Friday, September 2, 2016

straft die Etablierten ab!

Straft die Etablierten ab: die AFD im Landtag kann dafür sorgen , d ass keine rechtswidrigen Asylanträgsbescheide mehr ausgegeben werden: das ist Ländersache . Und weil es merkels Herkunftsland ist muss dort auch die CDU abgestraft werden! Ausserdem hat Sellering von der SPD sich von der AFD Argumente ausgeliehen - nicht weil die SPD für diese Politik stehen würden, sondern weil er sich offensichtlich mit diesen Wahllügen Vorteile verschaffen will und die CDU kann nicht gewählt werden , weil sie merkels Partei ist und diese Leute merkel in diese Position gewählt haben.... diese Kolition muss in mekrels Herkufntsland abgewählt werden !! http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/Beitrag/video/2818912/drehscheibe-am-22-August-2016: unbearbeitete Asylanträge afghanen kommen gezielt nach D in iener mobilen und global vernetzten WElt nciht wiel es um die Sichehreit eiensn Asylberwerbers geht,s doenr heir wir da Asylbewererecht als Wirtschatflüchtigne ausgenutzt-aber Afghanistan ist ein reichens udn vom westen aus "Sicherheitsgründen " besetztes Land , die haben als Staatsbürger dort die Aufgabe und eine Vernatwortung ihr eigenes Land zu gestalten- und selbst die USA hat dort schon ein e amerikanscihe Universität eingerichtet. -wahrscheinlich aber nur privat- desahlb sehen ich keinen Grund die eueropäischen Gesetze in Eigenentscheidung auszusetzen und andern Menschen aus der ganzen Welt hier ungehindert einzuereisen - das Beispiel sieht man ,d ass ihm die Siutation in Afgahnistan nicht gefällt aber offensichtlich nicht persönlich politisch verfolgt ist . zudem ist Agfhanistan ein besetztes land - sodass heir die grundlegendnen Sicherheitsanfordnerugn - wengisten grundlegend umegesetzt werden . also ABlehnung ! .heir muss stattdessen eien blue card für eine internationale Jobbewerbung erfolgen ! hier wird ein Asylberecht als Asylbewerberecht missbraucht , um eine persönliche bessere wirtschaftliche Verosrungslage zu ermöglichen in einer moblilen globalen Welt- abr mit erheblichen Existnez-Risiken für das Einwanderungsland ,d enn ob die wirkliche unkontrolliert Zugewanderten werden genau diesen sein , ei in ihren heimatlland keien Arbeit gefudnen haben, udn somit schon gar nciht hier in D teihabefähig sind in einem kleine BIldungssstaat sein werden-schon agrn nciht aufgrdn der graveirenden Umstellugn unserer Industrieproduktion.... und dass wir die massiven Verwerfungen dieses falsch aufgestellten Wirtschafts- und Finanzsystemes nciht durch Umsideelugn nach D hieie lösen könne wziegen diese zahlen , die aber ie Notwednigkeit einern grudnlegendnen Änderung afuzeigen: Sklavenausbeutung weltweit . http:www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2820044/ZDF-heute-Sendung-vom-23-August-2016:minute 10.:20 zwnagsprostitution ( geschäzte 4,5 Mio ) arbeitsklaven ( 16,5 Mio) , Kinderarbeit... das sind 150 Milliarden pro Jahr geschätze Profite im Maximalbereicherungskapitalismus dadurch !!! deshalb wird dieses Prinzip in D von unseren Politikern geradezu gefördert (ich berichtete im Falle der Prostitution!) ! das Vorkommen ist erschreckend: 11.7 Mio in Asien , 3.7 Mio in Afrika , 1.8 Mio in Südamerika ; 1,5 Mio in den sogn welstlichen Industreistaaten noramerika , eurpa , Australien, NZ ,) DESHALB BRAUCHEN WIR EINHEITLICHE SOZIAL-STANDARDS ZUR TEILHABE AM INTERNATIONALEN HANDEL MIT UNABHÄNIGIEN VEREIDIGTEN BEAMTEN-E VON DEN TEULHABENDEN KONZERNEN BEZAHLT WERDEN MÜSSEN _HINTERLEGT BEI DER WTO !!! und nciht durch Umsiedlung der Enntäsuchten , Perspektivlosen udn Ausgebeuteten nach D hinein , merkel und groko ! Fü die egenen kIdnern sind keien ausreichenden Plätzte in familien und in JUgendlcihen für therapeutisch betreute Heime vorhanden. hier kann keinem HaretzIV empfänger mehr nahe gebracht werden,w arum merkel minderjhrige Kidnern über dsa rote Kruez ncih an die Erziehugnsberechtigten ltern zurückschickt , sondern sie weder asl Asylsuchendne noch als Poltisce Vrfolte für 6000 Euro pro Monat jaherlang verosrgt udn untätig bleibt, obowhl sich anziechnet ,d ass sie hir nie einen Arbeitsplatz finden werden ! 