativ weniger an der sozialen Sicherung , als dies weniger Verdienende tun, werden aber im Durchschnitt älter! Über die Splittung von gesetzlicher Rentenversicherung und Privater Rentenverischerung , bei dem alle besserverdiener sich au den Solidargemeinschaft herausgestolen haben, habe ich schon ausführlicher berichtet, ebenso von der Abzocke im Bereich der privaten Zusatzversicherungen a la Riester- Rente, die vor allem ein einträgliches Geschäft für abzockenden Versicherungen waren. Hingegen kommen die Einnahmen aus Grund-, Vermögens-, Schenkungs- und ERbschaftssteuer mit hierzulande 0,9% des BIP (2008)günstig weg, sie liegen damit um weniger als die hälfte niedriger als im OECD Durchschnitt von 1,9%. Im Jahr 2000 betrugendie Steuereinnnahmen aus Körperschaftssteuer , d.h. die Einkommnenssteuer auf Kapitalgesellschaften, AGen, GmbH s,noch 23,6 Milliarden Euro. Die rot- grüne Regierung hat in der Steuerreform von 2001danach keine Körperschaftssteuer meh eingenommen , sodnern den Unternehmen auch noch 400 Millionen zurückerstattet! Danach enstand ein ruinöser Wettbewerb um niedrigere Untenrehmensbesteuerungen, um attraktive Standorte für nternehmen zu bieten. Davon aber wiederum profitieren international aufgestellte Grosssunternehmen vielmehr als der regionagebundne Mittleständler. Dies führte zu drastichen Steueriennahmeausfällen: die tatsächliche Steuerzahlung hat draufhin ncihts mehr mit dem nominalen Steurersatz von 38% zu tun : die tasächlich bezahlten Steuern von faktisch 20% auf Gewinne im Jahr 2000 sanken danach auf ca 10% indenjahren 2001 - 2003. Bestsünde ein einheitlicher UNternehmenssteuersatz von 19% - wei bei der Mehrwerhtsteuer- so wären Gorssuntenrhmen nciht mehr begünstigt gegenüberdem Mittelstand und andere Kriterien - wie Transportanbindung und der lokale Arbeitskräftemarkt wären entscheidender: dann ämedie Arebti zum den Menschen. Hingegen hat die die Groko 2008 in der "Unternehmenssteuerreform" die nominale Körperschaftssteuer nochmals von 25% auf 15% gesenkt und heizt von D aus den Unterbietungswettbewerb noch weiter an. Über die systematische VErschwindenlassen der Unternehmens -und Vermögens-Gewinne der reichen Kapitaleigner nach Delaware, Jersey, niederländische Antillen oder in die Karibik zeigt schon der Reportage "Flucht in die Karibik"! das ganze Unterfangen führt letztendlich zu einer Spaltung der Gesellschaft, Verarmung weiter Teile derselben mit mangeldner Teilhabe und Chancenungleichheit, bewusst verschärftem gesellschaftlichem Wettbewerb, der sich vor allem im Bildungssektor in einem gnadenlosen Rivalitäts-Kampf um Chancen durch Bildung- das systemtische Mobbing in Schulen ist hier nur ein folgerichtiges Symptom desselben- widerspiegelt, indem nciht mehr eine umfassende individuelle Persönlichkeitsbildung mit sozialer Kompetenz angestrebt wird, sondern für eine auf zunehmende Automatisation ausgelegte Wirtschaftanforderungen zugeschnittene und von reiner leistungsorientierte Selektion für immer weniger werdende Arbeitsplätze ausgelegt ist. Die eigenständige Mittelschicht wird dabei einer immer stärker einer um sich greifenden, leichte zu kontrollierenden Konzentrierung - erst im landwirtschaftlichen Bereich, als auch im industriellen Bereich und später auch im DIenstleistungbereich - Wirtschaftökonomie geopfert. Die szeigt sich in D durch ein Netto-Reallohnverzicht in den 90er Jahren und seit 2000 eine Abnahme unter der Schröder Regierung um faktisch 9%, bedingt durch die Abnahme der Arbeitgeberzahlungen mit einem Ausbau des Niederiglohnsektors, nicht bedingt durch ein Anstieg der Lohnnebenkosten! Im Gegenteil, zur Profitsteigerung wurden diese parallel systematisch gesenkt beziehungwseise weitere Anstiege nur zu Lasten der Arbeitnehmer umstrukturiert.( ich berichtete)Allgemein sank die Mittelschicht innerhalb von nur 6 Jahren um 5 Millionen Menschen in D , und 14 % der unteren Mittelschicht befand sich 2006 im Bereich der Armutsgefährdung: hohes Risiko durch Arbeitslosigkeit, geringere Ersatzleistungen bei Harzt IV , Abnahme von Vollzeitarbeitsplätzen und Zunahme von Alleinerziehenden, die nun durch neue Scheidungsgesetze auf sich allein gestellt waren und nicht mehr von ehemaligen Ehegatten versorgt wurden, zugunsten der Nichtinanspruchnahme staatlicher Sozialleistungen für nicht ausreichend versorgter späterer Kinder aus neuen Beziehungen. Die Spaltung der Gesellschaft ist anhand der Lohnquote ersichtlich. Diese bezeichnet den Anteil der gesamten Lohnkosten der Arbeitgeber am gesamten Volkseinkommen und gibt das Verhältnis von Löhnen einerseits und die Einkünfte aus selbständiger Tätgkeit und Kapitalerträgen ándererseits wider. Sie war 2007 mit 61 % so gering wie noch nie! Das passiert vor dem Hintergrund einer Erhöhung der Arbeitnehmer-Qualifikation !:Reallohnverlust trotz Qualifikationserhöhung! Hinzu kommen noch, dass 99,7% aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen zum MIttelstand gehören; von den 30 Millionen Beschäftigten arbeiten ca 21,15 Millionen in kleinen und mittelständigen Betrieben; Grossuntenrehmen aber beschäftigen nur 9 Millionen Menschen. Aber 81 % des Nachwusches wird im Mittelstand qualifiziert. Der Umsatz aber betrug bei Grosskonzernen 62,5% , beim MIttelstand nur 37,5% des gesamten Umsatzes der Wirtschaft von 5148 Milliarden Euro in 2008! Diese Grosskonzerne aber stehlen sich mehr und mehr aus der nationalen Verantwortung auch in steuerlicher Hinsicht durch gesetzlich lanzierte systematische internationale Steuerhinterziehungsmodelle, sie haben ihre Lobby in der Politik, für sie werden die Gesetze massgeschneidert bzw. schneidern sich diese gleich selbst durch Mitarbeiteraustauchprogramme in den Ministerien undEntscheidungsinstitutionen( ich berichtete) , durch unsere gewählten Vertreter legitimiert und korrumpiert! TTIP und Ceta sind die folgerichtigen Verhandlungsprogramme gegen den Mittelstand, zu Lasten der Gesellschaften! Das ist das Gesicht der NWO: das ist die systematische Steuerbegünstigung der internaionalen Reichenschicht, die fortführende Verringerung des Staates als soziales Medium für Gemeinwohlfragen, die Begünstigung international aufgestellter Konzerne durch gesetzlichen Rahmenbedingungen und überbordenden bürokratischen Hemmnisse für kleinere regionaler Betriebe( insbesondere auf Eu -Ebene )und eine Deregulierung des Finanzmarktes einführte, der einer reichen Oberschicht leistungsfrei zu ungehindertem Vermögenszuwachs verhilft, ihr zu Vermögensanlagenbegünstigungen durch Privatisierungen gemeinwohlorientierter staatlicher STrukturen ( DB, POst, Sozialwohnungen etc.) verhilft, militärisch unterstützte Ressourcensicherung begeht und eine geheimdienstlich unterstützte Sicherung und innovationsfeindliche KOntrolle von Absatzmärkten und eine politische Kontrolle der Bevölkerungen und deren medialer Beeinflussung und Steuerung begeht. Dies alles ist die Zeilsetzung der NWO , die Kombination des inneren Zirkels der Freimaurebwewegung zusammen mit den rechtsdraussen Strukturen christlicher Amtskirchen, die dei Weltherrschaft anstreben, sich dabei in die demokratischen Strukturen des Westens hinein implantiert haben und diese zu steuern und auszunutzen wissen. Dies ist nicht meine Wertegemeinschaft! Wollt ihr das ??? oder wollt ihr das ändern???? das geht nur demokratisch! deshalb bedarf es einer Aufklärung durch die Medien und einer totalen Enttarnung dieses Systemes und einer systematischen Abänderung derselben: dazu bedarf es einer demokratischen Legitimierung!!!! Das ist nicht naiv: das ist der einzige Weg!

