Thursday, March 31, 2016

ueber den Welthandel

Über den Welthandel der Welthandel beruht auf einer Arbeitsteilung unter Ausbeutung von Menschen und Verschmutzung der Natur und Zerstörung der Klimas als unserer Lebensgrundlagen: dies sind die Auswüchse der Gloablsierung der Wirtschaft: 60 000 Frachtschiffe sind ständig auf den Meeren unterwegs : 90% von allen Konsumgütern werden per Schiff auf den Weltmeeren hin -und hertransporitert - nur so kann eine internationoale Vermögendenschiht ihre Geschäfte betreiben - und die brauchen keine Steuern auf ihre Rohöledreckschleudern zahlen - diese Trasporte sollen günstig gehalten werden , nur so konnte ein Welthandel auf einer Basis eines fast Totaltransportes entstehen , damit dieser Welthandel in der Globalisierung basierend auf den grossen Lohnunterschieden entstehene konnte: so enstehen Teilbetriebe für Zuliefererbetrieber weltweit, ROhstoffe , Verarbeitung , Komponenenten und Endfertigung von Produkten alles woanders bei gpsntigen Transprten zwischen den Niedriglohnbereichen.. So ensteht ein Sacko mit Transportwege aller Teile mit Geamttransporten von fast 40 000 km : "für die Kosten einer hiesigen U-bahnfahrtkarte !?" Dieser Transport geschieht ohne eigentliche gesellschafltiche Kontrolle : "Seeblind" ist der Fachausdruck hierzu !! so werden Produktionsprozesse auseinandergerissen , in container ist es aufgrund der steuerfreien Transportes möglich, der Inhalt der Container kennt nur den Adressaten , die veblombten Container aber sidn gelichezitig die Grundlage in der massen vor allem auch kriminelle Gter rechtswirdirg zusotäzclihe zu vertreiben , um ein Militarimsus anheizen können- dies geschieht jurisitisch mit einer "soll enthalten- Klausel": der Inhalt nicht nur Metall, Heu oder andere Produktionsgüter, sondern ebene auch Chemikalien für drogenherstellungen , Waffen, Rüstungsgüter, Munition, auch andere gefährliche Güter und illegale kopierte Nachbildungen mit hohen Proiftmargen etc.- vo rallem die Vermogendenschicht und dei Kriminalität profitieren von dieser Art von INtransparenz Diese "soll enthalten -Klausel " besagt , dass nur Absender und Empfänger den tatsächlichen Inhalt kennen ! Jeder Hafen ist eine Sicherheitslücke : so sollte jeder Container gescannt und kontrolliert werden , aber nur 2% werden tatsählich kontrolliert ! Maersk ist die grösste Konzern in dieser Branche- eine international bedeutender , aber bewusst undurchsichtig gehaltene Branche : diese Industirie ist unsichtbar geworden : sie ziehen die Fäden von den grossen Finanzmärkten aus: 500 Milliarden Euro Jahresumsatz! So wie Maersk betrieben von grossen Familienkonzernen, sei sitzen in den Steueroasen der Welt und besitzen zudem noch viele Häfen, sie sind die wenigen Gewinner des internationalen Globalisierungshandel. Sie sind auch juristisch nicht fassbar , der internationale Justizsystem ist genau auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet! NIcht die Herkunft, sondern nur die Flagge , unter die sie laufen , diktieren die Bedingungen für Steuer, Lohnhöhen und Arbeitsrechte etc.... so kann man die eigenen Gesetze als Staatsbürger umgehen. Bahamas und Marshal- Inseln sind führend- z.B. sind die "kosteneffekivsten Flaggensysteme"- faire Entlohnung unter Ausnutzung von manpower aus den Entwicklungsländern: das ist fast eine moderner Sklavenhaltung: "schwimmendes Gefängnis" als Selbstbezeichnung -abgeschnitten von ihren Familien und der Aussenwelt ! Trotzdem für sie realtiv gute Einnahmen ! Jede Stunde verlassen fast 1000 Philippinos ihre Heimat , um im Ausland ihre Entlohung zu verdienen : davon streicht die Regierung ein Drittel ein : es sind 10 Milliarden Dollar jedes Jahr , die sie so mit den Ausverkauf ihrer eigenen Landsleute - und es werden immer weitere "nachproduziert" ! früher 98 ,,jetzt reduziert auf 75 Stunden Wochenarbeitszeit , das über Monate in Isolation ! Seefahrt ist nach der Fischerei der zweitgefährlichste Beruf der Welt! Schiffshavarien : alle drei Tage havariert ein Schiff auf dem WEltmeeren! Jede Woche geht ein Schiff verloren und 10 000 