Tuesday, May 2, 2017

das System

das System

Es ist ein Trugschluss zu meinen , die elitäre Klasse hätten freiwillig und für immer ihren Einfluss aufgegeben und würden sich mit reinem Populismus von Charity -Auftitten begnügen -das ist alles nur volksverblödende Show zur Tarnung !
Sie agieren aus dem Hintergrund: sie haben ihren politischen Einfluss im Parlamentarismus notgedrungen subtiler über die Geheimdbünde weiter realisiert und üben diesen indirekt auf die einzelnen Politiker in höchsten Funktionen  aus: das ist die Unterwanderung der parlamentarischen Demokratie auf nationaler Ebene:
- weil die Politiker  eben nicht in den bisherigen Demokratien  direkt gewählt werden können , sondern diese Demokratien genug Spielraum lassen , diese Ausgewählten  innerhalb der existierenden Parteien in die tonangebenden Positionen zu hieven:
- weil so die Demokratien strukturell aushebelbar sind , indem die einzelen Politiker als auch die gesamte Partei sich faktisch über das Gesetz stellen können ,
-weil sie alle Gewalten in diesen hohen Ämtern weiterhin in sich vereinen und durch indikrete Kontrolle der Justiz und der Polizei einschliesslich der Staatsanwaltschaften damit unantastbar sind ,
-weil sei weiterhin frei agieren können aufgrund mangelnder Antikorruptionsgesteze ,
-weil gleichzeitig weil so die Demokratien strukturell aushebelbar sind , indem die einzelen Politiker als auch die gesamte Partei sich faktisch über das Gestetz stellen können , weil sie alle Gewalten in diesen hohen Ämtern weiterhin in sich vereinen und durch indikrete Kontrolle der Justiz und der Polizei einschliesslich der Staatsanwaltschaften damit unantastbar sind ,
-weil die Poliitker somit rechtsfrei agieren können aufgrund mangelnder Antikorruptionsgesetze und sie sich so kaufen und bestechen lassen können,
- weil eine geregelten Anklagestrategie bei Politikern national nicht existiert, sodnern fehlt  ( siehe meine STAe: der Staatsanwalt arbeitet einfach nicht und erkärt sich schlichtweg  für "überlastet" )  sondern stattdessen nur in volksverblödender Weise mit der juristisch völlig unerheblichen, unzureichende Etablierung von ineffektiven Untersuchungsausschüssen ersatzweise zu juristischen Verfahren gegenüber Politikern als reine Showacts, eine jurisitsche Verantwortung von Poliitkern gegenpbver ihren Funktion ausgeschlossen wird
-weil gleichzeitig duch das Fehlen der Anklagbarkeit von Parteien und politschen Gruppen innerhalb von Parteien als `kriminelle Vereinigungen´ in Bezug  auf Parteien und ihren Mitgliedern gesetzlich ausgeschlossen ist ( ich berichtete),

Dieses Prinzip  zieht sich hinauf bis in alle internationalen Strukturen wie die UNO:

 -weil vertraglich eine festgelegte Gerichtsbarkeit auf internationaler Ebene selbst bei schweren Kriegsverbrechen , z.B. in der Genfer Konvention ( ich berichtete) nicht existiert , sondern auch hier nur wie auf nationaler Ebene eine nicht juristisch agierende Ermittlungskomission aus frei einzusetzenden Zivilisten ohne Exekutivgewalt festgelegt wurde
-weil  bis hin z.B Veto-Eingaberechten bei BLockinteressen innerhalb der UNO selbst bei schwerern humanitäern Vergehen auf internatioanler Ebene möglich ist ,
und so eine Aufklärung oder Beschlussfassung der UNO verhindert werden kann
-weil es keine inernational verpflcihtende Geriechtsbarketie -auch nicht in Form der ICC existiert, weil dieser z.B. von der der USA generell nicht anerkannt wird, die internationale agierenden US Truppen aber nur der eigenen US Militärgerichtbarkeit unterstehen , und somit Präsident und US- Armee  frei agieren können, diese  aber trotzdem meinen , als "Weltpolizei" auftreten zu können -obwohl sie für nichts strafbar gemacht weden können  und dabei nur einen Interessen vertreten ,
- weil auch bei anerkannten Nationen die Gerichtsbarkeit des ICC faktisch methodisch ausgehebelt werden kann , weil eine Eingabe von Strafanzeigen / Unterlagen durch eine  Vorabkontrolle der Eingebenden im Vorfeld effektiv verhindert werden kann durch qusi Einlasskontorlle (ich berichtete anhand meines eigenen Falles)  

Deshalb funkioniert nichts, deshalb gibt es weiterhin geostrategische Kriege mit schweren Kriegsverbrechen (ich berichtete) , für die aber niemand zur Verantwortung gezogen werden kann trotz wieder aktuell hundertausenden Ermordeten - denn Papier ist eben geduldig : deshalb sind auch Völkerrechtsverträge mit grundlegenden humanitären Belangen faktisch nichts wert !
DESHALB KÖNNEN DIE DEMOKRATIEN MIT EINER ANDEREN INTERNATIONALEN POLITIKSTRATEGIE UNTERLAUFEN WERDEN !!!!
und deshalb muss man sich nicht wundern, wenn ständig Kriege geführt und militärisch-materiell unterstützt werden , die existierenden demokratische Strukturen nicht funktionieren , das Wahlvolk nach Belieben manipuliert werden kann , eine elitäre Reichen-Klientelpolitik betrieben werden aknn, ein falsch funktioneirend Finanz-.und Wirtschaftsystem zum alleinigen Vorteil einer kleinen elitären Schicht etabliert werden konnte....und wir fast nur Verlierer auf der Erde haben....
 
DESHALB
-müssen wir diese Demokratien  !!! strukturell !!! verbessern- es wird sich ansonsten in diesem System nichts ändern , wenn man lediglich Köpfe mit neuen lockeren Wahlversprechen in die Zukunft projiziert austauscht,
 -müssen wir Gewaltenteilung und Direktdemokratie einführen , als  hier unbedingt zielführende Verbesserungen mit einer informellen Notwendigkeit zur Wahlteilnahmeberechtigung  
-und jedwede korruptiven Einfluss verhindern , indem nicht das Volk anlasslos überwacht wird, sondern die Vertreter hoher Ämter udn Institutionen, in allen drei staatstragenden Funktionen : wie Richter, Politiker, Polizei und auf allen beurteilende Entscheidungs-Institutionen : diese sind derzeit alle ausgenommen , wobei die Politiker nur von den jeweiligen anderen Staaten abgehorcht werden....selbstverständlich auch unter "Freunden"-denn wahre Freundschaft gitb es nicht in der Macht-Politik
- und diese Verbesserungen auf allen Ebenen etabliert werden müssen..
-ebenso die damit unabhängig wirkenden Funktionsinstitutionen  

Deshalb gibt es noch viel zu tun -weil alles überarbeitet werden muss....
Und deshalb wollen sie mich loswerden!

www.zdf.de/dokumentation/zdf-history/englands-krone-100.html

No comments:

Post a Comment