Thursday, January 26, 2017

bitte einreichen , in F nichts Neues, Parteienfilz im Atomlobbyismus

hiermit bitte ich nochmals meine Patverfue aktuell einzureichen , weil ich diese !!  Vollumfaenglich!! anerkannt haben moechte bei AG Unna:
dabei sollen meine vorherigen Diagnosen aus 7XVII 39/07 wegen inhatlicher und formaler Fehler durch das Gericht und die Psychiater aufgehoben werden, gemaess der vorgelegten Unterlagen !
das Gericht soll sich bei der Patverfue ausdruecklich auf die neueste Ausgabe vom 28.08.2016-unterschrieben am 29.01.2016-  mit den Seiten 1-15 einschliesslich bis 15 A- D beziehen .

ach uebrigens:
hier seht Ihr , wie die Allgemeinheit mit ca 200 MRD Euro die Atomkraft entwickeln durfte , und als Profite damit erwirtschaftet werden konnte, die Energeiform in Privatkonzerne  als AG fuer die Investitionsmoeglichkeiten der Vermeogenden umgewandelt wurden, und jetzt werden die Folgekosten wieder auf die Allgemeinheit umgelegt- massgeblich als Vorsitzender der Kommission fuer dei Verhandlungen ueber die Folgekostenabwicklung veranwortlich: Herr Trittin - von den Gruenen : die sind im Parteienfilz auch schon gut angekommen !!
Und wer hat ueberall seine Haende im Spiel gehabt : ein Atomlobbyist- "wie in einer Bananenrepublik": so wird Lobbyismus mit Partikularinteressen ueber eine korrumpierbare Parteienpolitik umgesetzt; das kann nur durchbrochen werden, wenn man diese Parteienstrukturen ersatzlos streicht und die Repraesentanten direkt dem Volk verpflichtet und die politische Prozesse trasparent ablaufen laesst.
http://www.ard.de/home/ard/23116/index.html?q=wie+atomkonzerne+den+staat+schr%C3%B6pfen; bitte gleich die Bilder am Anfang beachten !
In F haben sie die Wahl zwischen der rechten Le Pen und wahrscheinlich einem Neuaufsteiger Emmanuel Marcron. Letzterer ist vom Typ: jung, dynamischer Macherverschnitt asl Hoffnungstrager, hat aber nur im Gepaeck , dass er mit neuen dynamsichen Stil charismatisch das umsetzen wird, was merkel im Teflonstil auch macht: NWO- konform die Arbeitsverhaeltnisse deregulieren , Sozilastaatsabbau und die MIgrationswelle befuerworten - al la Renzi in Italien : neues Outfit , alter Inhalt : nichts Neues - vor allem wenig innovativ und ueberhauttp nicht visionaer- mein erster Eindruck; ich befuerchte die Wahl zwischen Pest und Cholera!
Liebe Franzosen - die Zukunft gehoert der Teamarbeit , die Haeuptlingsmentatlitaet, bestritten von charismatischc -narzistischen Persoenlichkeiten , bringt es nicht !
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/170125-hjo-gesamt-100.html: minute 20:11 

No comments:

Post a Comment