Friday, July 6, 2012

Vision Mobilität der Zukunft

Vision Mobilität der Zukunft


Das Automobil ist eine Erfindung von ?18 90 ? .

Es steht zu 80% ungenutzt herum ; dafür braucht es allernorts Parkplätze, Garagen, Parkhäuser etc.

Es bindet viel Produktivitäszeit durch das Steuern als Dienstfahrzeug oder bei den LKW als Transportvehikel. Zusätzlich bindet es viel Zeit durch Behinderungen im Strasenverkehr ( Unfälle, Strassenbauarbeiten, Staus, rush hours) . Ausserdem bindet es viel Freizeit durch die Instandhaltung und Säuberung der Vehikel ( Tanken, Putzen, Tüv, Reparaturen, Reifenwechsel etc.)



Es kostet viel Geld . Der Erwerb der Führerscheines, der Erwerb des Fahrzeuges, die Anmeldung des Wagens, die Unterhaltung, TÜV, Raparaturen, Versicherungen, KFZ-Steuer bis hin zu Parkgebühren und bald auch noch die Maut , nicht nur für LKW , sodnern auch noch für PKW, eventuell noch Strafgebühren (Geschwindigkeitsüberschreitungen) : durchschnittlicher PKW: 5000 Euro pro Jahr),; Die Kosten werden sich durch die ansteigenden Spritpreise noch weiter erhöhen.



Es hat einen Verbrennungsmotor .Damit verpestet es mit akut toxischen Abgasen die Luft , welche gerade in Innenstädten in den Häuserschluchten sich lange konzentriren. Das hat eine krebserregende Langezeitwirkung, wobei die Russpartikel der Dieselfahrzeuge als auch die Feinstaubbelastung durch die Injektionsbenziner besonders lungenschädigend sind. Insbesondere die LKW auf den innerstädtischen Strassen oder der Verkehr auf den Durchfahrtstrassen/ Autobahnen haben eine immense Lärmbelastung zu Folge.



Der Strassenverkehr ist der gefährlichste Mobilitätsraum.Die Sicherheit hängt von der Gesundheit ( diabetische Unterzuckerung, Epilesie, Sehvernögen , Alter etc.) , dem generellen Fahrvermögen und der aktuellen Fahrsituation ( Ablenkung, Übermüdung, Überschätzung, Beeinflussung z.B. durc Drogen jeglicher Art ) und äusseren Faktoren ( Wettereinflüsse wie Sandstürme, Aquaplaning, Blitzeis, Schneeglätte, Hagel etc.) ab

In Deutschland habe wir allein jährlich !4000! Tote und zusätzlich unzählige Verletzte:

Das wäre vergleichbar, als wenn fast jeder Woche eine Lufthansamaschine abstürzen würde mit der Häflte toten , der andere Häflte Verletzten Passiagieren.

Ich glaube, dass wir da sehr schnell eine generelle Überarbeitung der Sicherheitslage des Luftverkehrs verlangen würden. Jeder Tote oder Querschittsverletzte ist einer zu viel!



Das Auto hat seine Bedeutung als Statussymbol in Europa deutlich verloren.



Wir haben derzeit ein unübersichtliches und unpraktikables Verkehrssystem bestehend aus Bahn, Bus , Strassenbahn , U- Bahn, S- Bahn, Taxi, Privat-PKW, Leihwagen, Fahrrad, Leihrad, Carsharing,

Mitfaahrzentralen etc. Vorverkaufsticketing etc.


Leider habe ich vor zwei Tagen gehört , dass man erwägt, einige Strassen zu elektrifizieren, um auf Autobahnen e lkw fahren zu lassen.

Gleichzeietig haben wir eine DB , die wiederum für den PV umständlich ist, das wir nicht am Zieloret ankommen.

Die Eleketromobilität - siehe Energievision - ist eine notwendige Übergangslösung, leider werden gerade die Fördertöpfe von den grossen Unternehmen abgegriffen , die gerade Milliarden Gewinne einfahren und die Mittelständigen Betriebe , die isch z B. auf den Austausch von Verbrennungsmotoren gegen E motoren spezialisiert haben. gehen leer aus!

Typisch!



Bei einer Zunahme von 70% an Güterverkerh sollten daher die Güter auf die Schiene und kann dann mit Metro und catcargo ( unterirdische Transportstsrassen, die preiswerter einzurichten seinen als Strasssen)innerstsädtisch unter der Erde zu den grossen Endverebrauchern weitergeliefert werdn oder im Nahverkehr in Einzelhandel mit Emobilen.



Dies würde zu einer erheblichen Entlastung der oberirdischen Transportwege führen. wenn man dann noch ein System auf Magnetschinen errichten würde, auf dem man sich nach Bedarf Leichtkabinen per Handy anfordern kann, die nur bei Bedarf angefordert werden und in Ausstattung und Umfang der jeweiligen Fahrt angepasst geliefert werden von Zentralen Stores und diese selbstständig mit computer als Start- Ziel System läuft, bräuchte man erhablich weniger fahrzeuge und dies würde erhebliche shared spaces innerstädtisch zur Folge haben. Viele parkplätze fielen weg, die kann man in Hochäusern stapeln und Mobilität wird Dienstleistung und fahrzeit ist Friezeit und alle die in Zukunft im Transportbereich beschäftigt wären können bei jetzt schon bestehendem Fachkräftemangel in contolling oder in creativeren Jobs arbeiten als als Asphaltnomaden wochenwiese in Europa verschickt zu werden und in gahrekabinen nächtigen zu müssen, diese System kann mit 400 km 7H innerstätisch in aufgebockten Tunnels



Mobilität wird Dienstleistung!



Bei 400 km/h würden wir zudem den innerkontinentalen Flugverkehr erheblich senken können . Ausserdem ist magnetbahntechnik oder so etwas Vergelichbares , würde uach preiswerter werden, wenn die kabinen leichter sind!) ( schade , das ich nicht ins Patentamt schauen kann) !!! leise!!!!

Ausserdem Frau Merkel, habe ich bemerkt und auch fotogrphiert, werden derzeit die ganzen randbepflanzungen der Land - und BUdnesstrassen drastisch beschnitten , ganze gesudne Bäume rasugehauen auf einen kelinen Restbestand, weil sie wahrscheinlich befürchten, dass Bäume auf die Strassen fallen und sie diese Holzfällerarbeiten privaten Firmen übertragen haben, die jetzt drastisch zuschlagen (!), wo doch der Holzpreis so hoch ist ! und Andere pflanzen extra Bäume für den klimawandle!!, Bei den Wetterdisaster, was wir in den letzten tagen wieder hatten: Jeder Tag Millionen Schäden. Jeder Cent/Pfennig, den wir jetzt in eine Energiewende stecken, werden wir in Zukunft einsparen.

iher wollt  gar keinen Wechsel, eine us Firma hat in Deutschland gerade ein Millionenteures Werk für katalysatoren und Feinstabrusspartikelfilter eröffnet: ihr wollt den Verbrenner weiter laufen lassen , dies ist kein wechsel , das ist Lobbytum für Monopolisten!








No comments:

Post a Comment