Verkehrsprobleme

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2201656/Wenn-Bewegung-zur-Falle-wird alle diese Problemlösungen ,die hier aufgezeigt werden, könnten in den neuen Vekehrsprojekt mitintegriert werden: Autonomes Fahren in der City mit leih- und Privatwagen und aufgebockte Magnetschebebahnensysteme im intercitacberiech undGüter auf die Schiene mit cnntainersystemen mit individuellen labeling und automatischer Erkennung und zentralen Steuerurngsmodellen.

Beiträge zu Geheimdiensten

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2163574/Die-geheimen-Staaten-von-Amerika-(1) http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2169562/Die-geheimen-Staaten-von-Amerika-(2)

die Arbeitsmarktlüge

Die Umstrukturierung im Rhamen des Hartz Gesetzgebung unter G Schröder war der grösste Sozialstaatsabbau der Nachkriegsgeschichte: der Sozialstaat und die soziale Marktwirtschaft , das Paradestück des gelobten Westens, als Gegenstück zum real existierenden Sozialimus waren nach dem Zerfall des Ostblocks nciht mehr nötig . Am besten zur Kaschierung des internationalen NWO Programmes war zu deren Umsetzung die Nutzung von systemwilligen Volksparteien mit Parteispitzen vorangig aus dem linkeren Lager- so wie jetzt in Frankreich- , die für den Pöstchenerhalt bereit waren, hierfür die eigene Pateigeschichte zu verraten! Für diese Vorhaben wurde ein Manager aus dem Grosskonzern VW, Hartz, geholt, der den Konzenrnen massgeschneidert die Arbeitsmarktumstrukturierung zurechtzimmerte: da hatte sich Schröder gerade den richtigen geholt: Hartz war die Schlüsselfigur in Skandal des VW Konzerns, der mit Schmiergeldern und Bordellbesuchen als eine Art Spezialist für Lustreisen Arbeitsnehmervertreter bestochen hat, um diese auf die Seite der Unternehmensführung zu bringen: dafür ist er wegen Untreue und Begünstigung des Betriebsratschefs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und einer Gelstrafe von knapp 600 000 Euro verknackt worden. Herzstück der Umstrukturierung war die Zusammenlegung von Arbeitslosen -und Sozialhilfe, das vor allem eine massive Veschlechterung für Langzeitarbeitlose bedeutet. Gleichzeitig wurde eine Art Hetzkampagne eröffnet mit der ausgeborgten Rhetorik von Tony Blair, der den Soazialabbau unter Maggi Thatcher in England weiterbetrieb. Diese brachte zusammen mit der Deregulation der Finanzmarktes in den 80er Jahren als Vorreiterin die NWO Ideologie in Europa vorran , wurde aber durch ihren heroischen Auslandseinsatz durch eine plötzlich einsetzende Rebellion auf den Falklandinseln , den sie militärisch löste , als grosse erfolgreiche Kriegsherrin geachtet: es sind doch immer wieder die gleichen Mechanismen, die sich die oberen Politiker zu Nutze machen zur Imagepflege und Ablenkung, wenn man das Volk sozial runterstuft! Und es funktioniert immer noch! Wer kannt schon vorher die Falklandinseln? "Fördern und Fordern" war die neuen ausgeliehene Parole von Schröder, bzw.Müntefering! Langzeitarbeitslose wurden als versoffen hingestellt, die das Klischee der "sozialen Hängematte" und "fehlene Eigeninitiative" wurden ausgepackt und alle über eine Kamm verumglimpft und diese dargestellt , dass ihre Situation allein selbst verschuldet seien! DAss in der Industrie eine massiver Umstrukturierung hin zur Konzernsvergrösserung, Stellenabbau, internationalen Auslagerung in Billiglohnländer, Automatisation, Arbeitsverdichtung und Outsourcen von Stammbelegschaft und die Vernachlässigung von älteren Arbeitssuchenden erfolgte, bleibt dabei völlig unbeachtet. Insbesondere die Hartz IV Einführung reduzierte die maximale Dauer der Bezüge von ALO geldern, unbeachtet, wie lange dafür im Leben vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber anteilsmässig eingezahlt wurde. DAs ist quasie eine Enteigung der Versicherungsnehmer! Die in D ladnläufige Meinung wirtschaftlicher Aufschwung und Arbeitlosigkeit hingen direkt miteinander in Verbindung , liess die Arbeitslosen in dem Licht erscheinen, nur scheinbar arbeitslos zu sein oder das sie einen Makel hätten , dass man sie trotz Aufschung nicht gebrauchen könne: Drückeberger , Problemgruppen, die Kampagne von "Florida Rolf", der sich als Schnorrer mit Sozialhilfe auf der Insel vergnügte wurden aus der Taufe gehoben, obowhl nicht mal 1000 Deutsche im Ausland Sozialhilfe bezogen! Und Westerwelle (FDP) toppte das Ganz noch : " wer dem Volk anstrengungslos Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein " :dies trifft wohl eher der von mir schon erwähnten dementen Mde Betoncourt zu, die leistungsfrei mehrere hundert millionen Euro pro Jahr durch den Hochfrequenzhandel hinzugewinnt. und zynisch fragte Westerwelle dann noch : was sagt denn die Kellnerin zu Forderungen, die HartzIV Sätze zu erhöhen? Er empörte sich dabei nicht etwa, dass es Vollbeschäfigte gab, die weniger erhielten als HARTZIV . Die Regelsätze bei ALG II stufte das BVG später als verfassungswidrig ein. Der Niedriglohnsektor , der durch die Agenda aufgemacht wurde, befeuerte einen Arbeitsmarkt, der dem des Frühkapitalismus gleichkommt. Systematisch gesetzlich begünstigte Steuerhinterziehung von Milliarden in der high socieaty blieb von diesenPolitkern