Container jedes Jahr! Vor allem auch Dünger , gefährliche Chemikalien etc. über eine lange Zeitraum ist dies eine Gefahr für die Tiefseefauna - hinzu kommen marode Schiffe und technisches Versagen bei schlechten Wartungszustand. Auch hier gibt es keine internationalen Standards: weder bei der Arbeits-noch bei den Umweltstandards- noch bei Öltankern-letztere sind die am schlechtesten gewartesten der Flotte, wei es einen Markt für Bunker- öl und Schweröl gibt, das muss aufgeheizt werden, um flüssig gehalten zu werden , so weden dieses gerade nur in alten, maroden Schiffen transportiert : dies führte zu regelmässig zu enormen Umweltschäden . bei der Havarie der Erika vor F konnte nciht mal die französische Jusitz durch die Intransparenz der Eigentumerverhältnisse jemanden juristisch zur Veranwortung heranziehen !! 150 000 Tonnen Öl geht verloren - das sind nur 2,5% der tatsächlichen Umweltverschmutzung - die Verklappung von hochgifitigen Schadstoffen und 1,8Millionen TOnnen jährlich , millione Tonnen von Giftmüll zuisätzlich täglich !! Auch in form von stabiliserungswasser im Schiffsrumpf - dies fhrt auch noch zu einem unweigerlichen Transprt von invasiven arten mit einschleppung von fredmen arten in neuen Habitate 12 Milliarden Euro als Folgekosten der Frachtschifffahrt allein gibt die EU jährllich gegen diese biologischen Folgekosten aus: sozialisierte Kosten! Frachtschciffe sind dabei die Ursache für die Ausrottung von 42 % aller Arten im Meer! Auch dei Lärmbelastung ist enorm durch die am Schiffrumpf verankerten das ist das 100 fache eines Düsenjets.. so ist der natürliche Lebensraum der Buckelwale um 90% reduziert worden : 1/3 der Wale erleiden in ihrem Leben irreversibel HÖrschöde und können so nicht mehr miteinandern kommunizieren ! Diese Motoren könne alles vebrennen von Gas bis Schlammkohle, manchmal bis zu 200 Tonnen pro Tag in einem einzigen Schiff - meist Schweröl- es ist der ÜBerbleibsel von 3% aus der Ölproduktion von anderen Stoffen : das stinkt fürchterleich , hat hohe Schefelwerte mit hohen Feinstaubanteilen , chemikalisch-metallische Verunreinigungen und stellen somit eine Art Verwertung/Entsorgung für diesen Abfallstoff an, damit verbrennt ein Schiff soviel wie 50 Millionen PKW !!! Feinstäube mit 3000 ppm , in PKW nur erlaubt in EU unter 15 ppm , dann verursachen die 20 grössten Sciffen enauso soviel Umweltst´schadstoffe wei alle 20 Milalirden PKW auf der Erde - um die Dimension dieser Dreckschleudern von Schwefelaprteikel zu ermessen!!! und es sind 60 000 Frachtschiffe: sie sind der Hauptverursacher für die Feinstaubverschmutzung : die Schifffahrt vebrennt dabei den schmutzigsten Kraftstoff der Welt , der sonst nur auf die Sondermülldeponie entsorgt werden müsste: 60 000 Tote vorzeitiger Tote Minimum !! AM New Yorker Hafen sind mittlerweile 10 % der Bevölkerung an Asthma erkrankt-trotz direkter Meereslage !! Massachusetss Instiute for Technology:" wir steuern auf einen Abgrund zu , der uns den eigenen Lebensgrundlage entzieht asl unvermeidlichen Konsequenz marktwirtschaftlicher Prinzipien ,wenn man Geschäfte macht achtet man nicht auf den Preis , den andere dafür bezahlen müssen -auf die sog. externen Effekte- in diesem Fall besteht der Presi darin , ob dienen Urenekel überleben werden"- weil die Wirtschaft nicht nach den Begleiterscheinungen ihres Handelns zur Verantwortung genommen wird. Es gibt keine demokratischen Standards; die Freihandelszonenen werden die parlamentarischen Machtenthebung duch die HIntertür noch weiter Einzug halten lassen - und es bedeutet jetzt schon, ob ein Grossteil unserer MItgschöpfe überleben kann - so wie er -das grösste Landsäugeraubtier der Erde: der Eisbär !!! Die Internationael Maritime Organisation (IMO) müsste diesen Handel regulieren : sie will abwarten, bis sich einen Flptte durch Abnutzung nach 30 jahren vo alleine erneuert- eine Vertretung der Interessen von Vöker und derUmwelt ist ise nciht -sodnenr wie lale andnenrne intenraioanoen Organsiatioenen von Lobbyisten unterwandert!! HIer wird sich nur etwas mit demokratischer Direktwahl