Sunday, April 16, 2017

es gibt keinenn Datenschutz


es gibt keinen Datenschutz.
www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-der-daten-dschungel-100.html
die gorssen internetkonzerne haben uns über unsere smarten neuen , ach so praktischen udn bequemen und uns alle in den sozikalen Netzwerken so unabkömmlich wichtig erscheinenden digitalen kleinen Geräte , mit denen man uns alle persoenlichen Daten entlocken kann- zur  wirtschaftlichen , finanziellen , sozialen und politischen Weiterverwendung voll in Griff und unter Kontrollen ...wir bekommen nur noch infos gemäss unserer typischen community und unseres personality profiles, personalisierter Werbung und sie können uns dafür auch politisch vorherbestimmen....
das ist reines Gold für US KOnzerne. : facebook. 400 MRD $, Amazon 405  MRD $, Google 580 MRD $, Apple 733 MRD $
letztere 10 mal soviel wert wie VW, aber sechsmal weniger Menschen beschäftigt als VW ,
was mit unseren daten passiert , ist aber dabei  unklar- auch eine Datenschutzkontrolle des geheimdienstlichen Vorgehens fehlt....dazu war der amri überfall gut genug: zur Ausdehnung der Datenüberwachungserlaubnis- für die grossen Konzerne- es geht nicht um unsere Sicherheit -sondern um einen Vorwand zu kreieren , über unsere Angst unsere writscahaftlichen Auschlachtung unserer Daten , aber auch unsere gesellschaftlich-politische  Überwachung zur " Digitalen Dikatatur " auszuweiten : in China haben sie schon ein Punktesystem , mit dem die gesamte Bevölkerung politisch ständig überwachen und mittels eines Punktesystems in einer Kooperation zwischen grossen IT Konzernen , deren big data dantenbanken  in Zusammenarbeit mit der Regierung bewertet werden ,  über eine digitalen Individualakte über das Zusammenführen von internet- und surfverhalten zur Bewertung des sozialen und politischen Verhaltens, der Strafverfolgung, auch der Kredtiwürdigkeit ein  "soziales Management oder  Kontrollsystem " aufgebaut  : die Nutzung geht dabei soweit, dass Einzelne öffentlich angeprangert werden , wegen Gerichtsverfahren , ausstehender Zahlungsaufforderungen und auch darufhin ein Ausreiseverbot bekommen haben...
BVG: "es ist ein Grundrecht auf infomationelle Selbstbestimmung: es darf nicht sein,  dass Bürger nicht mehr wissen können, wer was wann und bei welcher Gelegenheit über sie weiß.---- glaubt ihr wirklich , das interessiert diese politiker  noch ??? : auch nicht die FDP: die Partei der Freiheit des internationalen business !!!
das Problem regelt die Flaut- Raute auch  nicht - im gegenteil : sie lässt es zu , dass nicht die dt.  Telekom , sondern gleich die IT US Firmen direkt unsere datenbanken  in D verwalten dürfen : deshalb hat sie den Freiheitspreis verpasst bekommen ...weil sie sich nicht für die Interessen des eigenen Volkes einspannen lässt , sondern für die Freiheit von Kapital und Reichenklientelinteressen im anglo-amerikanischen NWO-System eingesetzt hat :...
Wählt sie schön , Eure eigenen Henker !
www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/ich-weiss-wer-du-bist-104.html
der Terroranschlag instrumentalisiert unsere Angst, ohne Datenschutzkontrolle die Ausweitung des Datensammeln entgegen der Grundgesetztbestimungen durchsetzbar zu machen : dabei geht es nicht um unsere Sicherheit , weil sie hätten sonst alle Gefährder schon längst abgeschoben werden können und müssen und so auch der Amri- anschlag hätte verhindert werden können -das konten sie jederzeit tun , tun es aber nicht:  es geht darum , die Gesetzeslage so hinzubiegen , damit alle personen- bezogenen Daten in Zukunft wirtschaftlich und politisch nach Belieben genutzt und ausgewertet werden können !

WOLLT IHR DAS ???

es gibt keinen Datenschutz.
es geht um freien Zugang auf alle unsere persönnliche Daten durch den interetgebrauch , demnächst auch nciht nur über das Handy und das TV Gerät , sondern auch über unseren gesamten Lebensgehwohnheiten in vernetzten Wohnbereich und natürlich auch über die Sensortechnik des Luftdruckangabe unser privaten PKW- der übrigens öffentliche Bereiche ist im Bereich ÖPV schon in allen sensiblen Punkten überwacht und auch zunehmend der sensible Infrastrukturbereich in Städten -diese daten sind Goldwert und werden nach Profilerstellung mit individualisiertern Bewerbung zusammengeknüpft und können für viel Geld weiterverkauft werden...und die neuen Medien werden unkritisch genutzt ! Viel zu unkritisch !
Damit wird alles vorhersehbar und einschätzbar und wird auch bestimmt - ob es letztendlich zutrifft oder nicht ! : nicht nur die Kreditwürdigkeit , sondern auch soziales Verhalten und auch !!!politisches Verhalten !!!-das wird genutzt auch in Form von öffentlichem " soziales Kontrollmanagement " innerhalb von Gesellschaften- das geht nicht über einsicht und Erzieugn oder gar  Vernünft -sondern über öffentliches Bestrafungsmechanismen zur Verweigerung des Erwerbes von Flugtickets oder Kinder werden von Privatschulen ausgeschlossen ....
WOLLEN WIR DAS????
Das ist die " Freiheit "der FDP des neoliberalen Wirtschaftssystemes  und die Freiheit die BP gauck Euch vorgaukelt , wenn ihr als Kundschaft überal nur bis in die  Freizeitindustrie hinein lediglich vorgefertigte Angebote konsumiert .....???
Und die Datenschutzgrundverordnung mit Transparenzrechten und Löschungsrechten , aber eben keine Nuztungsverhinderung und Weitergabe -verhinderungs-Rechte..... diese Verorndung greift erst sekundär ein , sie schüzt nicht vor den Erstabzug von daten , dieser bleibt weiterhin unbehindert bestehen... ist zudem nicht transparent genug , weil keiner weiss, wer welche Daten schon hat, und diese Verordnung der Eu  will merkel dann auch noch sekundär in D weiter aushölen-" damit das
BIG data Management  wieder ungehindert  möglich wird " :  
Ist das Freiheit für Euch ???
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-18-maerz-2017.html : Minute 10:38

No comments:

Post a Comment