leider unerwähnt! Statt dessen wurde in den Medien und in der Werbung diese steuerunwillige Monakoneureichen Geissens noch als cool hochstilisiert! Das staatliche ALO II Geld wird nur unterbestimmten Voraussetzungen genehmigt: Dabei wurde unter "Fördern" verstanden, die Arbeitslosen zu Eigenaktivitäten zu zwingen und Sanktionen eingeführt und Sicherheiten und Lebensqualitäten -wie Standorttreue mit Aufrechterhaltung eines geregelten Familienlebens- aufgegeben werden mussten und fast jede Arbeit angenommen werden mussten! So wurden unter Hartz I - IV die Barreiren zum Bezuge der Alo- Geldes erhöht, Ich Ag und Minijobs traten auf und darin hat Schröder seine Drohung Wort gehalten:die Zumutbarkeitskriterien zur Annahme von Arbeit wurden drastich gesenkt: auch arbeiten unter der Qualifikation und Bezahlung unter tarif und unter ortsüblichen Höhe musste angenommen werden.So musste langzeitarbeitlsoen bei drastichen Leistungskürzungen und verhschärften Zumutbarkeitsregeln führten zu einer Verkauf der Arbeitskraft zu Dumpinglöhnen wie im Frühkapitalismus. Hinzu kamen noch 1 Euro Jobber für Leistungen in öffentichen Interesse. unter der Vorwand Langzeitarbeitlose wieder in geregelte Arbeitszeiten hinzuführen, ersetzten diese in einem Verdrängungswettbewerb Tariflohnbeschäftige zusätzlich. Im Folgenden traten die Leiharbeit und Werksverträge auf, die den Betrieben ermöglichten , die Stammbelegschaft einzuschüchtern und auf weitere Lohnerhöhug zu verzichten und die Stammbelegschaft zunemhend in den Billilohnbereich outzusourcen: hier wurde vor allem ein immenser Bereich geschaffen, um Billigarbeitskräfte für immer grössere Betriebe zur Verfügung zu stellen: nach der Phase der Automatisation und der Arbeitsverdichtung war dies nun die nächste Stufe der Gewinnmaximierung! DAs Geld eght in die Taschen der Aktionäre, es wird der Mittelschicht und deren Kaufkraft entzogen: In den Medien hörte man fortan von einer zumehenden Spaltung der Gesellschaft: Reiche immer reicher und die Mittelschicht schrumpfe, d.h. sozialer Martkwirtschaftsabbau! Bis zur erlangung von staatlicen Leistungen müssen Vermögen bis auf Schonbeträge aufgezehrt werden, Minimalleistungen wurden von BVG als unzureichend verfassungwidrig eingestuft: dei Regierung hatte die Berechnung der Regelleistung fintenreich mit zurechtgelegten Berechnungsmethoden " ohne hinreichende tatsachegrundlage: es wurde die untersten 20% der nach dem Nettoeinkommen geschichteten Einpersonennhaushalte nach Heruasnahem der Sozialhilfe hergenommen und dann wurde alle s, was beliebig nicht zu einem "regelsatzrelevantem Verbrauch" definiert wurde einfach herausgerechnet , z.B. LUxusaugaben wie Pelze, Sportboote, Segelfugzeuge, Kunstgegegnstände etc. ohne das feststand, dass die unterste Quintil der Einkommen dafür überhaupt Ausgaben getätigt hatte, und zur Berechnung des Existenzminimums für Kinder willkürlich der Erwachsenenpauschale mit einem willkürlichen Kindermalus von 40% benutzt. Dazu gehörte zum Beispiel nicht die Mittagsverpflegung in Ganztagsschulen oder ausscherschulischer Sport und Musikunterricht. Für die nach Feststellung der Verfassungwidrigkeit notwendige Nachkorrektur der Regelsätze hat dann "von der Leiden" ein Bürokratiemonster erfunden mit antragsnotwendiger Gutscheinausgaben für bestimmte Kinderföderleistungen,die meist zu spät bewilligt wurden ,wenn der Kurs schon vorüber war oder dann wegen mangeldner Ausstattung bei sportlichen Betätigkgungen oder einer geringem Zuschuss für solches der Kurs nicht durchgeführt werden konnten. dies wurde aus der Taufe gehoben, damit nur eines nciht gemacht werden musste: die Sätze der Regelleistung gemaäss der Vorgaben des BVG generell zu erhöhen: sonst hätte man im Niédriglohnsektor nämlich auch die Gehälter erhöhen müssen und dies genau war ja eben nciht beabsichtigt. es hätte die profitmarge der Konzenrn und AG geschmälert. Dies ist nicht im Sinne der NWO -Ideologie! Die Erhöhung des Schonvermögens mit Erhöhung der Freibetrage war ein grosser bluff: der kam dabei nur o,2 % der Betroffenen zugute. Alo- bezieher hatten kaum Geld für die Rücklage zur Altersversorge , jedoch war die Anpreisung der Kapitallebensversicherung als " hartzsicher" für die Banken und Versicherungen ein besseres geschäft: sie waren die eigentlichen Profiteure des als soziales Vorhaben medial gut verkauften Politikvorstosses. Kurioserweise traten parallel zum Sozialabbau TV-Sendungen auf , in denen man vorkochte, wie man mit wenig Geld ein komplettes Mittagessen gestalten konnten oder wie man Familienerbstücke oder kleine Fundstücke aus entrümpelten Kellern und Dachgeschossen noch zu etwas Geld machen konnte! Und dies geschieht unter Merkel und Schröder:dies politik der NWO Ideologie zur leistungsfreien Begünstigung der reichen Oberschicht steht für Finanzmarktderegulierung, Steuersenkung auf höhe Einkommen und Vermögen , Ermöglichung eines Nieddriglohnsektorbereiches und aggressiven Sozialabbau: dies wird als alternativlos hingestellt! Die Altenritive wäre ein Finanzmarktregulierung, internationale Ausweitung der Sozialstandards ,Schliessung der Steuerhinterziehung und Vereinheitlichung von Gewerbebedingungen! so was wählt ihr????

