Sunday, April 16, 2017

60 Jahre Eu und die EU-Verträge

60 Jahre EU

"führende eu politiker erneuern ihr Gelübde auf einer Sondersitzung der nationalen Regierungschefs im selben Renaissancepalast , in dem vor 60 Jahren die 6 Gründernationen im Vertrag  von Rom am 25 .03 1957 unterschrieben haben.- unter hohen Sicherheitsvorkehrungen , wie Scharfschützen , Drohnen , 3000 Polizisten begleitet im Rom von 30 000 Demonstranten in 4 getrennten Märschen jeweils für und gegen Europa.-In Abwesenheit der Briten und mit besten Wünschen der US Regierung:
Massenmigration,  Schuldenkrise der eurozone , sicherheitsprobleme durch eingeschleppte Terroristen und populistische Rechts-Parteien haben die Einheit erschüttert  , die politischen Führer seien  gespalten über den gemeinsame Zukfuntsweg, bevor sie überhaupt losgegangen seien" so aljazzeera :stimmt das : nein : die Abwicklung der EU ist voll im Gange !!!.
vor allem Polens Ministerpräsidentin hat erst in letzten Minute der Declaration zugestimmt , nachdem sie erbittert gegen das Europa der unterschiedlichen  Geschwingigkekeiten opponierte , d ass aber von Frankreich und Deutschland präferirert wurde. Polen ist als eines von 9 derzeit in der EU  Mitglieder ausserhalb der Euro zone , die besorgt sind, es könne zurückgelassen werden , wenn Nationen mit der Einheitswährung die Integration mit der Einheitswährung darin vorantreiben .    
Und natrütlich wieder mit den Segen der katholischen Kirche in Person von  "Papst " Franziskus , der für einen Weg des neuen europäischen Humanismus plädierte - wohl gemeint die ungehinterte Umsiedlung von willigen Migranten aus der ganzen Welt nach Europa in die nationalen Sozialwesen hinein- er meint: wenn eine Gemeinschaft den Sinn zur Führung verliert , ist es nicht mehr fähig nach vorn zu schauen und läuft langfristig Gefahr , zu sterben ." das allerdings stimmt.
www.aljazeera.com/news/2017/03/eu-leaders-mark-60th-anniversary-rome-treaty-170325072831955.html

hier die von JC Juncker vorgestellten 5 unterschiedlichen Szenarien
https://ec.europa.eu/commission/sits/beta-political/files/white_paper_on_the_future_of_europa_en.pdf

...eine defacto Solidarität aber ist nicht entstanden , es war immer nur ein Wirtschaftsgemeinschaftsprojekt das nicht für ,sondern gegen die gewachsenen regionalen Strukturen in Europa gearbeitet hat und in jüngst Zeit vor allem eine ausseuropäische Wirtschaftsüberfremdung vorangetrieben hat durch die Bereitstellung von bevorzugten Rahmenbedingungen für grosse internetkonzerne - deswegen solen w ir jetzt den schnellen breitbandausbau bekommen : damit diese uns besser erreichen !! . dies führt dazu ,dass europa in den führenden Unternehmern als aktienenunterhemen schon von internationalen  Aktieneignern übrnommen werden konnte und nun immer mehr ausländische Unternehmen  die europäischen Absatzmärkte überrnehmen konnten  , so auch d ie übernahme der Boden- und Viehlbestandes in der Landwirtschaft durch investmentsfonds bei einer erzwungennen Konzentrierungsprozess durch eine nicht notwendige Weltmarktöffnung : darin ist die europäische kleinnstrukturiererte landwirtschaftt nicht konkurrenzfähig- das Bauernsterben war vorprogrammiert !.
soldarität über eine  verbesserung von bewährten Massnahmen in Einzelstaaten auf die Gemeinschaft  ist nicht erfolgt.: das hätte z.B. zur Folge gehabt , die vernünftigen regelmässigen tierärtzliche ´Routinekontrollen sämtlichen "Produktionsbetriebe "  wie in Dänemark in der Gesamt -EU zu übernehmen
-dann brauchten wir uns heute nicht solche grottenüblen Aufnahmen von Masthähnchenzuchten unter  wiederholtem Totalausfall des CSU -abkommandierten Quotenlandwirtschaftsminister Schmidt anzusehen

