Friday, September 28, 2012

und wiedermal die liebe Justiz


Nachdem ich schon versucht habe die lange in Aussicht gestellt und schon von meinem verstorbenen Vater angestrebte Haus und Grundstücksüberschreibung meines Elternhauses zu meinem Gusnten durchführen zu lassen´vor den Sommerferien- meine Mutter hatte jahrelang geblockt- so konnte ich nicht verhindern , dass CAmecke das Grundstück und das Huas betrat, aber meine Mutter zugesagt hattte, dass das Elternahsu mir zufallen solle, da mein Bruder ausgbezahlt wurde und ein eigenes Haus hat, seine Frau ebenfasll eines geerbt hatte,- habe ich nach Rückkehr den beschriebenen Zettel meiner Mutter auf dem Telefontisch gefunden, sei mir aber erklärte , nicht sdergeleichen unterschrieben zu haben. Dabei stand von Anfang an fest, dass ich eine Überschriebung des Huases, d.h. Änderung des Grundbucheintrages wünschte, sodasas ich als neuer Eigentuümer im Grundbuchamt eingetragen werden ,und sie isch ein Niesbarachrecht oder ein mietfreies Wohnrecht lebenslang eintragen lassen kann. Angesichts der jetzigen Situation wäre dies vorab geklärt zu haben eine bessere Situation für meine Person, meine Mutter hat daher selbst Kontkatmit der Rechtsanwaltskanzlei Vogt aufgenommen , der schon einmal eine Grundbucheintragsänderung vorgenommen hatte und alle Formalitäten únd Dtaen der Beteiligten vorliegen hatte. Mein Bruder und ich ahhten nach dem Tod meines Vaters zgungsten meienr Mutter auf ihr Erbteil am Huas verzichtet. Ich wollte dies damals so, da ich noch mitten in den Erbschaftsregelungen meiner Patentante steckte und ich Mordver4dacahtsanklgaen gegen Georg Geilich unter der Anstiftung seiner Kinder laufen hatte, und auf jeden Fall nicht wollte ,d ass das das Erbe meiner Eltern da hineingezogen wurde. MeinVater wollte schon in den Jahren zuvor mir dasa Huas überschrieben lassen , es wäre auch in seinem Sinne gewesen,das mein Bruder schon Anfang der 90 er Jahre geheiratet hatte , ausbezahlt wurde und ein eigenes Haus gebaut hatte.Nach mener Rückkeher war bis gestern besagter Vogt in Urlaub, ich habe gestarn sofort ein Schreiben an ihn gerichtet , dass wir keinen Erbvertrag ,sodnern eine Änderung des Grundbucheinetrages , d.h. Eigentumsübertrag des Huases zu Lebzeieten meinr Mutter auf mich durchgeführt haben wollten und meine Mutter ein Niesbruachrecht oder ein mietfreis Wohnrecht eingeräumt bekommt. Dies schrieben habe ich gestrern eingereicht und heute mOrgen gleich nach Eröffnung der Kanzlei mit ihm besprochen und er hat eine Telefonsiche Rücksprrache und Erklärung der Wohn und nIesbruachreichtes bei mienr Mutter vorgenommen . Ich berichtet ,dass eine operqation kurzfrstig bei m ir durch geführt werden würde und wir nur seine Rückkehr abgewartet hatten bzw nach der Beratung meiner MUtter keine weiter Vorlage eines Schriebens seinerzeit erfolgt sei. Er erklärte dann , das ich mir das entsprechende Schrieben bi 12 Uhr anholen könnte. er hat dann diesen Erbvertag augehändigt . Das ist ein Witz . es entsprich nicht einer urkundlichen Änderung der Eigentuümers im  Grundbuchamtes mit Eintrag eines Wohnrechts für meine Mutter im Grundbuchamt! Ausserdem hatte er zuvor noch erklärt, dass ich mit meinem Bruder noch einen Vertrag eingehen müsse , damit er auf seinen Pflichtteil am haus vverzichten müsse, das ist ebenso ein Wiotz , da mein Bruder nur Pflichtteilsansprüche nichtgegen mich , sodnern gegen meine Mutter und deren Erbe geltend machen kann, Dazu bruacht er nur vor dem Notar erklärend unterschrieben ,d ass er auf seinen Pflichtteilsanspruc verzichtet ,d ass hat er beretis schon vor dem Notar kundgetan. Es bleibt also nur die Notwendigkeit ,d as meine Mutter dort die entprechende Urkunde unterschriebnt. Ich habe dort heut ncohmals nachgefragt. Dazu kam es lediglich an der Tür der kanzlei zu einer kurzen Begegnung mit dem Notar, wobei ich nur erklärte, dass dies nciht die gewünschte Urkundliche Eigentumsänderung sei , die schriftlilch vorgetragen udn mündlcih mit mir und mmeiner mUtter besprochen sei. Er wollte daraufhin die Schriftstücke wieder an sich nehmen. 
parallel dazu hat ein Bankkaufmann bei meiner Mutter vorgesprochen und wollte eine Kopie der Grundbuchurkunde von dem Haus wegen der Eintragungen bezüglich der Bergschäden zum Vergleich, weil angeblilch das in der Nachbarschaft zu verkaufende Huas am AG Unna keine entsprechenden Akten hätte, die seinen nach NOrddeutlschand ausgelagert worden. Völliger Schwachsinn , damit kann man nur an unsere Grundbucheintragugnen gelangen ! Ausserdem glaube ich nicht , dass es eine Zentraldatei in Nordeutschland gibt , es muss alles am AG Unna belassen werden in den Grundakten! Da ich retrospektiv davon ausgehe , das man mir im Franziskuskrankenhaus in Münster  Lipofundin MCT ( weisse Flüssigkeit) und Diazepam lipuro( weisse Flüssigkeit) gespritzt hatte und ich daraufhin so heftig durchschlief , dass man mich nicht mal mehr von der Liege in ein Bett verfrachtet hatte, aber dann der Morphintest positiv verlief , sit es ein leichtes, mich als krankheitsuneinsichte Psychotin , die drogenabhängig wäre, jederzeit den Vertrag rückgängig zu machen.Eine Grundbuchänderung ist das nicht! Ich werde hier nur verarscht! Das ist eine narrenfrei Justiz! Ich veröffetnliche dies , um den Sachverghalt vorzuführen.Dies geschieht im Einzelfall , wie im Grosssen:

Das internationale Finanzsystem ist genauso juristisch aufgestellt worden. Es war mit dem juristischen Systemfehler ausgestattet, dass der Libor, das ist der internationale Leitzins im Bankensystem, so bemessen wurde, dass nicht die tatsächliche vorhandene , sondern nur  !! von den Banken selbst!!   "eingeschätzten" Aufwendungen als basis zur Berechnugn des Leitzinsen herangezogen wurden und somit für die banken das Hibntertürchen sich auftat durch Selbsteinaschätzung in gemeinsamer Hinterzimmerabsprache , diese gemeinsam abzusprechen und nach Gutdünken einzuschätzen. Da dies aber die Berrechnung für alle Hypotheken und Kredite weltweit war´,sollenhier über 200 Billionen Dollar in denletzten Jahren nicht nur für die banken unteréinander , sodnern für alle Privatkunden unverhältnismässig hoch
als Grundlage genommen worden sein. Damit konnten sie auch unverhältnismässig hoch ihre Einnahmen u nd BOni selbst festlegen. Für mich ist Jens Weridmann von der Dt. Bundesbank derjeniege , der auf dei EZB gehört und für die Stabilität des Euro garantieren muss und ausserdem müssen wir deutschen bei einem Anteil von 27% der zu tragenden Unkosten auch ein ensprechenden Votum im Vorstand haben! Weidmann war der einzige , der gegen dieunbegranzten Anleihenankäufe der EZB sich aussprach und zwar zu Recht, denn das ist Staatfinanzierung, das ist nicht Aufgabe der EZB und sie macht es mit Gelddrucken und das führt zur Inflation und wir leigen schon über 2, 4 ?% Inflationsrateheute , dies hätte die EZB früher aufschrecken lassen und Draghi go Home, wir wollen keine italienisches Gemauschel auf hoher Bankenebene, sodnern stabile Geldpolitik. Ihr seid dabei auf hoher Ebene Geld zu vernichten , was andere erwirtschaftet haben1
Und der ESM soll jetzt mitlerweile von 1 auf 2 Billionen , das sind 2000 Millarden Euro geheblet werden: das könnte3 ihr nur mit Geld von den Chinesen. dann sidn wir in den Händen eines diktatorischen und menschenverachtenden Regimes, und werden uns in zukunft genauso knelbeln wie sie ihrer eigenen Angestellten in den weltweit grössten Unternehmen , z.b. der IT Branche geknebelt haben, dei diese Woche mit 2000 Leuten gestreickt haben und mit Gewalt niedergeknüppelt wurden! Wenn die erst ihr Geld auf höchster Ebene mit drinstecken haben, aben sie auch ein quasi Mitspracherecht und werden nciht für die Angestellten  und Arbeiter in WEuropa und auch nciht für den Mittelstand,sondern für internaionale/ ihre Grosskonzerne ihre Wirtschaftspolitik laufen lassen. Wir haben bereits in der Vergangenheit gesehen , das in der Automobilindustrei in der Vergangenheit es eine Negativentwicklugn war, das wir als führende Automobilbauer durch Verhinderungsstrategie der Ölscheichs verhindert wurde, das wir Elektrobatterien und Motoern entwickelt haben und jetzt von den Chinensen abhängig werden , die schon angekündigt hat , von China aus den europäsch ElektromotorPKW - Markt erobern zu wollen . Und Merkel hat adzu die Weichen gestellt , es sieht so aus , dass sie alles tut , damit die Chinesen den weltweiten Solarmarkt bekommen: sie hat bei der Bunde3spresskonferenz angekündigt aufgrund der Klagen der verbliebenen Solarfirmen wegen unlauteren Wettbewerb aufrgund von Überschwemmung des europäscieh Marktes mit chinesichen Angeboten , die unter den Herstellungskosten liegen, in den verbliebenen 4 Monaten bis zur Urteilverkündigung mit den Chinesen so nachverhandlen wolle. Das kann nur heissen,d ass sie die Kosten so anhebenwerden, dass sie die verblieben Firmen weiterhin so drangsalieren werden , aber die Einfuhrbestimmungen so ändern werden , dass die Klagen ins Leer laufen. Die Merkel hat Europa schon längst aufgegeben: sie hat die zahlen für dei demographische Entwicklung offiziell verkündet, d.h. durchgegeben,dass es keie Zukunftsabsatzmarkt sein wird.- Zudem kommt noch hinzu , dass die südlichen Ländern konsequent verwirtschaftet wurden, die Griechen können sich nicht mal mehr Chemotherapien bei Krebs leisten, sie müsstenbar vorstrecken! Nicht nur globale Firman , asl uach die Privatleute haben ihr Geld nach China verschafft aufgrund der Instabilität des Euro. Ferner iswt es grauselig mitqanzusehen, wei jetzt auch in Indien die Leute streicken,d a sich dort die glpbalen Firmaen wie MC Donald niederlassene wollen, die einer Unmenge von Familienunternehmen die Grundlage entzeihen werden, da sie tagsüber die traditinellen Gerichte für die Tagelöhner  und Angestelltenkochen. Davon hägne aber bis zu 10 Leute ab, es droht auch h ier eine Massenarbeitslosigkeit im unteren Sektor , Angesichts der demographoschen Entwicklung und der tatsache ,d ass die chinesen schon die internationale fpührenden Firmen in Europa aufgekauft haben und der Tatsache ,d ass wir demnächst lernfähige Computer haben werden, werden wir nciht nur im unteren Lohnbereich , sodnern a uch bei qualifizierten Arbeitnehmern in eine Massenarbeitslosigkeit geraten und diese Entwicklung soll rasend schnell erfolgen: ich willdann nicht von einem Unrechtsstaat abhängig sein, der diktatorisch gefürt wird: wir brauchen dann einen gesellschaftlichen Konsens, wei wir eine Versorgung der Gesellschaft aufrechterhaltenoder es werden noch verheerendere globale Epidemien auftauchen! da bin ich  mir sehr sicher! Die brauchen uns dann alle gar nciht mehr! Und vielleicht wir es dann noch ein Vorteil sein, das wir nicht weiter in der Bevölkereung gewachsen sind und wie die Chinesen sich Äthiopische Äcker aufpachten müssen für dei ewrnährung ihrer eigenen Bevölkerung und dei Einheimischen verjagen. Ich grüsse beim demographischen Wandel allergleichaltrigen Babyboomer der jahre 1956 bis 1966 ! Wir sinddie Demenzzielgruppe zur Verringerung der Rentner bei straffreier aktiver Sterbehilfe , wen wir als Singel dann im heim oder bei arbeitslosen Verwandtenhocken! Merkel u nd auch Steinbrück müssen weg! Beide haben ind er Finanzkrise nichts getan , asl uns einzusreden , dass sie für die Sicherheit der Spareinlagen garantieren würden, das hing alle an einem seidenen Faden! Sicherheit hätten sie bei den Summen weltweit und der Abhänngigkeit nciht granrtieren können, genauso wie der Blümsche satz , dei renten sind sicher! war auch gelgoen, Und unser Neuer BP Gauck süsselt genauso wie von der Leiden was von Freiheit und Rechtsstaat, das ich nicht lache und bei M Illner wird er mit dem über 90jährigen Schmidt aus der tasche gezogen,um uns einzureden wir sollen mal alle schön weiter so wählen und die machen alles toll! In unsere Zeitung wird dann auf der Fron´tseite Schmidt bemüht, der von Solidarität für Europa faselt und auf der nächsten seite können wir dann in einem kleinen Artikel lesen, dass der ESM auf 2 Billionen geheblt wird! das hat mit Solidarität nichts zu tun und ich appeliere an die Fruendshcaft mit der Grand Nation Frankreich in Schulterschluss, Mr Hollande, wollen sie Ihrem Volk erklären müssen,dass wir von einem neodiaktorischen China abhängig werden? Wir Europäer wollen das nciht, wir in Deutschlandhabenimmer schon durch unsere dezentrale politische Struktur das selbstverwaltete Europa strukturell in  uns verkörpert! wir wollen stabile Regionen , die frei sich selbst verwalten können,von Kommunen angefangen bis hinauf zu den Ländern und zu Nationalstaaten bishin zur Föderation von Europa. Ausserdm will ich endlich neben der Tagesschau und anderen Tgaesnachrichten vergelcihbar mit den Regionalnachrichten
auch endlich mal Europanachrichten von der Tagespolitik in Bruessel und Strassburg hören und wissen , was da in unserem Auftrag die Vertrete dort beschlossen haben, die globalen Probleme müssen auf dieser Ebene gelöst und angegeangen werden, da helfen keine nationalen Ebenen mehr! Aber last die Chinesen aussen vor, noch führen die weitaus mehr nach Europa ein , als wir dorthin exportiern, deshalb sind sie an einem florierenden Absatzmarkt in Europa interessiert, wenn der aber dauerhaft zusammenbricht und auch die kaufkraft in BRD wird nachlassen bei den prekären Arbeitsverhältnissen dann werden die uns aussaugen als abhängige Arbeitnehmer wie sie es mit ihrem eigene Leuten auch tun. es ist eine internatinalen Reichenklicke , die auch in Russland und in China bereits existiert! Die wollen nur die globalen Absatzmärkte kontrollieren und die geldpolitik! Die Chinesen werden bereits überall als Auslandsstipendiaten an usneren Hochschulen ausgebildet! Warum nicht ausden Entwicklungsländern! Dort würde ich Absatzmnärkte aufbauen udn auch in Indien, dasssind demokratische Strukturen , di eman ausbauen kann und wenn man dort leute ausbildet, dann wird uns dass auch unsere fachkräfteund Hochschulabsolventen ergänzen. Ich habe Akademiker kennengelernt ,d er in BRD studieren durfte, er hat mir gesagt , ich habe mein ganzes leben lang nur deutsche Produkte gekauft, das wr nciht mal Inhalt eines Vertrages und wir hättw zudem ncoh marktführende Produkte anzubieten, es wäre damit auch nicht sittenwirdrig jemanden schritt anzudrehen, wenn man verhandlet, ich würde viel mehr Absprachen treffen!freieMärkte mit jedem Beliebigen sind nicht mein vorrangiges Ziel!
Das Schreiben dienet nicht nur zur Kenntnisnahme, sodnern auch zu meiner Absciherung ,d as nciht Vogt behaupten kann, bei dem heutigen Treffen sei ich völlig durcheinander! DerVertrag ist eineZumutung und nicht eine Eigentumsgrundbucheintragänderungsurkunde!

Ferner habe ich bei der St Josefs Krnakenhaus angerufen , ob nciht endlcih mal der CA gewillt sei , mich vernünftig operieren zu wollen und nicht zu wartenbis mein Knochen so untergegangen ist, dass er nur noch ein Arthrodese ( Versteifung) druchführen kann. Deshalb die IV kontrastsmittel CT Durchführung undkein T2 gewichtetes NMR vor Ort mit stationärer Aufnahme rechtzeitig, sodnern der Versuch nur die Wrichteile darzustellen und mir vorab die Unterschenkelschine wegzunehmen, damit schön allesgeschwollen ist und er sowieso schon vorher wusste,dassallesdegenerativ sei , er mir dann in Ruhe abwartend einen Optermin hinauszögern kann und er mich downgraded mit der Op , das ist das Ziel: ein Hoch auf deen GHippokratischen Eid: Hier handlet es sich n ciht um einen nicht beabsichtigten Fehler, sodnern u m vorsätzlcihes handeln. Ich brauche einen Spezialisten, der mich vernünftig operiert. und rechtszeitig bzw auch ein vernünftiges NMR und nciht eines , dassmeine eigentliche Diagnose verschleiert! Und unterschrieben musste ich auch, das ich nciht die Unterschekelschine anlgee gegen ärztlcihe Rat so wieder gehe, aber von der schien steht ncihts drin, so haben sie sich gleich abgesichert ,d en sie werden beahupten, ich hätte ncith bleiben wollen, aber auch katholscieh Häuser sind hier keine Ausnahme  ; Papst Benedikt, das ist die Krnakheit der katholscihen Kriche ,d as ihr euch in den letzten jahrhindertn immer angepasst habt an die Mächtigen , aber das System der NWO zielt auf verblödung der Menschenab!Sei werden auf Konsum ,Geld ud Wettkampf, Konkurrenz und kriminelle Korruption im System und Machtgier in Egoismus getrimmt, deshalb sind die Kirchen leer und in zwanzig Jahrenwerdet ihr keine Leute mehr haben! Keinen Priester undkeine Leute, aber wie die Hirten , sod die Herde, wer zu feige ist und sich nicht distanziert, der wird mit iHnen untergehen! wenn ihr die Volksfröömigkeit neu beleben wollt, dann kann ich nur sagen ,die gibt es nciht mehr, und bei einem immer ausgebildeteren Durchschnittsbürger müsste ihr mit KOntrolle und Volkstümlichen Ritualen keinen Blumenntopf mehr ernten. Ihr müsst hier echte Inhalte bieten! Meinen Religionsunterricht ab Mittelstufe
habeich abgewähltwegen Unvermögens desLehrers!

Übrigens hat unser Neure BP Gauck den ESM,der gehelbt werden soll,mit Unmengen Fremdkapitals abgezeichnet. ich halte ihn rechtswirdrig ,weil er die interntaionalen Maastricht verträge verletzt und denen widerspricht! Daran hättw isch Merkelhalten müssen, das BVG hat kapituliert vor den Märketen und nicht im Namen des deutschen Volkes gesprochen, dies ist keine Freibrief für den BP , er hat selbst und eigenständig zu entscheiden und kann sich nciht h inter dem BVG verstsekcen, hier schiebt einer dem anderen die Schuld und Verantwortung
zu , sie sind alle schuldig !

