Saturday, November 3, 2012

Eingaben vom AG Unna zurückgesand

wie ich gerade erfahren habe, sind meine 180 seitigen Eingaben beim Ag Unna über die Feststellung der Patientenverfügung und die Beendigung eines eventuell erneut eingeleiteten Verfahrens wieder zurückgesand worden.So etwas kann man bei Auffliegen auch nachträglich wieder streichen und ungeschehen machen . Ich haben schon bei anderen Leuten erfahren , dass eindeutige Verfahren in der nachträglichen Anfrage über erneute Ausgaben von Entscheidungen einfach bei Gericht unterdrückt worden sind , genauso wie in meinem Arbeitsgerichtsverfahren , nachdem ich die Falle für mich auffliegen lassen konnte. Dann war auch keine Verfahren mehr existent. Ich glaube , dass die konsequente Ablehnung , mich im Ausland zu therapieren, ebenfalls eine Falle ist. Ich weiss nicht , was auf mich zukommt, wenn ich nach Hause fahre. Angeblich sei jetzt kein Verfahren anhängig. Ich glaube aber ,dass die kostenlosen Ärztemuster nichts wert sind. Ich brauche meine wirkliche Diagnose , wenn ich in ein Krankenhaus gehe und meine Medikamente angebe, werden sie mir wieder einen Psychiater schicken , wie im FRanziskus Hospital.Und wenn ich dann auf eigene Verantwortung die " Ernährungsinfusionen" nehmen möchte, dann weiss ich nicht , was da wirklich drin ist. Ein Verkauf , d.h. ein juristisches Verhältnis zur Herstellungsfirma und dem Krankenhaus sind nie zustande gekommen. Es sind geschenkte Muster! Meine Feststellungantrag zur Widerlegung der Diagnose Psychose sind beim AG Unna nie akzeptiert worden. Sie können mich auch nachträglich zur Beobachtung in eine Psychiatrie für ein halbes Jahr einweisen, wenn ich mich einer Begutachtung versage. Die Justiz muss reformiert werden! Sie ist ein nicht kontrollierter Staat im Staat und stellt sich ausserhalb der Rechtssprechung über die Gesetze!Sie will kontrollieren und kann jeden aus dem Politikbetrieb eigenmächtig auschliessen!Seid euch dessen klar: Mit der Justiz muss die Reform der Staaten beginnen , dann die Basisdemokratie und die Finanzen mit der Wirtschaft: "Freie Gerichte" und demokratisch nicht kontrollierte Gehemdienste sind das Grundübel der NWO: sie stehen nicht für den Rechtsstaat , sondern für das eigenmächtige Unterlaufen desseleben. Letztendlich soll alle darauf hinauslaufen , mich für den Politikbetrieb untauglich zu machen: Wollt ihr das?

No comments:

Post a Comment