ändern !!! Die Schiffahrtsindustrie produziert soviel Treibhausgase wie der Staat Kanada allein .Hinzukommen noch der Abtransprot dr Güter mit Diesel-LKW! Der Anstiege der Meerespiegel sind dramtishce , weil die meisten Städte dort liegen: 37 000 qm 2 verlieren die Pole jährlich an den Eiskappen- mehr als die Fläche LUX und Belgien zusammen !!!: sie eröffnen neue kürzere Handelsrouten um dei Kosten sinken um ein Drittel für dei Reeder und länger im Jahr eisfrei zu befahren sein werden ,ab 2050 wird das Eis über den Sommer gänzlich verschwunden sein und der Eisbär auch ....weder das Kyoto Protokoll , noch das Klimaabkommen von Paris von 2015 erwähnen in Dokumente dieses Schifffahrtsproblem ! die IMO müsste solche Umweltstandards durchsetzen , sie aber werden genau von den Ländern finanziert ,gemäss der grössten Flotten haben: sie aber stellen die Billigflaggenländer mit geringnen Standards und arbeiten genau damit : :keien Umweltstadnerads , STeuerflucht und keien Arbeitschutzgesetze !. So auch Liberia - ohne dass die einheimischen Bevölkerung asl einesn der ärmsten Länder teilhat: die Hauptstadt ohne Wasser-und Stromversorgung, aber BÜrgekriege hundertausendenToten von 1989 -2003 und 1,5 Millionen Flüchtlingen mit aus dem Billigflaggen finanzierten Rüstungsgütern mit KInersoldaten und Massakern -auch mit Diamantenschmuggel - "Blutdiamanten"- ein reiches Land - ohne Teilhabe! Jetzt sind sie vor Europas Haustür gelandet -wegen eines Versagen unseres Politik,- Wirtschafts- und Finanzsystemes !! Umwelt und die Bevölkerungen aus den ärmsten Ländern sind "die Bauernopfer einer auf Maximalprofit ausgelegten Systemes : Inst. of Masachusettes: " ein kapitalistischens System ist extrem destruktiv, gesellschaftliche Kosten zählen nicht - es besteht darin, soviel Geld zu machen wie möglich - und die Kosten auf die Gesellschaft abzuschieben " - für einen kapitalistischen Konzern sind gesellschaftliche Opfer und Umweltschutz unrelevant " : das ist das zerstörerisches System - das System des Teufels !!!! In Pananama bringt der Schiffsverkehr täglich 7 Millionen Dollar an Gebühren ein, d.h. 2,5 Milliarden Dollar jährlich die Hälfte der Staatseinnahmen - aber auch hier landet das Geld nur in den Taschen weniger Reicher- 1/3 bleibt in Armut : Wonungsbau für alle und Bildungsystem wird nicht investiert -die ungeliche Verteilung des Wohlstandes! IN Panama bekommen die Ärmsten 10% weniger als 40% der Steuererlässe als die Reichsten 10%! : allein auch hier durch die Schifffahrt durch die Luftverschmutzung allein 60 000 vorzeitige Tote jährlich! die Umweltbelastung durch die Vernichtung der Weltmeere, Giftstoffe, Plastikpartikel, illegale Verklappung von Giftstoffen , verlorene mit Chemikalien beladene Container etc. gar nicht mitgerechnet! Es kann auch schnell geschehen-durch einfache Nachrüstmöglichkeiten !! http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Dokumentarfilm-im-Ersten-Seeblind-Der/Das-Ertse/Video?bcastId=799280&documentId=34410592 Besser: Bei der IMO muss die Finanzierung von der personellen Besetzung getrennt werden: auch hier darf die personelle Besetzung nur direkt von der Geamtbevölkerungen einer auf Basisdemokratie umgestellten Nationen erfolgen mit unabhängigen freien Medien mit einern Informationspflicht des Einzelnen vor Ausübung des Abstimmungsrechtes!! Es ist aber auch die Energieeffizienz die gesteigert werden kann -d ist auch einen Erhöhung der Rentabilität mit geringen Investitionen , die Umstellung auf Flüssigerdgas, und den Einsatz von Luftblasentechnologie zur Reduzierung des Reibungwiderstandes ds Schiffsrumpfes mit Einsprunen von 10% Treibstsoff, der Einsatz von Windpower mit Hochsegeln mit diesen Möglichkeiten können bis zu 40% Kraftstoffeinsatzersparnis erreicht werden! Mit einfachen Nachrüstungsmitteln ! Solange der Versender bezahlen muss und nicht der Schiffseigener , so aber bestadn kein Anreizsystem für ihn , moderne Tecnologien umzusetzen- auch ein Systemfehler innerhalb der Schifffahrtsindustrie selbst ! Labeling allein reicht nicht - wir brauchen international verbindliche