, dann hätten wird das armutsabsichernden öffentlichen Rentensystem  aus den Niederlande verallgemeinert - oder mit dem der Schweiz kombiniert eingeführt in der Gesamt- Eu , die duale Berufsausbildung von Deutschland z.B.auf alle Staaten ausgeweitet ....und so die guten Erfahrungen mit bewährten Errungenschaften aus den Einzelstaaten der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt . dabei hätten diese politiker nur das Bewährte aus den Einzelstaaten jeweils übernehmen müssen , nicht mal eigene Problemansätze erabeiten müssen , aber nicht einmal das haben sie in den 60 Jahren Wirtschaffs - EU hingekriegt  : das Ganze hätte dann zum Schutz vor  Ausnutzung eines  Intransparenten ,  gesetzlich uneinheitlichen Binnen- Marktbedingungen und zur Verhinderung von Sozialschmarotzertums international agierender Tariflohndrücker -konzerne dringend mit einer Vereinheitlichung von Sozial- , Arbeitsmarkt- , Bildungs- und  auch Unternehmensbesteuerungsgesetzbeugungsstandards  wei bei Billigairlines einhergehen müssen - alles ausgelassen !!! Verpennt mit der Flaute - Raute !!  - nur den freien Kapital -und Arbeitnehmerflow haben eingeführt und die hohen Qualitätsstandards und Sozialausbeutung durch Lohnnebenkostendrückerei zu Lasten der Versichertengemeinschaft durch Scheinselbstständigkeit über Ich Ags unterlaufen !!! . die EU Gesetzgebung blieb ein Fleckeltreppich in der Sozialgesetzgebung , es blieb und wurde ausgebaut  zu einer Bevorzugung der internationalen Konzernen entgegen der gewachsenen regionalen Strukturen mit  unterschiedlicher  Gesetztgebungen und Sozialstandards ...
am beispiel von Ryanair kann man sehen, zu was das geführt hat : unterschiedliche Gesetezgebungen der eizelnen Ländern wurde in einem immer stetig an die neuen politischen Bedingungen "angepasst" und mit neuen sog.  "Geschäftsmodellen" wieder neu auf Kosten der Gemeinschaft eine maximale Bereicherungsstratgei gefahren utner ausnutzung von hcohqulifizeriten Personal über subunternehmertum und Scheinselständigkeiten  ausgeschlachtet- diese Versäumnissen in  einer notwendigen Harmonisierung  der EU in allen absichernden Sozila-Standards für die Bürger ist in 60 jahren nie annähernd  umgesetzt worden....
KLASSE!!

  bitte bemerken : Umemployment level in EU 28  ist mit 18.6 % immer noch deuthlich über dem WEltdurchschnitt. deshalb ist die merkelsche  ungehinderte Migrntionspolitik von ungebildeten mit völlig überzogen Teilhabvorstellungen , Versorgungs -und Unterstützungs -Ansprüchen an fremden natioen und tatsächlichen niedrigen Ausbildungstandards hier fatal für die hiesigen Sozialstataten und nicht integrierbar in die hiesige Wirtschaft , noch in die hiesigen Gessellschaft,; heir einen Notwendigkeit zu unterstellen ist gerade volksverblödung und gleichzeitig eine fatale Unterlassung einer Vermittlung von Arbeitslosen innerhalb der EU  !
die EU ist mit grösstem Abstand der grösste Kostenübernehmern für Sozialhifle und Entwicklungshilfe weltweit : wir tragen d ie sozialen Folgkosten für ein nicht funtkioerendes weltwirtschatsystem und einen Militarimus mit Hauptursache ausgehend aus der USA !

und hier ist es:
Seite 10: Europa ist die Heimat der  !!! homogensten Gesellschaften auf der Erde !!!: deshalb haben wir hier alle eine eigene Identiät, so unterschiedliche Kulturen mit eigenen Sprachen , und auch ein hohes Soliaritäsgefühl innerhalb der eigenen Gesellschaft ! . Dies ist ersichtlich in der unterschiedlichen Kulturen mit den eigenständigen nationalen Identitäten . dies soll jetzt durch eine aufoktroyierte ,wirtschaftlich  fatale , gesellschaftlich kontraproduktive und sozialstaatlich verheerende Zwangsmassenmigration von Leuten aus militäirsch  zerstörten Kontienten ,wirtschaftsflüchtlignen  und Armutsflüchtleingen aus der ganzen Welt über ein fehlgeleitetes Asylgesetzes und verheerender Anschlussgesetze zur dauerhaften Aufenthaltsberechtigungen  und reines Aussitzen in die Staatsbügerschaft für die ganzen Verlierer eines flaschen Weltwitschafts- und Finanzsystems zangweise verändert werden...es geht hier nicht um Humanität : es geht hier einzig und allein nur darum , unsere Bereitschaft zur Solidarität durch überfremdung kaputt zu machen , damit man darunter leichter das Sozialsystem abwickeln kann : das allein ist das einzige Ziel dieser Aktionen - und dann man mit den eingeschleppten Terror Angst erzeugen, womit man Bürgerrechte abbaut und einen Polizeistaat einrichtet , der dann aber ineffektiv beleibt , weil keine rusithcen Konsequenzen dranhängen , und später nur gegen uns Bürger gerichtet werden kann-wenn ihr alle mal aufwacht !
weil man das Effektivste zur Wiederherstellung der inneren Sicherheit auch nicht tut: die Gefährder ausweisen und die Grenzen dicht machen !