die internaionale aussenpoltische Politik

Presseclub 24.08.2014.Thema: "Alles richtig gemacht?: die Regierung im Popularitätsrausch" oder die blockierte Demokratie: Kommentar: wie kann man ganztags professionell sich mit Politik beschäftigen und nur so am eigentlichen Thema vorbeireden und nur über die Symptome ener Scheindemokratie reden wie " blocierter Parlamentarismus" Merkel mit ihrem Politikstil " Valium fürs Volk" nach dem Motto: bloss dass Volk nicht mit Problemen behelligen und immer den Eindruck erwecken, alles sei im Lot und in besten Händen: dabei Tarnen und Täuschen und die eigentliche Strategie möglichst gut zu verschleiern ; so auch Tillich ein nicht in Erscheinung tretender Landespräsident in Sachsen und das nicht Vorhandensein einer eigentlichen Opposition, weil alle Parteien sich systemkonform verhalten, die CDU schon seit Jahrzehnten, die gespaltenen SPD unter den regierenden Agierenden und mit einer ins Abseits stehendem linken Arm, die Grünen, die sich wirtschaftsliberal aufstellen wollen, um sich der CDU an den Hals zu schmeissen und die Linke, die schon im letztem Jahr wichtige aussenpolitische Kritiken aus ihrem Grundsatzprogramm erstatzlos gestrichen hat , alles nur um eines zu erreichen : ein lukratives Pöstchen beim systemkonformen Regieren ohne inhatliche Lösungen zu bieten und Innovationen anzupacken! DIes geschieht in der Politik in der Erkenntnis, dass eine wirkliche poltische Lösung aus diesem totalitäre-diktatorisch und wirtschaftsfaschistisch agierenden Real-Kapitalismus nur !gemeinsam! herauszukommen ist, damit ein ausreichend grosser und existenzfähiger Wirtschaftsraum entsteht: dies aber geht nur, wenn die Bürger in den existierenden Demokratien umfassend über die realpolitische Strategie der NWO von den USA ausgehend aufgeklärt werden: deshalb geht es nicht ohne die Medien: ihr habt diese Verantwortung, dieses zu leisten. Ich kann nur veröffentlichen und einmahnen, aber nciht eine internaionale demokratische Neustrukturierung anstossen: dies geht nur mit einem Geneneralschock der gesamten Bevölkerungen in der westlichen Welt und mit einer umfassenden Neuordnung der demokratischen Institutionen, deren gewählten Besetzung und Funktionen kommen, mit dem Ziel eine Unterwanderung demokratische Strukturen und Ausnutzung dersleben für aufgepropfte Strategien kommen darf!