40 000 ausländische Kinder mit hohem Betreuungsaufwand für 6000 Euro pro Monat?? Durch das losschickenvon minderjähgie Jungen wolen dnenrlädnern heir eine Schul- udn Berufs- Ausbidlung in andnern nationen erpressen... das kann kein vernpfntiges nahchaltiges konzeot sein- zumal wenn heir abzusheenen ist ,da sd er als Huaptshculanbsolvent heir mittelsfrisitg keienen Arbitsplatz fidnen wird in D : konzeptionslos rausgeschmissenes Geld !! so macht sie das ... http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/bietrag/video/2827208/ZDF-heute-Sendung-Vom-02-Septmberer-2016 : Hilfe für junge Flüchtlinge http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2826968/drehscheibe-am-2-September-2016 : ein jahr wir schaffen das : Iraker, Syrer, Afghanen -das sind die Länder , mit denen die USA grundlos Kriege angefangen hat , um mit diesen Menschen Europazersetzungspolitik zu betreiben -das ist gewollt -und deshalb ist es ZYNISCH !! deutschen Sprache, Integration , Ausbildung : von den Selektierten , die für eine Ausbildung oder Praktika ausgesucht wurden, brechen 80% eine Ausbildung ab - viele werden erst gar nciht dafür ausersehene....was aber wird dann aus denen - dass sagt merkel nicht .... http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2826968/drehscheibe-am-2-September-2016 : deutsche Obdachlose und Verarmte erhalten keine Ausbildungshilfen , keien Spzialarbeiter und erhalten keien Ausbdilgunsbeihilfen und Integrationskonezpte : sie leben in ganz D und auch in ganz Europa.... hier wären nur grigen hiflen notwenig ,um sie in den Arbeitsmakrt wieder zu integreiren -und bei d en eigenen Leuten wurden die soziale Sicherheit am Arbeitsplatz vorsätlich abgebaut , um Bedienstete besser ausbeuten zu können , ihnen immer schlechterer Arbeitsverhältnisse anzubieten, http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2826968/drehscheibe-am-2-September-2016 : syrer kocht für Obdachlose, obdachlos in Mallorca... "ich weiss nicht, was in D los ist , es kommen viele Obdachlose nach Mallorca....": ich schon : 11 jahre merkel : ABWAEHLEN.... http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2826642/heute+-vom-01-Septmeber-2016: Der Friseur der Obdachlosen http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/einzelsendung/2813234/Morgenmagazin -vom-19-August-2016 einige sind intergationsfähig : die Integrationsfähigeit hängt aber auch stark von der individuellen Persönlichkeit ab , ist wohl auch bildlusnsabhägig und abhängig vom Integrationswillen ! http://www.zdf.de/ZDFmediatehk#/beitrag/video/2814910/"mittagsmagazin"-vom-17-August-2016: Triers Weinkönigin aus Syrien Es ist keine Unmöglichkeit , die nicht integreirbaren wieder nach Hause zurückzuschicken .: denn es wird nciht überall gekämpft - http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2814910/"mittagsmagazin"-vom-17-August-2016: Künstler im Flüchtlingslager Zataari 100 000 anerkannte Flüchtinge sind schon arbeitlos gemeldet- viele nicht mal angehört und hundertausende sind untergeatucht .ds is tmekrel politik: Abname der inenren sicherheit , billige Arbeitskräfte , Senkung der Qualtätsstandards Die Frage ist , wielange wir uns da noch leisten können: http://wwwzdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/einzelsendung/2814324/Morgenmagazin-vom-17-Agust-2016: 54 : INtegration Geflüchteter: Dauerlauf - 54 Flüchtline sind bei DAX Unternehmen bisher eingstellt -dabei aber allein 50 bei der Post -und nicht bei Zetsche ,der ja sagte , er bräuchte sie angeblich -zur Stützung von merkels gravierrenden Politkfeher !! die mittelstandswirtschaft und das Handwerk allein stellen sie ein: 136 000 flüchlinge sind eingestrellt , 99 000 versicherungpflichtig und 37 000 geringfügig beschäftigt -ich garantiere ,d ass ein Grossteil ihrer Arbeitsplätze demnächst wegfallen werden- ich warne davor : dies geht nur, weil merkel die Vorranggesetz zur Einstellung europäischer Bürger ausgesetzt hat, d enn diese Arebitsplötze stündnen vorangig eienaml den aretislsoen Eurpäern zu -die eis zu millioneen in der EU gibt!I Das aber führt zu einern bealstung der sozialsicherungsiystem in Europa - udn dies ist beabsichtigt, weil dei adnerne arbeitswilligen europaäer so nicht in die produktive Arbeit kommen ,spenrn dem