Thursday, November 5, 2015

Radikalisierung und Rechtsruck als beabsichtigte Folgen einer verfehlten Immigrationspolitik auf EU-Ebene

Radikalisierung und Rechtsruck als beabsichtigte Folgen einer verfehlten Immigrationspolitik auf EU -Ebene ! Die Wohnungsnot bei Einheimischen ist jetzt schon offensichtlich wegen des gezielten Abbaus von Sozialwohnungen , hier wird genau wie in GB und anderern Ländern , alles so geregelt, dass der gesamte Verdienst wieder in die Taschen der reichen Investoren geht! und weiterhin keine Obergrenze der Flüchtlingsaufnahme, die Transizonen sind nur ein Vorwand der "machen wir " vorgaukeln soll: hier wird weiterhin zu wenig für die Millionen an Flüchtlingen vor Ort und in den direkten Nachbarländern getan, und jetzt aktuell auch für eine geordnene Zurückführung gemacht: dann kann man auch zu deren Entlastung andere Lädnern gezielt und kontrolliert eine feste, ausgewählte Anzahl an Flüchtlinge übernehmen werden- wei uaf internainaler Ebene vertielt werden soll, wenn es keine sicheren Lösungen auf inernationaler Ebene vor ORt umesetzt werden kann ; organsiert transportieren und gut vorbereitet auf Unterkünfte verteilen- da dis die bessere Altenative! Aber wel de intenraioanle Ebenen versgat ,w eil sie aufgebaut ist,d ss wieterhin Kriege udn Flchtligne insturmentalisiert werden können , werden hier falsche Methoden der dauerhaften Umsiedelung ud unkontrollierten Einwanderung von von Schlepperbanden ausgebeuteten Menschen angewand, D A M I T die vertriebenen Menschen , denen man zuvor ihre ganze Existenz kaputt gemacht hat, dann, wenn sie Kriege und Flucht überlebt haben, um sie in den eingewanderten Ländern perspektivlos zur politischen Destabilsierung zu missbrauchen, denn eine Teilhabe werden nur die wenigsten hier haben- sie werden nciht nur politisch ausgegerenzt werden , sondern auch beruflich in reinen Bidlungsrepubliken nur Wenige wirklich Chancen haben- un die Geimenwohlsinn wird scheinden - und genau diese wollen sie erreichen,d amti der Gemeinwohlstaat endgültig abbauen kann- nur zum Vorteil der (internationalen)-hier europäischen Reichenschicht, die die jetzt schon bei der aktuellen : der Kampf bei immer leereren Töpfen wird härter werden- und die "Fremden " werden als Sündenböcke hergenommen werden, weil die meisten nicht erkennen , dass hier der Globilsierung mit korrupten Politikern und kontrollierten Medien zum Vorteil einer Vermögendenschicht das eigentliche Übel ist. Aber iene geordnete Flüchtlignsübernahmen macht merkel nicht- auch nciht für eine vorübergehenden Asylstatus: sie wollte, dass alle hier bleiben sollen- zur ungewollten Überfremdung und Parallelgeesellschaftenbildung- dies bruachen sie zu Radikalisierung der Bevrölkerung hin zum Nationalismus ! Stattdessen kann nur Seehofer sich mit Inhaltlosigkeit ausser oberlflächlichen Gebrülle sich parteipolitisch profilieren.Ultimaten ohne Konsequenzen von Seehofer-reine Symbolpolitik! Jetzt sollen es die Transitzonen bringen , die ineffektiv sind ! "Reden für die Gallerie"-Blüm:" das Haus brennt!! Die Hauptfragen sin dwie wir die Ursachen des Flüchtlignssproblem beseitigen :z.B. wenn mal Afrika auf den WEg macht:45 % der jungen Nigerianer sehen in ihrem ladn keine Zukunft:" Es darf aber nicht sein: das ander natioenne irgenweo Unfreiden stiftenund wir sollen dann alle aufnehmen . wenn das falsche System viele Ländern ausbeuten - und wir sollen dann die Leute aus diesen Ländern aufnehmen ?? : so kann es doch nicht laufen!!- DAs ist keine vernünftige Lösung !!! Weder für all die Benachteiligte , noch für uns: hier gibtes nur einen Gewienner , die USA und das angloamerikanische (Finanz)-System mit ihrer Klientel ! www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2594488/Frontal21-Sendung-vom-3-November-2015 www.ardmediathek.de7tv/Menschen-bei-Maischberger/Das-Fl%C3%BCchtlingsdrama-Versagt-dei-Gro%C3%9Fe-/Das-ERste/Video?documentID=31448398&castId=311210 www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2594536/ZDF-heute-journal-vom-03-November-2015: Einigung in der Flüchtlingspolitik ? alle Flüchtlinge müssen registriert werden: das ist ja wohl da Mindeste , was man erwarten darf! www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2594536/ZDF-heute-journal-vom-03-November-2015:Brandbrief der Kommunen Und die Stimmung kippt schon , weil die Kommunen überfordert sind , und ihre eigentliche Arbeit nicht machen können: www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/ Die Radikalsierung läuft schon : gefährliche Gewaltsteigerung im Volk, weil die Politiker grundlegend und viel falsch machen: falsche Methodiken , ursprünglich heimliche, jetzt wohl noch abgwendete Geheim-Strategien, und Kriegsfolgen , Kriegsfolgen, Kriegsfolgen, alles bewusst eingestielt durch die USA! Genau das ist gewollt!!!! Und hier kommen sie schon die Rechtspopulisten: ich bin keiner von ihnen, das möcht ich ausdrücklich betonen, aber ich halte die massenhafts und unkontorllierte Flüchtlingsaufnahmen durch Öffnung der europäischen Grenzen für falsch: Beser : in ausgerufene Kriegs- und Krisiengebieten muss auf UNO- Ebene eine Lösung für vorbergehenden Flüchtlingsversorgung weil eine geordnete Ei2nwanderung und eien geordenten und festgescshrieben Flcphtlginsübernahmen asl lösugnen auf internatioanler Ebene Auch die armen Rumäner merken , dass die EU -Ebene nicht richtig funktioniert, sie übergeht die Identität der eigene kulturellen Einheit : dieses muss den einzelnen Nationen aber zugestanden werden:Es ist das Recht der nationalen Selbstbestimmung! Leider wird hier nicht gegen die falsch agierenden Politiker vorgegangen , sondern wieder nur gegen die ebenfalls durch die Kriege benachteiltigten Flüchtlinge " als Sündenbockchema "reflexartig vorgegangen: Was hier fehlt , ist auf EU--Ebene einheitliche Standards für Staatseinbürgerungen festzulegen, Die Politik der offenen EU-Grenzen ist völliger Unsinn- er ist nur eine Art Selbstmord für alle die in Zukunft aus der ganzen Welt sonst noch umsiedeln wollen: Nicht die Umsiedelung in wenige anderen Lädnern ,s donern die Aufbau und er Export bewährter demokratischern Strukturen und die fairen die Anzahl und die einzelnen ausgewählten Personen, denen iene Einbrgerung zugestandne wird, aber hängt von der jeweils natioanlen Entscheidung und dem Integrationswillen der einzelnen Ländern ab und deren Willen diese Menschen altiv in die eigenen Gesesllschaft integrieren zu wollen- auch der Flüchtlingsstatus , deren Versorgung muss uaf EU Ebenen festegelegt werden- wei biele Flpchtligne aber jedr einzelen Stata dann aufnehemen will, liegt immer ind er Entscheidung der einezlen natioanen Regeirungen. alle anerere muss auf UNO Ebenen geregtl werdne ind er Versorgung von Menschen in Krisengebieten : merkel wollte zudem noch ,d ass alle , die aus vorübergehendnen Krisengebeiten hier unkotrolleirt hergeflüchtet sind durch eine Politik der offenen EU-Grenzen langfristig belieben sollten und auch in D eingebürgert werdne sollten ,a lso den deutshcen Pass erhalten sollten: dies poltikik ist grundlegend falsch! So wären die Menschen ,d ie auch gar nciht belieben wollen , hier mit gelcihezeitigen Abbaua des sozialsstaate auf eine immer grössere Menan "lebenleistungsrenten"-Vermarten treffen und in Zkufnt einem Heer von Arbeitslsoen eggenüberstehen werden, dadnn wollen diese verlognne politiker nur dies Überfremdung hernehmen um den Sozialstaat durch aufgrund einer unkontorlierten und aufoktoierten ÜBerfemdung verlfoenen gegenagnen Gemeinwohlsinns den Sozialstaat dann grundlegendn abbauen. dann aber wrid die Zeit einer völligen umsturuktuireureng eines Spzilasstaates überdacht werden müssen ,weil die Verosorgung der Bürger dann insbsodneren von einem gemeinowhlsinn geleitet werdn muss, denn die Verosrogugn hängt dann nciht mehr vorrangig von der teilhaeb an persönlciher Arbeistveröltnisse ab ,s doner muss dann irgendwnan ind iene Grudneinkommen umgelegt werden, wenn es nur noch Robter im Industirehallen geben wird! Genau diese Gemenwohlsinn ist dann aber nciht mehr vorhandne3 ,das dist bekannt , wenn eine "Überfremdung " stattgefunden hat und nicht integreirten Parallelgesellschaften sich ausbilden: ich galube ,d ass jede Geslslchat nur ienen teil an Menschen aus erischtlich andere Herkunftsländer intergeiren kann ohne die iegenen natioanen selstbbestimmugn in sienern egenen Identität zu verlieren. Ich als scih gerne iene sbeseren belehren ! Bitte beachten: letzte Minute. . hier spricht Prof Paetzelt genau meine Befürchtung aus, dass bei immer stärker abgauten Sozialstaat der letzten 15 Jahre mit zu erwartenender Altersarmut diese mit einer zunehmenden Fremdenfeindlichkeit bei zunehmend "leeren Sozial-Töpfen" einhergeht. ZDF- Dokumentation: die Anti-Asylfront http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2510152/Die-Anti-Asylfront?bc=sts;suc

No comments:

Post a Comment