    

Wednesday, September 26, 2012

Nachtrag zu Verletzungsunterlagen

hier noch die vergessenen Unterlagen, wobei ich zu bedenken geben möchte , dass der Kollege aus Dortmund allein mit den beiden noch vorhandenen Aufnahmen, die die Verdachtsdiagnose einer Fraktur stellen konnte , sodass eine stationäre Aufnahme und weitere Abklährung indiziert gewesen wäre , zumal ich den Wunsch nach einem T2 gewichteten MRT geäussert hatte und ein Kernspin vor Ort in Sendenhorst vorhanden ist.
Auch das evangelische Krankenhaus in Unna ist orthopädisch bundesweit ausgezeichnet worden, da gehe ich auch nicht  hin , weil die dort eine Neurologie und Psychiatrie haben und die mir dann gleich einen Psychiater ans Bett schicken können , da hab ich schon im Franziskus in Münster kennenlernen dürfen, dann können die wohmöglich in Vollnarkose gleich noch heimlich ein paar Schädelelektroden anlegen.
Meine Knie op habe ich seinerzeit nur hinbekommen, weil ich mit Fax  das Katholische Krankenhaus in Unna, wo man ebenfalls nur von degenerativen Veränderungen nach Trauma mit handtellergrossem Hämatom an der Knieseite sprach und mich mit Kniemanschette wegschickte , hingehalten hatte , aber stattdessen mit dem ( unverwanzten ) PKW meines verstorbenen Vaters kurzfristig nach Hagen am Sonntagabend hingefahren bin, wo ich freundlicherweise Montagfrüh bereits als erste auf dem OP tisch in Spinalanästhesie meinr korrekte Diagnose bekam. Der vom Gesamtgeschen unwissende Chefarzt wollte danach unbedingt die CT Aufnahmen sehen, weil der sich wunderte, dass im Befund die Kreuzbandruptur mit frischer Einblutung nicht beschrieben war. Ebenfalls krasse Fehldiagnose von dem MRT aus dem katholischen Krankenhaus in Unna! Zu dieser Zeit hat meine Mutter mich nicht verpetzt, da was sie noch auf meiner Seite, ausserdem hat schon mehrfach Herr Amecke , ihr Sohn, angerufen und erwähnte den Feiertag am 03.Okt., auserdem gab meine MUtter gleich durch, dass es genauso weiterginge ( ich schneide immer noch Zeitungsartikel aus) Ich befürchte , dass er die dann wegräumen will, wenn ich irgendwo im Krankenhaus liegen sollte.
Fazit: schwarze Liste; Frau Merkel: das ist ihr wahres Gesicht.

Nachtrag: gestern bei FRontal 21:
 pro Jahr 145 Milliarden Euro Hermesbürgschaften durch die BRD mit unseren Steuergeldern , die nur im Interesse des Staates vergeben werden dürfen, u.a. für AKW in Finnland, Tschechien, Brasilien u.a. früher für den Iran, der heute einen atomaren WEltkrieg in !!Nahen!! Osten ( drei Flugstunden) auslösen kann, ebenso wie für eine überdimensionierte Legehennenbatterie in der uKraine, die dann die Eier in die EU liefern will. Alle verarbeiteten Eier brauchen nicht gekennzeichnet zu werden, in Nudeln, etc, sodass wir wieder wieder durch die HIntertür das vorgesetzt bekommen, was wir nicht wollen. Westerwelle sieht keine Bedenken, Rösler hat erst kein Interview gegeben: FDP abwählen! Die können sowieso nur die Blaupausen von Banken und die Wirtschaftsverträge von Grosskonzernen unterschreiben, das ist einfach!
Und ebenfalls erwähnenswert bei Frontal 21 die Umweltpolitik von Merkel bezüglich der Atomendlager und Zwischenlager in Asse und Gorleben und Morsleben in der ehemligen DDR , wo eingelagert wurde, obwohl zu ihrer Amtszeit schon von  Fachleuten schwerwiegende Bedenken geäussert wurden -alles belegt- , sie hat daraufhin nur die Umweltgesetzte ändern lassen und in Morsleben im Einfallverfahren, die nicht mehr geborgen werden können( reinfallen lassen) Sie ist Physikerin! Sie wusste , was sie tut!!
Täglich strömen zehntausende von Liter Wasser in Asse ein und der neue Akw verantortliche Minister Altmeier will sich das erst im nächsten Jahr ansehen und es besteht die Gefahr, dass das Grundwasser verseucht wird, hier ist Eile geboten! Bis dahin geruhsames Kochstunde, Herr Altmeier und guten Appetit!
Ich brauche einen Geigerzähler, weil ich mir weder nochmals THallium , noch Plutonium unterjubeln lassen will! Damit sie dan sagen können, ach jetzt stirbt sie doch asn AIDS!
Europa braucht ein neues Politikgeschehen, ich will eswenigstens versucht haben, denn es nicht wenigstens zu versuchen, wäre die schlechtere Alternative, obwohl ich mir des wahnsinnigen Unterfangens bewusst bin.
Aber auch in Frankreich bin ich überall herzlich bei Privatleuten empfangen worden, irgenwie hat sich das schnell rumgesprochen und ausserhalb der  Zone , wo ich sonntags und abends Ruhe hatte , - das gab es wohl keine psychiatirische Station- haben die mir gar kein gites des France gegeben, und in LUxembourg hat man mir das gite des France schon empfohlen, denn da werden schon nachts die Daten zur Polizei gemeldet! nirgendwo brauchte ich privat meine Daten angeben!

Tuesday, September 25, 2012

das Rentendesaster


Das Rentendesaster!

vor allem weibliche Altersarmrut wegen prekärer Arbeitsverhältnisse ohne verischerungspflichtige Renteneinzahlungen, Belastung von Frauen durch unberücksichtigter Familienarbeit und Teilzeitarbeit, mit Steuergeldern aufgestockte Mini-Gehälter und Rentenabgabenkürzungen, Private Rentenvorsorge, die vor allem den Staat entlasten und die Versicherungen begünstigen und die Risiken der Kapitalmarktes auf den Einzelnen abwälzen. Es soll nicht mehr Arbeit insgesamt geben, aber auf mehr Leute verteilt sein, eure Arbeitslosenstatistiken sind damit vordergründig verbessert, die soziale Situation hat sich aber gemäss des Alrmutsberichtes verschlechtert, die Aussichten für die Jüngeren sind katastrophal, trotz vermehrtem Reichtums immer weniger Leute! 
Die ungünstigen Formen der Riesterrente ist ein Riesengeschäft mit jahrelangen Provisionsbegünstigungen für die Versicherer, ( und Rürup hat mit dem Versciherungsunternehmer Maschmeyer zusammen eine AG gegründet?) die Kleingehaltsbezieher bekommen nur geringe Zuschüsse , die höheren Gehaltsempfänger dagegen viel mehr, die Auschüttungen liegen meist nur im hohen Alter gerade mal über der Grundsicherung  und damit wird der Staat in Zukunft bezüglich der Grundsicherung entlastet: Riester ist nur gut für Versicherer, die Besserverdiener und für den Staat, der sich nicht mehr um die Grundsicherung in Zukunft kümmern muss.
Schon jetzt haben wir 244 Milliarden Euro jährlich , die von den  jungen Leuten mehr  an die alte Generation umgeschichtet werden, als umgekehrt.
Wenn es ( meist vor der Wahl) eine Rentenerhöhung gab,dann prozentual, dies heisst: Unten wird kaum die Inflation aufgefangen und oben sind die Prozente immens viel? Dies ist nicht mehr finanzierbar und zunehmend ungerecht, weil die Schere sich zu weit aufgegangen ist!
Zudem kam noch, dass 15 Millionen aus der DDR Ansprüche haben , aber nie einbezahlt haben und für den Ausbau der DDR nach Wiedervereinigung eine Unsumme ( ich meine es waren 6000 Milliarden aus den Rentenkassen entnommen wurden, als der Blümsche Satz " die Renten sind sicher" geprägt wurde) : das sind einfach Fakten, die existieren, die heimlich geschaffen wurden, für die eine zukunftsfähige Lösung gefunden werden muss!
Und uns wird jetzt vorgegaukelt, es handele sich um den demographsichen Wandel, der aber mit einer konstanten 1,3 % Kinderrate seit 40 Jahren besteht, weil die Familienpolitik die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen, die immer noch die Hausarbeit und die Kindererziehung meist allein zu bewältigen haben, politisch nicht bewältigt wurden! (Gerhard  Schröder : Familienpolitik: „das Gedöns!“)Massenverblödung. die besser ausgebildete Nachkriegsgeneration hat als gelernte Fachkräfte oder Studierte vielmehr eingezahlt, ihr habt das Geld heimlich in grossem Umfang nur entfremdet eingesetzt!!
15 Millionen riestern, wohl meist auf schlechter Grundlage!
Es gibt nur ein vernünftige Lösung: Es müssen wieder zweckgebundene (!!) Rücklagen geschaffen werden:
Es müssen vernünftige Gehälter gezahlt werden in ganz Europa gemäss der Lebenshaltungskosten bei vereinheitlichten Steuerabgaben für Betriebe und Vermögende, damit wieder im unteren Lohnsektor einbezahlt wird. Es sind nur 14 % Unternehmen bei den Vermögenden! Dafür können individuelle Lösungen gefunden werden zur Arbeitsplatzerhaltung! 86% sind Kapitlreiche, die sich aus der Leistungsgesellschaft ausgekoppelt haben! Statt dessen wird uns jeden Abend zur besten Fernsehzeit eingetrichteret : die ewigen Quizshows für eine Million rauf oder runter ( gewinnen oder verlieren) oder asl Pärchenspielchen auf Kindergartenniveau, als wenn wir mit "Leistung und Wettkampf gegeneinander" zu viel Geld kommen könnten, darauf werden wir dabei bewusstseineingeschworen, hier geht es nur vordergründig ums Spielen und Gewinnen, und natürlich immer wieder von Prominenten vorgemacht, dass Charity Privatsache ist und uns als Vorbild vorgespielt.: die Verantwortung des Staates soll dabei in den Hintergrund rücken!
Alle, die systematisch mit ungünstigen Riesterverträgen über den Tisch gezogen wurden, müssen diese wegen Sittenwidrigkeit rückgägnig machen können, die Rücklagen müssen wieder geschaffen werden, Frau Kamp -Karrenbauer kann es ja , die einzige von der (C)DU die wiedergewählt worden ist, allerdings auch Rausschmiss von Geldern , weil die vorher schon wussten, dass sie eine grosse Koalition machen wollten, aber es ging nur um das Pöstchengeschachere, teuer, teuer!.
   