Friday, August 22, 2014

Grundgesetzverletzung und pseudodemokratischer Scheinparlamentarismus

die heutige Debatte imdeutscen Parlament über den Export von schrottreifen Rüstungsgütern aus dem Beständen des Bundesheeres an die Peschmergamilizen sidn ichts anderes als eine pseudodemokratische Scheinparlamentsveranstaltung.Sie soll darüber hin- wegtäuschen ,d ass die Regierungstruppe allein und ohne Sanktionenen einfache gegen das Grundgesetz handeln kann und in ein Krisengebiet Waffen exportiert. Dies hat sie bereits indirekt schon getan mit der Waffenfabriklieferung vor Jahren an die Saudis , die bekanntermassen genau diese ISis- Rebellen unterstützen und genau diesen moradierenden Bürgerkrieg in Syrien und im Irak erst angeheizt haben in einer Brutalität ,die seines Gleichen sucht! Diese Sceindebatte hat keinenEinfluss uaf die Entscheidungder Regierungstruppe , die sich sebst zu vertuschung der iegentlichen Machtausbreitungs-, Kriegs-und Zweitracht stiftenden ZIesetzung noch "Sicherhetsrat" betituliert!. Das istdieverlogenen Politik. Hoffentich macht einmal einer ein Bundesverfassungsgerichtskage gegen Merkel. Dieses Weib will auch noch in der nächsten Legislaturperiode zur Fortsetzung dieser von den uSA vogegebenen Machtpolitik weitermachen und lässt sich dabei von Teilen der Bevölkerung wählen , die entweder politisch uninterissiert sind und aus reiner Tradition heraus eine bestimmte Partei wählen oder die reale Machtpolitik Merkels nciht annähernd einschätzen können! Kriegseinsätze , Stationierungen der Bundeswehr und Rüstungsgüterausfuhren gehören aufgrund der Wichtigkeit der geopoltischen Bedeutung in die Abstimmung des gesamten Parlamentes! Sie soll aber in Zukunft direkt der Nato unterstellt werden , damit wird nun endgültig die BUndeswehr dem Einfluss, der Abstimmung und der Selbstbestimmug des deutschen Volkes entzogen! good bye Demokratie! So wird das nichts mehr mit dir!

fallpauschalen, digitale Agenda und DB oder wie die profitorientierte Privatwirtschaft die Versorgung, die Sicherheit und die Gemeinwohl-Teilhabe gefährdet

