Wednesday, September 11, 2013

vorläufige Wahlempfehlung auf der Basis von 3,2 Billionen Euro für die Bankenrettung europaweit seit der Finanzkrise!!

3,2 Billionen Euro wurde laut Börsennachricht beim Mittagsmagazin europaweit seit der Finanzkrise 2008 in den Bankensektor gesteckt zur Rettung der risikoreich verzockten Vermögen der selbsternannten internationalen "Elite" als Kunden der Grossbanken!  Wer soll das bezahlen, liebe Deutschen ?
Alle Parteien des Bundestages - ausser den Linken meines Wissens- haben für diese Rettung dieser Vermögen im Bundestag zugestimmt und uns erzählt , es ginge hier um die Eurorettung!
Und nachdem der IWF die Südstaaten kaputt und runter verwirtschaftet hat mit asozialen Staatsschuldeneinsparprogrammen, die eben nicht zum Ziel hatten , eine Vertiefung von Europa oder eine Leistungssteigerung der moroden und teils korrupten Staatssysteme vorzunehmen, säuseln  diese Parteien uns jetzt in die OHren,  wir sollten aus vermeintlicher " Solidarität " jetzt diese Staaten enrneut finanziell  für  Wirtschaftsprogramme unterstützen, während die Reichenelite der betroffenen Länder  immer noch nicht zur Kasse gebeten wird:
                                          Genau dafür müssen sie abgewählt werden!!!!

Leider kann ich dem Wahlvolk noch keine endgültige Wahlempfehlung geben: gewiss, es wäre besser zu wählen , als nicht zu wählen, aber leider ist  mir noch nicht klar, wer es letztendlich sein kann:
Nicht wählen: CDU unter Merkel, SPD, und FDP , also leicht zu merken: schwarz , rot, gelb:!! nicht ! !
Alle anderen Parteien sehe  ich leider nicht als Reformator des Rechtsstaates, trotzdem brauchen wir fähige Leute aus den Piraten( z.B.  Basisdemokratie, aber Piraten : ohne qualifizierte und spezialisierte Berufspolitiker  nicht machbar, besser: weg mit Parteienspenden und Politikerbestechung für Hintertürchen in den Gesetzen und Direktwahl von Abgeordeneten supraregioal nach "Politikprofilen" ( da könntet ihr in den Bereich Landwirtschaft z.B. die Vertreter der "Arbeitsgemeinschaft für bäuerliche Landwirtschaft" ABL  hineinwählen ) ;  Datenschutz etc. ), den Grünen ( Umweltschutz, Verkehrsentwicklung etc. ), der Linken (Wirtschaft mit Umfairteilen , aber an ausländischen gehorteten Vermögen trauen die sich auch nicht ran, Herr Gysi, auch nicht an die Rechtsstaatsreform etc) , und auch der AFD ( Einhaltung der Masstricht Kriterien, Basisdemokratie etc.).
Herr Prof Lucke /AFD, Sie irritieren mich, erst höre ich bei Fau Illner , Sie haben die DM aus dem Wahlprogramm herausgenommen , dann sehe ich den Ticker , Sie stünden nicht zur Mehrheitsbeschaffung zur Verfügung und jetzt wollen Sie doch - statt FDP?- mit der CDU gehen. ? Haben Sie sich von Merkel schon zum Nord- Euro "Neuro" überreden lassen? Das steht doch an, wenn Merkel dran bleibt: das halte ich für eine absolut suboptimale Lösung! Besser: Mit regionalem Euro - unter der Möglickeit sich nicht nur staatlich, sondern auch regional in basisdemokratischer Weise selbst zu verwalten, könnte per App (?, leider geht meine IT Kentniss gegen Null) jederezeit beliebige und dezentral abrufbare Euro-zonen entsprechend der Wirtschaftsleistung eingerichtet werden und auch  leicht umstrukuriert/ neu zusammengefasst werden mit dem Spät-Ziel einer Einheitswährung in Zukunft nach wirtschaftlicher Erholung der Südländer - bis hin zu regionalen Währungs und Verwaltungs- Zonen- z.B. in Frankreich oder Süd- Italien, diese Währungs-Zonen sind nach Wirtschaftsempfehlung  nicht nur staatlich - , sondern auch regional  beliebig runterzubrechen: das ist doch Ihr Fachgebiet!
Ich bin an einem Punkt , an dem ich nicht mehr alleine weiterkomme ! Jetzt brauche ich Untertützung von allen!
Bitte meinen Blog zu kopieren und zu sichern : ich weiss nicht , was auf mich zukommt und mein Passwort ist mit Sicherheit auch schon geknackt!

No comments:

Post a Comment