Es gibt nur ein vernünftige Lösung, um Altersarmut zu bekämpfen:
Es müssen vernünftige Gehälter gezahlt werden in ganz Europa gemäss der Lebenshaltungskosten vor Ort bei vereinheitlichten Steuerabgaben für Betriebe und Vermögende. Es sind nur 14 % Unternehmen bei den Vermögenden! Dafür können individuelle Lösungen gefunden werden zur Arbeitsplatzerhaltung! 86% sind Kapitalreiche, die sich aus der Leistungsgesellschaft ausgekoppelt haben, die werden immer reicher, weil das Geld allein für sie arbeitet! Kapitalflucht muss verhindert werden!
Flexible Renteneintrittsalter (gemäss der körperlichen Beanspruchung)   und bessere Zuverdienstmöglichkeiten für Rentner, auch die Möglichkeit der Weitergabe von Erfahrung und Wissen an Entwicklungsländer in einem freiwilligem sozialen (halben) Jahr etc. Anrechenbarbkeit von sozialen Leistungen an der Gesellschaft, wie Familienzeiten und Kindererziehung für eine (begrenzte Anzahl an)  Kindern, wobei ich konsequent nicht nur eine Erziehungsberechtigung , sondern auch eine Erziehungspflicht für ( eine begrenzte Anzahl ) an Kindern einfordere, dafür steht eine konsequente Kontrolle des Kindeswohles am Anfang , besonders bei bildungsfernen und instabilen/prekären sozialen Verhältnissen, denn eine Todesrate von drei Kinder pro Woche nur in der BRD ist der Ausdruck einer Verwahrlosung ganzer Schichten bei Werteverlust in der gesamten Bevölerung! Religions- oder Ethikunterricht für alle! Sie wollen doch kein Kind zurücklassen Frau Kraft! 
Alle, die systematisch mit ungünstigen Riesterverträgen über den Tisch gezogen wurden, müssen diese wegen Sittenwidrigkeit rückgängig machen können,
die Rücklagen müssen wieder geschaffen werden:
Keine Senkung der Rentenabgaben, Deckelung der Maximalrenten ( dieKapitalvermögenden haben alle zusätzliche Ennahmen durch Vermietungen , Verpachtungen, Renditen, Aktienverkäufen und Ausschüttungen!) , alle zahlen in einen Topf , um eine Entsolidarisierung aufzufangen,  die einzelnen Besserverdiener mit eigenen Rentensystemen ebenfalls, einschliesslich Ärzte mit deren Besserverdiener ( Professoren und Chefärzte, die 100 % steuerfrei garantiert ausbezahlt bekommen garanatiert durch die "Öfnungsklausel"!!: deshalb funktioniert das System der NWO mit den schwarzen Listen so gut: meine Diagnose wurde immer unwahrscheinlicher je höher ich in der Rangordnung der Ärzteschaft kam! ) müssen vereinheitlicht werden ( dies meint auch Richard David Precht und einige von der Piratenpartei),dafür garantierte Minimalrente zur Absicherung im unteren Bereich bei Arbeitstätigkeit oberhalb (!)  der Sozialhilfe.und das wird erwirtschaftet von allen (und nicht wieder mit Steuergeldern umverteilt , wie die SPD das immer will und  aus der Mittelschicht genommen werden soll), und die Gelder werden zweckgebunden liegen gelassen und nicht in den Casindokapitalsimus gesteckt, dann sollen Banken eben auch Pleite gehen, eine Bank ist durch Intervention der USA in der Schweiz Pleite gegangen, bei denen geht es , aber bei Schäuble nicht ?

Dieses Renten-System ist keine sozialistische Idiotie : es ist das existierende schweizerische Rentensystem, und das funktioniert dort hervorragend und das ist kein sozialistischer Staat!       

Anmerkung:
Die Verbesserung der Versorgung für Demenzkranke ist von der FDP leider nicht hinbekommen worden: sie reiche schon jetzt nicht mehr!.
Leider habe ich gehört , dass die Neurologen beklagen, dass die vielversprechende Forschung für eine Alzheimer Krankheits- Impfung eingestellt wurde, stattdessen ist die aktive Sterbehilfe für Angehörige und nahe Bekannte  (das seien auch die behandelnden Ärzte) straffrei gemacht worden. Dann werden wir bald bei emotional und finanziell völlig überforderten Angehörigen und/ oder  überfüllten Altersheimen auf dem Niveau des SED -Regimes angekommen sein. Vergleiche meine Ausführungen zu meiner zweiten Patentante Luzia, die durch Entzug lebensnotwendiger Medikamente ins Jenseits befördert wurde, nachdem  sie dreimal aus der DDR im Westen war, aber wieder zurückgegangen war und dort ihre Rente bezogen hat: ein Rentenfresser weniger am Tisch!
Herzlichen Glückwunsch , Frau Merkel!

das BVG Urteil oder die kapitulation vor dem internationalen Casinokapitalismus


Das BVG Urteil oder die Kapitulation vor dem internationalen Casinokapitalismus


Dieses BVG- Urteil – verantwortet von Herrn Vosskuhle und Partner-, dem Günstling von Merkel- ist nichts anderes als der nachträgliche juristische  Freibrief, mit Steuergelder entgegen der ( geltenden !)  Maastricht -Verträge, die Politiker rechtlich  für ihre Vertragsbrüchigkeit zu entlasten und langfristig dauerhaft die Garantie zu gewähren ,  mit der Steuergeldern die Risiken der Vermögendengeschäfte zu stützen und damit deren Profite zu garantieren: schlichtweg eine Unverschämtheit: nicht im Namen des Volkes , sondern die Kapitulation des Rechtsstaates vor dem internationalen Kasinokapitalismus zu Lasten von uns und unserer Nachkommen vor dem Hintergrund einer bodenlosen Staatsverschuldung !!



Ausserdem ist ein im Schlupfloch im Vertrag eingebaut: die 190 Milliarden ist nicht absolut gedeckelt , sondern nur scheinbar vordergründig, die Hintertür steht jederzeit unkompliziert offen: So wie  in den Sommerferien 2012 ( ! auf Kosten der Steuerzahler !) alle Bundesparlamentsabgeordnete kurzfristig ins Parlament einbestellt wurden , kann jederzeit die Haftungsgrenze der Bundesrepublik erhöht werden und beliebig viel weitere deutsche Steuergelder nachgeschoben werden!!
Dabei müssen wir uns klar werden , was wir da „ retten“: !!!die Risikogeschäfte der Vermögenden und Grosskonzerne !!!!: denn  90% der Bundesbürger haben ihre Ersparnisse bei Sparkassen und Volksbanken und diese Finanzinstitute  sind nicht betroffen. 