Fallpauschale, digiatale Agenda und DB oder wie die profitorientierte Privatwirtschaft die Versorgung, die Sicherheit und die Gemeiwohl-Teilhabe gefährdet. Aktuell können wir sehen, wie die digitale Agenda ein , zum Beispiel dafür ist , wie die Privatisierung von Gemeinwohl orienterter Dienstleistung zur schlechteren Versorgung der Bevölkerung führt. Immer wieder wird uns mantramässig eingebleut, dass die Privatisierung von Betrieben , diese wettbewerbsfähiger machen würde und einen Vorteil für die Bevölkerung darstellte. Faktisch aber heisst Privatisierung in Bereichenn die mit zur Grundversorgung der Bevölkerung gehören, ein Nachteil, zumal wenn diese noch bewusst in einer unzureichend gesetzlichen Regelungsdichte agieren kann. Die Privatiwierung wird vor allem dafür durchgeführt, dass die Reichen neue Investitionsfelder für ihr leistungsfrei erworbenes Vermögen erlangen, mit denen sie weiter Profite erwirtschaften können. Früher war die Post ein Staatsunternehmen, dort war sichergestellt , dass über Beamte als Staatsangestellte sicher und pünktlich sowohl Brief , als auch Waren ausgeliefert wurden, ebenso wurde für jeden - sei er auch noch so weit entfernt mit seinem Wohnort- neue Technologien, wie Festnetzanschlüsse gelegt: das Unternehmen hat alles unter einem Strich berechnet, sodass für alle eine Teilhabe möglich war: keiner wurde wegen eines teurern Anschlusses von der Technologie ausgenommen! Heute ist die Telekom ein Privatunternehmen.Es erhält nur noch dort einer ein Breitbandanschluss, wo es ich für das Unternehmen lohnt : erhöte Einnahmen bei geringen Anschlusskosten. dDies führt zu einem Ausschluss und einer Benachteiligung von Privatleuten, Landwirten und auch Firmen , die ausserhalb lokalisiert sind:hier muss wieder der Staat eingreifen , um den Wirtschaftsstandort D nicht zu gefährden, um allen einen Brietbandanschluss zu ermöglichen: 25 Milliarden Euro voraussichtliche Kosten, die jetzt von Bund übernommen werden: das sind unsere Steuergelder, die von der Allgemeinheit aufgebracht werden müssen , um die technischen Fortschritt überall hinzu transportieren und allen einen Anschluss zu gewähren: sozialisierte Kosten ! , die eigentlich die Telekom selbst hätte aufbringen müssen, wobei dieser Konzern dann die Gewinne mit den Anschlussen in Zukunft machen wird. Das wäre so , als wäre in der Vergangenheit jemamd von einem Elektizittsanschuss ausgenommen worden, bloss weil er im bergischen Land weit ab vom Schuss wohnen würde! Ausserdem möchte ich daran erinnern, wie es die Vergangenheit gezeigt hat ,dass selbt Post und andere Waren nicht ausgeliefert wurden oder die TElekom selbst bei einem Abhörskandal, den Edward Snowden aufgedeckt hat, schön mitgemacht hat: hier waren der Chef und einige wenige Mitarbeiter eingeweiht über ein installiertes Programm, dass alle Infos abfangen konnte: siehe unter Snowden- Enthüllungen. Ich berichtete) Daher : die Versorgung der Bevölkerung mit Telekommmunkation und Postwesen muss Gemeinwohlaufgabe bleiben: es kan nicht sein , dass es hier auch nur die Gewinne in die Unternehmen gehen , aber dann wenn es weniger lukrativ ist, der Staat einspringen muss , um eine flächendekcende Versorgung der bevölkerungmit neuen Technologien sciher zu stellen, damit nicht die Wirtschaft und der Tecnologiestandort durch Privatunternehmen gefährdet werden, weil wichtige Betriebe, die nciht in den Ballugnszentren liegen, sonst gefährdet und benachteiligt wären! Genauso sieht es mit der Fallpauschlae im Gesundheitswesen aus. Sie ist nur eingeführt worden , um ein schönes Kontorollinstrument zu haben, mit den einzelne Vergütungen pro Diagnose erstellt werden, damit nur solche Kliniken begünstigt werden , die viel und aufwendg operienren und teschnisch aufwendige Leistungen erbringen. Das hat aber nichts mit der flächendeckenden Versorgung der Gesamtbevölkerung zu tun: Die Häufigkeit an Therapiebedarf wird dabei völlig ausser Acht gelassen: wann braucht man im Leben einen aufwendigen Eingriff, aber viel häufiger ist es, wohnortnah "Allerweltseingriffe" (Magengeschür, Gllenbalsenopepration , Herzinsuffizienz ,Hypertoniebehandlung, entgleister Diabetes,Bagatelltraumen etc.) therapieren zu lassen. Diese Fallpauschalen , so wie sie jetzt aufgestellt sind, haben nur dazu geführt, d ass sich kleinere Krankenhäuser, kommunal geführt, nicht mehr halten können , konservative ( nicht operative) Behandlungen sich nicht mehr lohnen und nur noch grosse Kliniken mit hoher Operationsleistung begünstigt wurden: dies hat die Privatisierung noch verstärkt: mit Abbau von Personal, schlechtere Patientenpflegversorgung, erhöhter Arbeitsdichte, Outsourcen von Stammbelegschaft mit schlechterer Bezahlung; das alles zelt nur noch darauf ab in einem riesigen Krankenversicherungmarkt von vielen Milliarden Euro jährlich für Privatunternehmen riesige Gewinne zu generieren: hier geht es nicht mehr um die flächendeckende beste Versorgung der Bevölkerung, sondern hier wurde nur ein System etabliert , wo für Reiche wieder einen neuer gewinnorientierter Markt geschaffen wurde.Es wird operiert ,was das Zeug hält!Medizisncieh Indiekationen sind hier offensichtlich nur noch zweitrangig! die op-leistungsorientierten Chefarztverträge sind hier nur ein Beispiel dafür, in welche Richtung es geht! Und es hat die Abwadnerung , nciht nur von Assistnezärzten , sondern auch von gut bezahlten Chefärzten ins Ausland , z.B in die Scchweiz, befördert! Die Möglichkeit, für niedergelassene Ärzte ihren Praxissitz in Städte zu verlegen, ist ein weiterer Beleg dafür ,dass hier die flächedeckende Versorgung aus dem Gesetz gestrichen wurde (ich berichtete): genau dieses Gesetz wurde nämlich als zentraler Schalthebel im Rahmen der Privatisierung und Konzentrierung des Gesundheitswesen gezielt von der Regierung abgeändert! Bei der DB ist es dasselbe! Hier wurde ein Staatsunternehmen zur Aktiengesellschaft umgestaltet. Auch hier wurde damit ein zuisätzliches Investitionsfeld geschaffen, um Reichen gewinnorienterte Anlagemöglichkeiten zu schaffen. In einern der letzten Sendungen von Monitor / Panorama wurde dabei konkret aufgezeigt, dass die DB in aller Welt begonnen hat, Gewinne noch gewinnbringender zu reinvestieren, aber wichtige Sicherheitsreparaturen am deutschen Gleisbett zum Beispiel nicht durchgeführt hat, sodass selbst ein Bahnbedienster den Verdacht äusserte, diese Reparaturen würden gezielt solange aufgespart werden, bis ganze Streckenabschnitte erneutert werden müssten: dafür aber sei dann der Bund wieder zuständig: sozialiserte Kosten, die eigentlich hätte das Untenrnehmen zahlen müssen: Dass dies so von der DB für den vermehrten Profitgenerierung der Investoren der Aktiengesellschaft durchgeführt werden konnte weiderum, hat die Regeirung die für einen vernüntignen Betrieb notwdendige gesetzliche Rgelugnsdichte unterlassen: Auslandinvestitionen erst nach Instandhaltungspflichten! So wird zum finanzielle VOrteil der Aktieninhaber und zu Lasten der Sicherheit der Bevölkerung als Reisende die Profitmasiximierung durch gezielte Untelassung der Regierung gefördert und es gelichezitig ermpglciht ,dass das DB die Kosten mögliche Instnadhaltungskosten auf die Steuerzahler abwälzen kann ! So wird an der Sicherheit gespart, zu finanziellen und Sicherheits-Lasten der Bevölkerung! Beim letzten Unfall, wo im erweiterten Bahnhofsbereich unter niedriger Geschwindigkeit ein Zuge aus den Schienen sprang und mit einem anderen zusammenprallte, hiess es in den Medien, dass die Aufräumarbeiten schneller durchgeführt wurden, als die Ursachenforschung am UNfall hätte vorangetrieben werden können. Hier wurde wohl unter Mitwirkung der Regierung als Alleineigentümer der DB und als gleichzeitiger Exekutivevollstrecker die tatsächliche Unfallermittlung sabotiert! Sonst wäre noch herausgekommen, dass hier an der Sicherheit der Bevölkerung gespart wird und es wieder nur darum geht, dass die reichen Investoren zu Lasten der Bevölkerungssicherheit hier Profite maxiaml generieren: für diese Politik steht Merkel und dafür hat sie sich eine Volkspartei unter den Nagel gerissen! Viel Spass beim Wählen von Merkel und CO! IHr merkt nciht , wie dei Euch medial verarscht und ihr euch mit solch einer Wahl dabei selbst benachteiligt!