sozialstat zu alsten fallen ....ausedem fehlt es an denslebsn antregengugn , be der intergation von leangeitarbeitlsosen ud´nd in den Umschulung von Langzeitarbeitlsosen in D und Europa selbst- diese raufweadn fr eie iegenenBevröleiugn wird heir nciht geleisitest : das ist das vergeeh der fclhtligns kanzelrien ,d enndieMilline Menschen müssen weider in iehrn ehima zeurckgefprht werden. heri wird eine perlenlcieh ausgeriechtete Bidlugnudn beiwterbidlugn egfordet mso aber hat es dies für Einheimische nich tgegeben ..ich wünsche mir die gleiche Intensität zur Intergation der Einheimischen in den Arbeitsmarkt mit denseben Intensität und derselben individuellen Förderung wei für Nicht- Europäer ! Hier wird mit zweiterlei Mass gehandelt - und die Berufsbezeichnung der Flüchtlingen aus Selbstauskunft untergeschrumpft ( ich berichtete! ) und überall vor den Wahlen wird jetzt ein Professorenehepaar mit ihren neuen Bestseller auf allen Kanälen herumgereicht, die eloquent und hochgebildet gesellschaftspolitische herumargumentieren- sei sollten sich mal mit den Hereingekommen unterhalten, ob die überhaupt ihnen folgen können , geschweige denn , ob sie dem folgen würden wollen und können... aber wenn Herr Münker vor harte fakten gestelltwerden, dass 60 % der Hereingekommenen Analphabeten sind, von den übrigen wenigen Selektierten zu 80 % hier eine Ausbildung kurzfrsitig wieder abbrechen und die besser ausgebildeten aufgrund der bekannten mangelnden Ausbidlungsstadards höchstens abgestuft nach ausreichenden Deutschkenntnissen eine hiesige Ausbidlung wiederholen müssten und so entweder gar nciht oder nur in die unteren -maximal mittelrnaking Jobs landen könnten -dann kommt herr Prof Münker nur ins stottern- dass man eben die leute hier nicht in Massenunterkünfte vergammelt lassen dürfe.... was glaubt ihr , welche persönlichen Lebenswege diese menschen hier in der Mehrheit gehen werden .... :: - in die Kriminalität , um hier konsumieren zu können -das gesellschaftspolitische Ei von mekrel aber wird erst in einigen Jahren ausgebrütet sein, -- so macht sie das !! http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2819938/"Markus-Lanz"-vom-1-Septmeber-2016: sehenswert:, abar leider nur an der Oberfläche herumgekartzt wird ,weil weiterhin die Immigration als ein nicht steuerbares Schicksal hingenommen werden müssten. .nein : es muss andere Lösungskonzepte geben mit möglichst vernünftigen Hlfen vor Ort zur Selbsthilfe : "merkel das Unglück für die CDU, D und Europa !! Es war ein Fehler , die Willkommenskultur so mitzumachen " Herr Münkler verteidigt ohne auf die eigentliche Politik-Agenda-ebene vorzudringen, vehement mekrels politische Fehlentscheidungen: für mich ist das nciht nachvollziehbar, ist das gewollt oder tatsächlich mangelndes Vermögen? Minute ab 5: 40 , insbesondere Minute 36:30 " er will mit viel Empowerment dei heirengekomenenn "passförmig machen " und ich halt die Behautpung , wir bräuchten mehr Zuuwadnerung , damit usner Lebensstandrad gehalten werden kann: Ich galube , es deutsch werden- das ist gerde durch Menschen aus muslimischen Ländern hier über Genererationen fehlgeschlagen -troztdem sie Arbeit hier hatten und ihr eigenens Lbensunterhalt bestreiten konnten! - aber sich trztem ncith aneignene konnten, dass die perösnliche Lebensführung und Religion eine Privatsache ist, sei eben nciht auf dem Grundgesetz stehen , sondern leben in ihren KOranwerten nach der Scharia (in eigenener Aussage-) , trotzdem kann man die Würde von Miliarden Menschen nciht durch Umsedelung nach D herien shcüzten -dazu bedarf es anderer politischen Schritte....so etwas ,das man nciht mit Leuten wei Erdogan zusammenarbeitet,d er sienen in Haft genommenen offensichtlich foltert und das auch seine Türken gut finden.. Etablierte ABWAEHLEN !!! .. Übrigens: wir brauchen dringend engmaschige Satelitenüberwachungen für alle Naturreservate auf der Welt... udn wenn es nciht anders geht, muessen diese Staaten sanktioniert werden, die Handel und Vertrieb damit erlauben und nicht aktiv bekämpfen... http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/einzelsendung/2826836/Morgenmagagzin-vom-2-September-2016 : Elefantenwilderei

No comments:

Post a Comment