Die geforderter völkerrechtliche Ratifizierung des ESM ist ein Akt, der das Papier nicht wert sein wird , auf dem es gedruckt wird, denn wir hatten bereits einen völkerrechtlich verbindlichen Vertrag, die „Maastricht- Verträge“ , die beinhalten, dass sich jeder Staat in der EU – Zone selbst erst mal helfen muss , wenn er in Verschuldung  gerät, und dies ist auch richtig so, weil es jeder Staat über seine (derzeit begünstigte) Vermögendenschicht auch leisten  kann.
Ferner haben die Verträge gefordert, dass regelmässig auch Stabilitätskriterien der Haushalte der Eurostaaten einzuhalten haben, welche von allen Staaten laufend gebrochen wurden, weil die banken auch nicht kreditwürdigen Ländern wie Griechenland schön weiterhin Kredite vergeben haben, um sei asl Absatzmärkte zu missbrauchen,damit die Konzerne an diesen Märkten verdienen können .
Diese Maastrich-Verträge sind nun endgültig völlig ausser Kraft gesetzt worden und mit einer Haftungsgemeinschaft des Kasinokaapitalismus zu lasten der Normalbürger in ganz Europa ersetzt worden .
Dazu gehört vor allem, dass die Schattenbanken , wo die Risikogeschäfte ausgelagert worden sind  und von dem eigentlichen Bankengeschäft abgekoppelt worden sind , nicht die Risikogeschäfte selbst tragen müssen und auch nicht  reguliert wurden. Diese Banken handeln mit Termingeschäften.
Angesicht der  in den letzten Jahren stattgefundenen immensen  Umverteilung von hohen Vermögen in Gross-Konzerne und  zu den Vermögenden  durch Steuerbegünstigungen ist dies völlig asozial.
Beispiel: Die Konzernfusion von Porsche und VW:
Alle Automobilkonzerne Deutschlands haben 2012  in jedem Quartal (!!)  nachzulesende  Milliardenumsätze eingefahren.  Während dieser Konzern-Zusammenlegungsverhandlungen erst haben beide Konzerne dann eine einzige Aktie ausgetauscht und dann behauptet, es handele sich nicht um eine Steuer teure Konzernzusammenlegung, sondern lediglich um eine Konzernsumstrukturierung, da ja schon eine „gemeinsame Aktie“ existiere, wofür dann nur einige Millionen Steuern zu zahlen waren: keine Steuerbehörde oder Staatsanwaltschaft  ist hier eingeschritten, obwohl es  hier  um rechtswidrige  Begünstigung von Grosskonzernen, die sich die Konzerne hätten locker  leisten können(!) , aber sich rechtswidrig mit vorsätzlich windigen juristischen Methoden aus  ihrer gesellschaftlichen Verantwortung der Mitfinanzierung des Gemeinwohles stehlen, da es sich um  eine  tatsächlich stattgefundene  Konzernzusammenlegung handelte, die die Abführung von Milliarden Steuern gefordert hätte.
Und dies passiert vor dem Hintergrund der seit Jahren bekannten vergrösserten Schere der Eigentumsverhältnissen mit Armutsrisiken von Familien und schon existierender, flächendeckender Armutrisiken ganzer Gesellschaftsanteile derzeit und  in der Zukunft als Altersarmut und einer immensen Staatsverschuldung , Verschuldung von Ländern und Kommunen bis hin zu immer zahlreicheren Verschuldungen von Privathaushalten, die z.B. auch eingegangen werden mussten , um die Unterlassung der Erhöhungen der Harzt IV Sätze mit Privatkrediten zu überbrücken oder in einer Geschäftswelt  bei Bombardierung der gesamten Bevölkerung durch Bewerbung, umsatzsteigernde „Topaktionsprogramme“ mit vermeintlichen „Vorteilspreisen“ , mit Erleichterung des Geldausgebens durch unüberschaubare Kreditkartensysteme, Kreditvergaben oder Anzahlungs-/ Ratenzahlungssystemen. 
Gleichzeitig wird noch das Tor geöffnet , indem die Topmanager der EZB dafür gestimmt haben – ausser Jens Weidmann von der Budnesbank- dass nun entgegen der rechtsmässigen Vorgaben der Funktion der EZB diese durch weiteren ungebremsten und nicht
Am 18.09.2012 wird gerade der neue Armutsbericht der BRD  veröffentlicht , der besagt , dass in den letzten 20 Jahren seit 92 sich das Vermögen der Vermögenden auf !!10 Billionen!!  ( 10 000 Millarden ) Euro !!!verdoppelt !!!hat , wobei sich 50 % des Privatvermögens  auf nur 10% der Privatmenschen konzentriert hat und 50% des Privatleute nur 1% des Privatvermögens besitzen, d.h. der gute deutsche Mittelbau schrumpft und sei  nur noch nach unten offen, wobei durch den deregulierten Kapitalismus !!ohne Leistungsfähigkeit!! des Vermögenden, das Geld allein arbeitet und diese Leute immer reicher macht: dabei sind nur 14 % der  „Vermögenden“ eigentliche Unternehmer, die deutlich grösste Mehrheit sind „Kapitalreiche“, die ihr Geld nicht selbst erwirtschaftet haben und sie  gehören  nicht mal mehr zu einer  „Leistungsgesellschaft“, welche für die Normalbürger ständig in den besten Fernsehzeiten – auch der öffentlich-rechtlichen Sendern- im Vor/-Abendprogramm als „alternativlos“ in den Medien ständig in verschiedensten Formaten uns allen ins Unterbewusstsein eingetrichtert wird! ( siehe auch unter – Medien demnächst, falls ich noch lebe).
 Das Staatsvermögen hat sich seit 20 Jahren laut Armutsbericht dabei auf 800 Milliarden deutlich verringert , die öffentliche Hand ist heillos verschuldet!
Ein reicher Staat sind wir nicht (!) , wir sind heillos überschuldet, wir haben nur wenige , reiche Vermögende und Grosskonzerne, mit Leistung kann man immer weniger aufsteigen , die Mittelschicht ist nur noch nach „unten offen“, sozialer Aufstieg  aus untereren Schichten immer schwieriger, soziale Absicherung ( Rente, Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pflegeverischserung) wird durch den Staat  immer mehr in die private Hand ausgelagert, damit die Gesellschaft endgültig entsolidarisiert und der Einzelnen zum Spielball der Finanzmärkte ud von Versicherungen, auch bei ganztätiger Beschäftigung auch für den Mittelstand bis zu einem Einkommen bis 2500 Euro ist die Altersarmut unausweichlich, insbesondere die typische soziale „Frauenarbeit“ , die durch Familienarbeit, Pflege von Angehörigen  und Kindererziehung die Gesellschaft von Heute und Morgen wesentlich mitgestalten, wird schon immer  unterbewertet.
   
Zu den Grosskonzernen zähle ich nicht die zahlreichen normalen mittelständigen Betriebe, deren Betreiber mit viel Risikobereitschaft, Einsatzfähigkeit, qualifiziertem Können, finanziellem Einsatz und  Bereitschaft, standortgetreue Arbeitssplätze zu schaffen, Integration von schwervermittelbaren Arbeitnehmern zu schaffen und auch diejenige waren, die in der Finanzkrise 2008 ihre qualifizierten Arbeitnehmer möglichst im Betrieb zu halten versuchten und somit deren Einkünfte und soziales Leben vor Ort langfristig zu sichern versuchten / sichern konnten.
Dieser Mittelstand ist  unser Rückgrad in Gesellschaft und Wirtschaft in BRD!

In der Bundesregierung werden zur Stützung dieses deregulierten kapitalistischen Systems Milliarden auf Bundesebene „zum Fenster rausgeschmissen“, weil die Vermögenden ihre selbst eingegangenen Risiken nicht tragen wollen , sondern stattdessen deren Risiken mit Steuergeldern gestützt werden, während die Profite von den Vermögenden – auch auf kriminelle Art und Weise - anonym oder mit juristischer Unterstützung  ( siehe oben ) schamlos eingefahren werden.
Aldi ist der Grösste mit 43,2 Milliarden US Dollar.
Abgehängt werden  Ungelernte, Frauen und Ostdeutsche .
Die Regierungspolitik arbeitet dabei nach dem sog. „Matthäusprinzip“ : Wer hat,dem wird gegeben!

Die oberen 10% bezahlen zwar 50% der Einkommenssteuer; das hört sich vordergründig viel an,  diese ist aber deutlich niedriger als die Verbrauchssteuern , die hauptsächlich von der normalen Gesamtbevölkerung aufgebracht werden müssen,  so die von 16 % auf 19% angehobene  Mehrwertsteuer. ( War das nicht mal eine Wahllüge von Merkel, die nicht zu erhöhen?)
Die hohen Einkommenssteuersätze  wurden zudem deutlich gesenkt, die  Ungleichbehandlung von die Einkommenssteuer und Kapitalertragssteuer eingeführt mit Schonung der Kapitalinhaber, Schwarzgelder im Ausland bleiben anonym,  straffrei und  werden beschämend niedrig besteuert  (s.o.) , die Vermögenssteuer ist abgeschafft worden , insbesondere die Gross-Konzerne mit vielen Arbeitnehmern werden dadurch entlastet durch die eingeführte Rentenbeitragssenkung ( der Arbeitnehmer hat nur im Durchschnitt 10 Euro mehr pro Monat, das ist jetzt unerheblich, wäre aber eine notwendige Rücklagenbildung für die Zukunft!) , Deckelung von  Krankenkassenversicherungsbeiträgen für Arbeitgebern und einseitige Verlagerung der zukünftigen Kostensteigerung im Gesundheitswesen allein auf die Arbeitnehmer , bei zusätzlichen zusatzzahlungen , angefangen von der Praxisgebühr bis hin zu Sonderprivatverträgen.
Die Hartz IV Gesetzgebung mit  Verlust von geleisteten Arbeitslosengeldzuwendungen trotz jahrzehntelangen Einzahlungen des Einzelnen nach 1 Jahr ist nichts anderes als ein sozialer Zwang gegen Arbeitnehmer durch  Angst vor finanziellem Abstieg, jedwede Arbeit anzunehmen , auch prekäre Arbeitsverhältnisse, und stellt tatsächlich eine Enteignung dar, denn der Einzahler bekommt nicht seine geleisteten Investitionen für den Arbeitslosenfall je wieder aus der Versicherung raus, da der Leistungsanspruch nicht nach Dauer der Einzahlungsdauer gestaffelt wird.  Das verkauft dann „Frau von der Leiden“ uns sülzend und frisurmässig aufgetakelt als „neue Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands“ und als „Vorbild für ganz Europa“ausgibt, statt vernünftige und  nachhaltige sozio-ökologische Veränderungen in Europa durchzusetzen und die Steuersenkungsstrategien einzelner Staaten nur dazu führen, dass nicht nur Arbeitnehmer gegeneinander ausgespielt werden ,sondern ganze Staaten.
Ja, wir müssen unsere wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit steigern, durch verbesserte Ausbildung, die z.B.in den südlichen Staaten bezüglich des Handwerkes und der Fachkräfteausbildung gar nicht existiert!
Die Wirtschaft will den Euro, deshalb ist auch Merkel dafür, weil die Wirtschaft die Währungsrisiken nicht tragen wollen und damit viel Geld machen kann: darauf allein hat sich bisher Europa beschränkt: Dabei ist der Fiskalpakt nur ein Kontroll -und Machtinstrument , die Sozialstaaten weiter in den abzubauen: „wir müssen uns angleichen in Europa“ , fragt sich nur auf welchen Gebieten . Und eines muss ebenfalls klar sein : Wir können aus dem deregulierten Kapitalismus nicht national allein aussteigen: wir können nur gemeinsam daraus , indem man möglichst viele mitnehmen, damit wir ausreichend genügend „reformierte internationale  Binnenmärkte“ schaffen: Auch Europa ist für China ein nicht zu vernachlässigender Absatzmarkt, China exportiert weitaus mehr nach Europa , als wir nach China ausführen, ausserdem überschwemmen sie die Märkte mit billigen Plagiaten zu unserem Lasten. 
Und die SPD macht mit – wird durch die Einführung der Agenda 2010 als Partei der sozialen Härte zu recht gebranntmarkt, die CDU hat schon längst keine Leute mehr ,die aus christlichen Sozialverbänden in dieser Politik der NWO nach oben kommt , sondern hat  mit Merkel gezeigt , welche Persönlichkeitsprofile als „Quereinsteiger“ ausgewählt werden.: Leute, die sich durch Asozialität auszeichnen , sich in jedem Herrschaftssystem anpassen und sich mit Willen zum Aufstieg  anpassen können ohne mit der Wimper zu zucken: Teflon! 
Ich habe mit Hoffnung gestern gesehen , dass überall auf der Welt Menschen, wie  im Elektronikunternehmen in China und in Bergbaubetrieben in Südafrika sich dafür eingesetzt haben, dass sie bessere Löhne bekommen haben. Leider auch mit ihrem Leben bezahlen mussten. Muss so etwas sein, kann das nicht verhandelt werden?
Die SPD hat die soziale Marktwirtschaft effizient abgeschafft und stellt sich dann hin und singt die „Internationale“, verlogen!
Jeder hat das Recht, dass er vernünftig gemäss seiner Leistung entlohnt wird und der Staat sich für eine Alters- und Krankenversicherung,  als auch für vernünftige Bildungsmöglichkeiten einzusetzen, denn das sind die Voraussetzungen für   eine solidarische Gesellschaft , was jedwede Grundlage von Staaten sein muss, sonst ist kein vernünftiges Gemeinwohl möglich. Jeder hat eine Recht auf Aufstiegsmöglichkeit, ich bin auch kein Leistungsverweigerer, meine Biographie zeugt davon , aber ich bin auch ein Verfechter von Chancengleichheit, von der ich auch profitiert habe
In Deutschland sei nicht mehr Arbeit geschaffen worden, sondern nur auf prekäre und Teilzeit-Arbeit verteilt worden, zudem werden die Zahlen durch das Herausfiltern von Langzeitarbeitslosen durch „ Arbeitsbeschaffungsmassnahmen“ zu Lasten des Steuerzahlers ohne wirkliche Chancen auf
vernünftige Anstellung im ersten Arbeitsmarkt. Die viel beschworene Arbeitslosigkeit bei jungen Menschen ist auch eine Folge des demographischen Wandels: wobei die Zahl der abgehängten Jugendlichen in BRD ohne Schulabschluss immer noch erschreckend hoch ist. Die Altersarbeitslosigkeit bleibt unberücksichtigt am Markt. Von Europa insgesamt ganz zu schweigen.