Thursday, August 21, 2014

Isis und die Un oder Terror als Vorwand für die NWO Strategie

oder der Terror als VOrwand für die internationale politische Strategie: bisher hat die UN nichts gemacht, als gegen die ISIS eine UN Resolution von sich zu geben, die lediglich 6 ISIS Kämpfern die Einreiseerlaubnis verwährt und deren Auslandsguthaben einfriert! Die Isis-Kämpfer werden nciht generell strafrechtlich verklagt als Mitglieder in einer terroristischen Vereinigung, internationale Haftbefehle ausgestellt und sie wegen Völkermordes und Vergehen gegen die Menschlichkeit angeklagt! Sonst wird schön zugeschaut , wie die ISIS weiter marodiert, mordet, foltert, Massenvernichtung betreibt und auch andersgläubige Muslime tötet und Moscheen sprengt. DAs scheint durchaus gewollt zu sein!Die meisten Opfer sollen andersgläubige Muslime sein Ich möchte nochmals wiederholen, dass hier die BUndesrepublik Schnellschussgewehr!fabriken! mit Patenten weiterveräussert hatte an Saudi Arabien ( ich berichtete), obwohl klar ist , dass die dort auch die Terroristen - auch die ISIS- unterstützen und damit gewollt war, dass deutsche Waffen ohne weitere deutsche Kontrollen in dieses Krisengebiet in Vorderasien verbracht werden können: dieser Isis krieg ist somit gezielt unterstützt worden: damit kann man Staaten vollends kaputt wirtschaften und der Krisenherd jetzt noch zynischerweise von Steinmeier, Flinten -Uschi und Merkel CDU, dazu missbraucht, MUslime zu dezimieren und dann mit genau diesen selbst befeuerten und heraufbeschworenen Massaker sich vor die