und so gehts weiter mit den EU Verträgen :
seite 28 : anhang 1 :  im May : Papier der vertiefung der ökomischen und finanzmarktpolitischen Union :
herzu: https://ec:europe.eu/commisssion/sites/beta-political/files/2-years-on-emu_en:o.pdf:
dabei behauptte Juncker auch noch " während der globalen finanzkrise , blieb der Euro stark und schütze uns vor grösseren Instabilitäten " die konstruktionsfehler des Euro hat aber erst die Staatsverschuldungen hochgebracht und zu erheblichen instabtiltitäten innerhalb d er Eurozone geführt , herr Juncker , jetzt soll auch nocch  eine Banken union kommen , d.h .die Risiken aller banken werden in der Eu gesamtheit bezahlt werden - das ist auch eine Vergesselschaftung der staatsschluden der Südländern .,s tatt innerhalb d er einzelstaaten eine vermoegensumverteilung von reich zu arm vorzuenehmen bzw von privat auf staat durch steuereinnahmen zur Deckung der Staatsverschudlung umzusetzten  : jetzt werden nun d iese Schulden  auf die kleinen ehrliche Steurezahler der gesamtheit abgewälzt: übel !!! da "haben sie also aus der wirtschafts - und Fianzmarktkrise gelernt " : Sozialisierung der Risiken und Kosten !!!      
so darf die EU nicht funktionieren !

eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:12016M/TXT&from=EN
in anderen Sprachen :
eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX:12016M/TXT

dabei wird aber zeitgleich der ungehinderten Kapitalfluss innerhalb d er Eu befördert:
eur.lex.europa.eu/lgeal-content/EN/TXTßqid=1490702369597&uri=CELEX=52017DC0147
dabei konen inverstment fonds erleichtert in gesamten EU Raum investieren, hier werden Barreiren aufgehoben, d.h. Europa wird für den Erleichterten zugriff von ausländischen  Investoren vorbereitet...das können sie ! : aber einheitliche sozialabsicherungsstandards konten sie in 60 jahren nicht beschliessen...
als marketing bedürfnisse und verwaltungsmassnahmen getroffen , ebenso werden dei mtigleidssstaaten sollen ebefalls  Amtssitzauflagen von Finanzmarktmanagers aufheben, um  zunehemd komplexe Finanzmarktprodukte zuzulassen  ...:brauchen wir so etwas ???: "Procedures for witholding tax relief as a major deterrent to corss -border investements
vorenthaltende  Steuerbefreiung als Hauoptabschreckung vor grenzüberschreitende investitionen  ?????
dei investoren hätten die besten Amtssitzstandorte wählen müssen, um nicht einer Doppelbesteurung anheim zu fallen ???-die haben fast überhaupt keine Steuern bezahlt
dei armen INvestoren wie Ryanair ! sie haben genau diese nicht angleichung dazu benuzt, offensihtlich steuern zurückzuhalten und dei eigenen Angstellten putzusurecen um ihen dann Bruttolöhne als Nettolöhne unterzujubeln -wegen der  uneinheitlich nationalen Gesetzgebungen .


hier wurde gerade das Europa der unterschiedlichen geschwindigkeiten ,und eben nicht der gemeinsamen Entwicklung unterzeichnet :
das eröffent ihnen die Möglichkeit , die failed staates des Südens verslummen zu lassen.und eien Auseinderndrfiten zu ermöglichen und dei EU-Einheit auszuweichen udn uns angreifbar zu machen ind en Einzelstaten von aussen: . das wird kommen nach der bundestagswahl : durch einsetzende Spekulationen auf den Bankrott Italiens durch uS Finanzmarkt :.. dem IWF -Austritt in der Finanzierung Griechenlands und der damit verbundenen endgültigen Bankrottseintritts.... so wird die EU auseinanderfliegen  und der Euro auch ...udn wir werden alels bezahlen , indem un sunser Gedl auf der Sparkassse zwsangsentiegnet wird- ebi abschaffugn des bargeldes duch mekrel..
wollt ihre das ???


Ach ürbgens.:
im Interview mit Tony Blair ist bei BBC One am Sonntgmorgen , den 19.03 , ausgestrahlt worden  , indem er mitteilte ,  dass abschliessend nach den 2 jährigen Verhandlungen die Labour Party dem britischen Bevöllkerung die möglichkeit geben wird, sich gegen das ausgearbeitete Verhandlungsergebnis zum Brexit auszusprechen, weil die Labour Party einen Brexit  nicht unterstüzten wird.

 

No comments:

Post a Comment