Die Millionäre werden bei den Finanzämtern nicht annähernd kontrolliert, man wolle sie nicht verprellen und zum abwandern bewegen, sei seien bei Hausverkäufen z.B. steuerfrei, die  Spekulationseinnahmen nicht berücksichtigt,  Vermögen generell nicht besteuert, die steuerliche Absatzfähigkeit von Freizeitaktivitäten von Unternehmern und Angestellten sei ungerecht, kurzum die gesetzlich verankerte Steuergerechtigkeit sei schon lange nicht mehr existent, anhand eines Vergleiches der Steuersituation eines Vemögenden  mit einer Familie mit mehreren Kindern und einem arbeitenden Ehepaar ( Reporter und Krankenschwester) wird aufgezeigt,  wie die Mittelschicht benachteiltigt wird und die Vermögenden begünstigt werden : Report „Arm und Reich“ (Phönix: 11 Uhr , Dienstag 29.09.20129 ), zudem: die Förderung von grossen Dienstfahrzeugen ökologisch unangemessen.

Die viel beschworene Erhöhung der  „Wettbewerbsfähigkeit“ wird vorrangig nur mit Sozialabbau erreicht, die „Stabilität und das konsekutive Vertrauen der Märkte“ soll durch Kontrolle der Staaten und deren Haushalte erreicht werden (entgegen der Maastricht- Verträge statt durch Kontrolle der Kapitalmärkte ), die „Reformen“ sind ein einziger Sozialabbau  in Europa im „grössten Binnenmarkt der Welt“ , abgebaut weil runtergewirtschaftete Südländer, statt Angleichung von Bildungsstrukturen und Renten und Sozialsysteme , vernünftig , weil die Mobilität im Arbeitsmarkt gewollt ist im Binnenmarkt Europa.   

Merkel in Berlin vor dem Tag der Deutschen Industrie,29.09.2012:
“Lohnstückkosten und Innovation“ sind die Schlüsselwörter für die Zukunft Europas, d.h. Lohnstsückkosten runter für andere Länder, (statt international vernünftige Vergütung , auch bei den Zulieferer in Asien), „kein mehr an Europa, nur Haftung und Kontrolle , Subsidariät soll weiterhin bestehen“ ( d.h. keine vernünftige Staats-Reformen der südlichen Länder und Angleichung von sozio- ökologische Bedingungen)
Ja ich bin für regionale Selbstverwaltung vor Ort , wenn gewünscht, z.B für Schottland, für Regionen in Spanien etc. , aber auf europäsicher Ebene müssen die grossen Fragen global für Europa und in Veradlung mit anderen Grossregionen möglichst fläschendekcend kurzfristig geregelt werden, sonst stehen wir vor einer globalen Katastprohe!
Ja, ich bin auch für Wachstum unserer Wirtschaft, weil es Wohlstand schafft und weil unsere Güter international gebraucht werden,  wir gute , hochqualifizierte Güter haben und es genügend Menschen gibt die das  lebens- not – wendige nicht haben!
Die Frage ist , was wir exportieren, Rüstungsgüter oder Gebrauchsgegenstände ( Hallo Siemens!), weil Absatzmärkte vorhanden sind. Das ist ein zukunftsfähiger Absatzmarkt! Ich habe Euch schon während meiner ersten „ Europarundreise“ angeschrieben, ihr sollt mal eine Weiche bauen!
Keine Vermögensabgaben beabsichtigt, nur freiwillige Spendenabgaben sollen verbessert werden, „über die Volatilität des Kapitals wissen wir Bescheid“:  d.h. Sie, Merkel,  wissen , dass dann das Kapital abwandert! Frau Merkel, das wandert ab , weil es in dem deregulierten Kapital abwandern kann und anonym geschützt wird und darin unterstützt wird durch Gesetze.    
Sie sagen,dass die Grundsatzentscheidung für die Grundsicherung durch das BVG mit Angleichung an Inflation für die unteren 20% der Arbeitnehmer festgelegt sei und Ihnen aus der Hand genommen wurde: Sie haben schon angekündigt , dass die private Versorgung mehr Anreize geschaffen werden sollen mit einem „ Anreiz für die Arbeitsfähigkeit der unteren Lohnempfänger“, d.h. weiterhin keine vernünftige Entlohnung für die unteren Gehaltsempfänger und kein Abbau der prekären Arbeitsverhältnisse!
Die gesetzliche Rentenversicherung – so wie sie reduziert jetzt verändert wurde- soll nicht angetastet werden. Fau Merkel,  dies ist unsozial. Es ist Aufgabe des Staates dafür zu sorgen, das das Alter abgesichert ist  und nicht der Einzelne in die intransparenten Märkte entlassen wird, den Versicherungsunternehmen und  den Inflationsrisiken ungeschützt ausgeliefert wird.
„51 Gigawatt Erneuerbare Energien sollen gedeckelt werden, Abhängigkeit von Subventionen durch Konzerne soll bestehen bleiben“:
Frau Merkel, Subventionen für energieverbrauchende Betriebe – dies ist vor allem die Chemische Industrie - darf es nur geben, wen diese Betriebe vorab von unabhängigen Energieeinsparingenieuren getestet und reformiert wurden, sonst sind diejenigen, die Energieeinsparmassnahmen umgesetzt haben und dann unter die Subventionsgrenze fallen, benachteiligt!
Apropo, Windkraft. Schon meinem Vater ist aufgefallen,dass er nicht von der Effizienz der derezitigen Windkraftanlagen überzeugt ist . Ich habe mich mit Energie-Ingenieuren unterhalten und Ihnen meine Bedenken selbst geschildert:  Die Energieausbeute hinge dpch auch von der Wndangriffsfläche ab, die alten Windräder früher  hätten doch vielmehr Flügel-Fläche und hätten dicke Mühlsteine und schwere Holzbestandteile zuverlässig bewegt trotz hoher innerer mechanischer Reibungsverluste. Ausserdem könne es nicht sein, dass nicht eine technische Lösung gefunden würde, dass die Windräder nicht immer durch Drehung der Flügelflächen auch bei stärkeren Stürmen immer am  Standlastmaximum gefahren werden kann. Wirkönnten mit einem maximalen Ausbau an Erneuerbaren- auch in Frankreich- ständig Biogas herstellen und in die schon bestehende Infrastruktur für Monate einspeisen , um die Grundlastsicherung und den Bedarf für die Heizperiode im Winter selbst zu produzieren! STatt dessen eröffnet Frau Kraft in NRW wieder ein Kohlekraftwerk, die falsche Richtung mit „Kraft- Aktionen“!     
 