Standards- dass heisst GESETZE !!! Umwelttauglcihkeit darf keine Vebraucheroption sein , es muss verpflichtender Standard für alle werden und als verpflichtendes Kriterium in der weltweiten Produktion eingeführt werden , weil es die Alternative einer Zerstörung unserer Umwelt und auch die Ausbeutung von Menschen nicht geben darf - das muss der !!! Moralische Anspruch in uns selbst sein !!! Und dafür müssen wir die politischen Strukturen ändern, weil dies in den bestehendnen Strukturen nicht umgesetzt werden kann - und wiel ich an die Vernunft der einfachen Leute glaube !!! Und das muss kommuniziert werden weltweit - dafür aber haben wir jetzt mit dem Intennet die Voraussetzung diese zu schaffen - nciht nur zur Überachung aller ,sdoner eben zur Information aller - dazu aber brauche ich fachkompente Hilfe- man kann heut jeden erreichen !!!!! Zusätzlich das Verbot des Verklappung von Giftstoffen auf Hochsee durch die Mitführung von ausgebildeten und unabhängigen Umweltkontrollern bei jeder Fahrt , die Anwendung von Lärmschutzmassnahmen bei der Antrieben etc. , die Verbesserung von Lebens- und Arbeitsbedingungen der Crews mit Arbeitseinsatzebschränkungen etc. , diese Auflagen können festgelegt werden von den abstimmungsberechtigten Menschen , die Profiteuere dieser "blind industrie " werden es nicht machen : wir müssen es tun !!! Oder wollt ihr zusehen , wie sie alles kaputt wirtschaften ??? Und die unnötige Aufsplitterung von Arbeitsprozessen würde reduziert werden durch die !! Besteuerung !!! von Transportschifffstransporten und ihren Treibmitteln: dies wäre hier ebenfalls zielführend in der Beschleungigung von Enegreieffiezeienzmasnahmen und der Gesamtreduzierung auf notwendige Transporte mit einer Reduzierung des Gesamtglobalisierungsgrades hin zu einer regionalen Versorgung mit einer übeerregionalen Anbindung (ich berichtete vor Jahren ) !!! Bessere Geschäftspraktiken werden nur durch notwendige Reformen und kontrollierte Standardisierungen im internationalen Handel erreicht,: dies aber wiederum kann nur über Poliitker und über politische Entscheidungsinstitutionen vollzogen werden - und sie werden dies nur tun , wenn wir , die Bevölkerungen diese direkt personell besetzen können . Wir müssen umdenken , wir müssen schnell handeln , aber wir haben auch die technischen Möglichkeiten dazu ! Auch in der Marinetechnologie hat sie bereits und beim Hochseeschiffahrtshandel : Transparenz im Handel über Information an die KOnsumenten auch über dasTransportwesen und den Footprint der Erzeugung !!! Wir müssen es tun : wir können es !! Es ist technisch möglich : allein es fehlt an der Umsetzung !!!! Siehe hier auch : Rocky Mountain Institute and Carbon War Room Merge in Strategic Alliance http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2496242/Gesichter-der Armut: !!! Verletzung von Sozial- und Umweltstandards " am Beispiel der Textil-Produktion in Bangladesh- nur diese gibt es zwingend gar nicht auf internationaler Ebene !!! - und schon gar nicht unter effektiver Kontrolle !! das aber wären die Arbeitslätze der Zukunft , die aus dem Produktionssbereiche in der Industireproduktion der Zukufnt freigesetzte" werden!!!! - diese Umweltverschmutzung und Ausbeutung läuft auch mit D als grösstem Handelspartner- die INtransparnez des Marktes macht es möglich !! - nur seid nicht naiv- wir kommen aus diesem internationalem System nur !!! GEMEINSAM !!! raus- sonst ist es nur alleiniger Selbstmord einer einzelnen Nation!! -Das macht es so zynisch !! weil es im diesem anglo-amerikanischen System global verankert ist !! Deshalb ist nur hier die Schraube , an der gedreht werden muss !!! Aber es geht- wir die "demokratischen Staaten" müssen die Strukturen aufdecken und dieser ausbeuterischen und ungerechten Ökonomieunterjochung entgegen- um unser selbst willen , damit wir nciht Schaden nehmen an unser eigenem "Leib und Seele" als Teil inmitten unserer Umwelt mit allen unseren MItgeschöpfen !!! wir leben alle gemeinsam auf der einen, kleinen blauen Perle !!! Wollt ihr das ????

No comments:

Post a Comment