 Ausserdem sind die Transportkosten nicht gemäss der Umweltbelastung im Handel beteiligt und eingerechnet. Sie begünstigen die Exportwirtschaft einiger grosser Konzerne (so ist das Flugzeugbenzin und meines Wissens auch das dreckige Tankerrohöl nicht mit Steuern belegt, die bezahlen nur wir als benzintankenden Fahrzeugfahrer)
Hiermit  würden die regionalen Märkte gestärkt und Selbstversorgung vor Ort – auch in der Landwirtschaft gefördert. Von jetzigen globalen Märkte werden sowohl die Produkte – besonders die landwirtschafltichen Erzeugnisse – angefangen von der zentralen Massentierhaltung bis hin zur Handelsklassenprodukte, die sich gut transportieren lassen- nur darauf abzielen, dass sie in zentralen Märkten  handelbar sind und die Produktionskosten so niedrige gehalten werden, damit sie im weltweiten Handel  auch exportiert werden können ,zum Nachteil der ganzen regionalen Märkte. Dies ist nicht zielführend , sowohl nicht für den Tierschutz, als auch nicht  für regionale Versorgung von frischen Qualitätsprodukten, z.B.  beim Bäckerhandwerk, dass sich nicht mehr gegen grosse Handelsketten halten kann, die Kenntnisse verloren gehen, statt dessen wir Produkte bekommen die vollgestopft sind mit Zusatzstoffen , die nicht gekenntzeichnet werden müssen , z.B Pilzproteine, die wir nie essen  würden, aber ein Brot auch nach  Wochen noch aussehen lässt, als wenn es frisch gebacken wäre. Damit muss sich aber unser Immunssystem auseinandersetzen!
                
Ferner sollen die Steuer-Verträge von Schäuble mit der Schweiz   Anonymitätszusagen mit konsekutiver Strafffreiheit für die  Steuerhinterzieher beinhalten und auch damit gleichzeitig – und dies ist genauso schlimm- nicht die Quellen des Schwarzgeldes aufzeigen, sondern weiterhin im Dunkeln bleiben. Dies beinhaltet damit auch das Vertuschen von kriminellen (Maffia-)geldern und macht das Weisswaschen von kriminellen   Geldern anonym  möglich!
Zudem noch – unbeachtet des einzelnen anonymen Steuerhinterziehers - sollen diese Gelder pauschal mit  z.B. 21 % bis maximal 45% !!!! besteuert werden, individuell nicht nachvollziehbar: das ist nicht nur staatlicher Schutz von Steuerhinterziehern , sondern auch deren steuerlichen Begünstigung, Herr Schäuble!!

Da kommen wir nur mit einem Schuldenschnitt raus zu lasten derer , die sich bereichert haben!
 
Herr Schäuble, rollen Sie endlich mit 70 in die Rente und gegen Sie nicht bei einem Geburtstagsinterview zum besten, dass wir ja „ nach § 146 eine neue Verfassung machen könnten und darin Frau Merkel auf Lebenszeit als Kanzlerin einsetzen könnten!“

Ausserdem soll die Zeit bis zur Nachverhandlung für ds Steuerabkommen mit den Schweiz im nächsten Jahr genug Zeit erbringen, dass viel Geld auch nach China transferiert wird, ich sehe mit Sorge , dass wir uns wirtschaftlich und auch finanziell  genauso wie die USA heillos mit dem diktatorischen System verbandelt ohne auch nur irgendeine Handhabung zu haben, auf sozialökologische  Missstände dort Einfluss nehmen zu können. Die Chinesen  kaufen schon marktführende Konzerne auf dem europäischen Markt auf und schicken schon Billigarbeiter nach Italien, um dort den Italienern, die schon unter dem Maffia bedingten Steuereinkommenseinbussen leiden, noch mehr der eigene Arbeitsmarkt unterwandert wird!: Bei gleichzeitigem ungebremsten Aufkäufen von Staatsanleihen durch die EZB- eine Versozialisierung der Verluste des deregulierten Kapitalismus- ist rechtswidrig.
So kann es nicht weitergehen! Wir laufen weltweit ungebremst mit Hochgeschwindigkeit auf eine Wand zu : die EZB druckt Euro – genauso wie in den USA: das kann nur in Inflation enden!!
Dass die SPD dann – trotzdem es ebenfalls nicht rechtlich korrekt ist-  mit Steuergeldern ( das ist wohl Heelerei und sozialwirtschaftlich  nicht hinnehmbar!)  geklaute Daten aufkauft , ist das ein gewolltes Unterlaufen dieser Verträge und ist strategisch insofern zielführend, als es diese Steuerhinterzieher begünstigenden Verträge der Bundesregierung mit den Schweiz damit faktisch  konterkariert  hat und damit hat sinnlos werden lassen. So musste jetzt wenigstens nachverhandelt werden .
Dies hat Kubicky (FDP) aus Schleswig- Holstein, der jetzt nach Berlin als „die letzte Versuchung der FDP im Bundestag bleiben zu wollen“ bei Lanz so kommentiert, dass die Schweiz ja einer der ältesten Rechtsstaaten Europas seien und die Verträge mit der Schweiz völlig korrekt seien! Dabei wurde schon längst in Reportagen bewiesen, dass in der Schweiz systematisch ungefragt  Anlegern  Steuerhinterziehungssysteme offeriert  hatten und mit Investmentsfonds mit Spekulationen auf Grundnahrungsmitteln, Vermögende mit Renditen von 50%  „versorgt“   wurden. Ebenfalls , Herr Kubicky, ist die Schweiz Rückzugsgebiet für internationale Konzerne wie der Fussballverband  FIFA, deren hohen Funktionäre bei der dort juristisch garantierten Straffreiheit auf Sportkorruption seit Jahren in die eigene Tasche wirtschaften können. Das wissen Sie doch alles und ist alles im letzten Jahr in Reportagen veröffentlicht worden!!
Wählt den Kubicky bloss nicht : der hat mit ausschliesslich populistischen Bundestags- oder Europathemen in seinen Landtag 8 % für die FDP  eingefahren, indem er bei der Landtagswahl in Schleswig Holstein 2012 z.B. „höhere Reichensteuer“ eingefordert hat und hat sich  als „George Clooney Verschnitt der Waterkant“ lässig über einen Stuhl lehnend auf dem Wahlplakat abbilden lassen und sei dann mit seinen stahlblauen Augen vor allem von Frauen gewählt worden. Dies ist reine Personality -Show und hat nicht annähernd mit  vernünftigen Politikinhalten zu tun: Scheindemokratie , die mit klassischen Werbestrategien gezielt und bewusst  auf Bürgerverblödung abzielt, und dann diesen Politikern 4 Jahre Narrenfreiheit für politisches Handeln und finanzielles Abgrasen ermöglicht! Und jetzt taucht er auf in Politiktalks bei Lanz und in Quizshows bei Pilawa , um seine Popularität zu erhöhen!     
Ich halte dies für untragbar und macht deutlich , dass wir dringend einen Politikstrukturwechsel  benötigen!

die Odysee in Worten


Anamnese:
Vor Wochen mit schwerem Gepäck und leichtem Schuhwerk mit leichter Sohle auf die Spitze eines aus dem  Boden herausragenden Steines getreten, der sich mit der Schuhsohle in den Hohlfuss unter vollem Gewicht drückte, dabei einschiessender Schmerz und das Gefühl , dass sich im Fussknochen etwas bewegt wurde. Später anhaltende Schmerzen mit belastungsabhängigen Schwellungszustände im Fusswurzelbereich. Schonung , Hochlagerung , Kühlung und antiphlogistische Einreibungen brachten nur kurzfristige Besserung. Insgesamt Schmerzverstärkung über Wochen mit schmerzbedingter Schonhaltung , Benutzung des rechten Beines als Standbein und belastungsabhängiges humpelndem Gangbild unter Flexionseinschränkung des linken Fuss und Vorfussentlastung mit  schmerzhafter Vermeidung des Abrollens und Auftreten ausschliesslich auf der Ferse mit leichter Benutzung des Fussaussenkante.

Das habe ich mir zugezogen , als ganztags nach mir per Polizei gesucht wurde, es wurde sogar mal zwei Polizisten in der Nähe meines Fahrzeuges ganztags abgestellt , sodass ich von morgens bis Samstagabend mich im Gebirge in den Vogesen aufgehalten habe. Selbst dort kamen regelmässig Hubschrauber im Wald vorbei, insbesondere , wenn ich meinen PC anmachte , war dieser direkt über mir, sodass ich nicht mal tagsüber getraut habe, dort in eine  Klinik zu gehen.
Erst nachdem ich nach dem „Europakongress“ nochmals das AG Unna anschrieb und nach Eintreffen des Schreibens vom AG Unna , es bestünde kein Verfahren gegen meine Person, habe ich die Heimreise angetreten.
Auf dem Heimweg habe ich in der Phramafirma „ Fosanut“ bei Strassburg noch versucht , mir individuell angefertigte Infusionslösungen ausschliesslich  mit mittelkettigen Triglyceriden  anfertigen zu lassen mit meinem europaweit gültigen Arztausweis. Es ist ein kelie spezialisierte  Firma, die auf Anweisungen von Ärzten individuelle Infusionslösungen anferigen und dies kurzfristig am selben tag herstellen können. Ich hörte davon von anderen Leuten,die ich im Elsass traf und die mir sagten,dass diese Firma dort zwar zu 90 % mit Krankenhäusern zusammenarbeiten , aber eine freie Firma sei, die von allen auf Anweisungen Afträge entgegen nimmt. Sie haben mir eine solche Infusionslösung direkt vor mir auf den Tisch gelegt und gesagt , sie könnten mir keine anfertigen. Auch die Pharmakologie der Klinik vor Ort in Strassburg ,sah keine Möglichkeit  in Zusammenarbeit für mich  diese zu erwerben.

Befund linker Fuss: linkshumpelndes Gangbild unter Vermeidung des Vorfussabrollens, leichte (reflektorische )  Hyperämie des Fusswurzelbereiches , derzeit am frühen Morgen ohne wesentliche bisherige Belastung keine wesentlichen Schwellungszustände, leichter lokaler Druckschmerz über dem VOrfuss, deutlicher lateraler Kompressionsschmerz , eingeschränkter Extension/ Flexion im oberen Sprungggelenk, deutlicher einschiessender Schmerz bei Supinationsversuch im unterem Sprunggelenk.
Der Assistentsarzt im St. Josefs- stift in Sendenhorst ordnete Röntgenaufnahmen in drei Ebenen bei Verdacht auf Fraktur an.
Ich erhielt die  Antwort, dass der Oberarzt Bresser sich die Rö - aufnahmen ansehen würde. Ich bestand darauf , sie mir selbst mit anssehen zu dürfen .
Der Oberarzt empfing mich mit etwas verbissendem Eindruck und erkundigte sich über meine medizinischen Vorkenntnisse. Die Begrüssung erfolgter gleich mit : Na , Sie kommen ja locker flockig um die Ecke gelaufen! (??????) Ja, ich bin fähig , koordiniert den Vorfuss zu entlasten! Trotzdem war ih gehbehindert! Mir wurde nur eine der drei Aufnahmen gezeigt , er murmelte nur etwas von Überlagerungsarktfakten und sie hätten keine Lizenz zur Durchführung von weitergehenden CT oder MRT Aufnahmen . Ich wollte gerne eine MRT wegen geringerer Strahlenbelastung. ( später erfuhr ich : MRT  im Haus).
Wie ich den hierher gekommen sei. Mit den PKW, ich hatte alle Sachen zur stationären Aufnahme mit und bin mit Koffer , Tasche und Rucksack dort aufgelaufen. Ich würde eine Unterschenkelschiene bekommen, damit  dürfe ich aber nicht PKW fahren, deshalb müssen ich unterschrieben , dass ich auf eigene Entscheidung ohne angelegte Schiene wieder ging.
Die Sekretärin war dann nicht imstande auf konkrete Nachfragen, mir die Bilder im Sekretäriat von der CD auszudrucken.
Erst auf Nachfragen erhielt ich eine Zustimmung nochmals am Nachmittag mit dem Chefarzt sprechen  zu dürfen. Er würde sich das ganz genau ansehen!
Zwischenzeitlich bin ich dann in ein Computerladen microtrend vor Ort gefahren und habe mir dort die Bilder überspielen lassen, dann habe ich mittags die erste Aufnahme gleich über Mittag mit Verdacht auf Fraktur veröffentlicht.
Danach wieder nachmittags zurück ins Sendenhorster Krankenhaus zum Chefarzt. Ich wiederholte die ausführliche Anamnese und bemängelte, dass auf der Aufzeichnung alle Angaben , die auf ein Trauma schliessen würden , weggelassen wurden. Er nahm danach den Fuss in beide Hände und führte einen vertikalen Scherdruck auf die entsprechenden Bereich aus , wobei ich schmerzverzehrt aufschrie und zusammenzuckte, dabei lächelte er und meinte , es könne sich nur um ein degeneratives Erkrankung handeln,  er wünsche ein CT mit Kontrastmittel, er würde mir eine ambulante Abklährung in einer Praxis in Aahlen empfehlen, auch er wollte mich nicht aufnehmen.
Ich erwiderte , dies würde ich schon kennen, wie bei meinem Trauma des rechten Kniegelenkes,dass dann bei Computeraufnahmen die Befundung falsch war oder zweimal bei Schädel-MRT – Aufnahmen in Brasilien und in Zentrum von München die entsprechenden speziellen Aufnahmeschichten nicht , sondern nur unauffällige Befunde herausgegeben wurden. Die angefertigte Unterschenkelschiene zur Ruhigstellung  wollte er mir wieder wegnehmen, ich habe sie aber mitgenommen. 
Am nächsten Tag bin ich in die Uni Münster gefahren, habe mich dort selbst bei Chirurgiebüchern und Radiologie Büchern über die Sachlage erkundigt. Es droht ein Untergang des Knochens wegen mangelnder Durchblutung, wenn nicht frisch operiert würde.
Dann wollte ich mir in der Radiologie die CD erklären lassen. In der Befundung des Bewegungsapparates war langfristig keiner da, dann kam jemand , der meinte, die CD könnte man nicht in der Radiologie einlesen (  unglaubwürdig) ich sollte doch zu der Orthopädischen Notfallambulanz gehen . Die war überfüllt. Da hatte keiner Zeit. Dann bin ich zu dem Sekretariat des Professor Rödel geschickt worden, die Sekretärin nahm mir die CD ab und sagte , sie wolle den anwesenden Oberarzt fragen, der hat sich die CD wohl angesehen ,wollte aber nicht mit mir sprechen, die Sekretärin sagte dann , sie  könne mir  einen Termin nicht vor Mitte Oktober geben, in den nächsten Tagen sei er sowieso nicht ansprechbar, nur im OP. Ich solle zu dem Direktor gehen,die Sekretärin dort konnte angeblich die CD auch nicht öffnen, nur im der benachtbarten Sekretariat, einen Termin für ein MRT könne sie mir nicht ebenfalls nicht geben. Die Aufnahmen seien aber schon in die Uniklinik kopiert worden. Ich bestand auf eine Löschung meiner Daten im Zwischenspeicher der Uni. 
Am nächsten Tag bin ich dann nach Dortmund gefahren, bin ohne Termin in eine chirurgische Praxis, der aber gleich den Verdacht auf eine Fraktur gestellt hat, aber die dritte Ebene war nicht mehr auf den Röntgenaufnahmen zu sehen.( Schrägaufnahme).
Ich bin nachmittags wieder nach Sendenhorster Klinik  gefahren, ich wollte eine neuen CD- Ausdruck, man habe mir wohl an der Uni eine Aufnahme gelöscht, nun wurde mir eine CD ausgehändigt, mit der ich gleich wieder in den Computerladen vor Ort gegangen bin , um die Aufnahmen sichern zu lassen. Der Chef dort wollte die CD sehen, als er las , das es sich um die Klinik CD handelte, war es dort nicht möglich, diese zu öffnen, der Selbstöffnungsmechanismus sei angeblich nicht aktiv, man könne keine Bilder finden, er schmiss mich kurzfristig raus.
Ich musste wieder zurück in die Klinik nach Sendenhorst, dort konnte die Angestellte der Radiologie die eigene CD ebenfalls nicht öffnen, es wurde der EDV Experte der Klinik angerufen, der die Röntgen-Bilder per Telefonatsanweisung sichtbar machen liess. Ich wurde wieder weggeschickt.
Am Abend musste ich nach Dortmund fahren , dort wurden die „versteckten Bilder“ gefunden. Ob es sich um meine Originale handelt, bin ich nicht mehr sicher. 
 

Auf allen Aufnahmen meines Wissens eindeutige Fraktur, die nach Wochen von selbst nicht verheilt ist. Daher. Op- Indikation, man hätte mich aufnehmen müssen und hätte dort alles sofort abklären können und mich kurzfristig operieren können!

Eine Fissur, nur „ Anknacksen eines Knochens ohne Durchbruch“ wäre nach der Zeit längst verheilt und durchbaut; jeder weiss , dass man selbst bei kompletter Röhrenknochenbruch ( BSP.: Unterarmfraktur ) nach 6 Wochen der Gips wieder abkommen kann, weil dann die Fraktur durchbaut ist.
Die Aufnahmebefunde und anamnestischen Hinweise, die auf das Vorliegen einer Fraktur hindeuten, wurden trotz meiner Angaben, nicht aufgeführt.

Es handelt sich um das katholische ST. Josefs- Stift Sendenhorst,
Nordwestdeutsches Rheumazentrum mit überregionalem Einzugsbereich.
Spezialklinik für Orthopädie, Traumatlologie ( Verletzungschirurgie!! ) , Wirbelsäulenchirurgie, internistische Rheumatologie, Kinderrheumatologie und rheumatologische Orthopädie.

Fazit: Wochenlang mit gebrochenem Fuss solange tagsüber unterwegs , bis endlich die schriftliche Brief des Amtsgerichtes Unna eintraf. Jetzt finde ich keine , der mich operiert.
Habe Papst Bendeikt informeirt.
Es kann nicht sein ,dass die Frau von Dytroux in Frankreich gleich von einem Clarissenkloster – wohl auf Anweisung der Bischöfe-  aufgenommen wird, wenn sie vorzeitig (!) entlassen wird, obwohl sie Beihilfe zu wiederholten Freiheitsberaubung und Vergewaltigung von Kindern geleistet hat und hat zwei Kinder als Vergewaltigungsopfer verhungern lassen, während ihr Ehemann schon vormals wegen irgendwelcher anderer Vergehen einsass, und investigative Journalsiten in Belgien eindeutige Hinweise gefunden haben sollten zu Justiz und ins Königshaus!
Ich musst damals jeweils nach einer Woche aus jedem Kloster raus, das war wohl die durchschnittliche Verweildauer! Und anmelden sollte ich mich auch immer zuvor unter damals laufaender Suche und Vorführung bei laufendem Betreuungsverfahrens, und meine Brille war auch in einer verschwunden und tauchte erst später wieder auf!
Und der von der Jesuiten selbst initiierte Pädophilieskandal von Berlin ausgehend hat in dem Jahr zu mehr als zusätzlichen 100 000 Kirchenaustritten mehr! , nämlich insgesamt ca. 180 000  geführt, die selbst initiierte Rückwärtsrolle der Amtskirche in Deutschland! 
Ich brauche jemanden , der mich vernünftig operiert , oder der mir zumindest eine eindeutige richtiges MRT durchführt!
Der Fuss ist eindeutig frakturiert, ich brauche auch Leute , die mich begleiten, weil ich nicht auf dem Op Tisch enden will und auch kein Thallium oder Plutonium in einem katholischen Krankenhaus gespritzt bekommen möchte oder ins Essen verbracht bekommen möchte! 
Papst Benedikt, habe ich informiert , schon vor zwei Wochen, ich glaube, er hat ein Problem mit seinen Bischöfen, ich hatte ihn übrigens gewarnt, dass man ihn umbringen würde , wenn er sich gegen die NWO wenden würden, als ich seinerzeit vergeblich in Rom war, ein Jahr später kam tatsächlich die Meldung , dass ein Mord geplant war!
Ich habe inzwischen nur noch obendrein vom Krankenhaus Sendehorst eine Rechnung für ausgehändigte Unterarmgehstützen erhalten , die ich nie bekommen habe, da ich wusste, dass wir welche zu Hause hatten.