Sunday, December 2, 2012

Hilfsanfrage an Whistleblowernetzwerk

Hallo Herr Guido Strack,
bezugnehmend auf meinen Blog bin ich als Whistlewblower und mittlerweile politisch aktives Mitglied der Piratenpartei tätig. Ich habe als Zeuge gegen Justizangehörige , die für eine rechtswidrige Abwicklung der Haus- und Grunstücksangelegnheit meiner verstorbenen Patentante, für die sie eigentlich hätten ins Gefangis gehen mpüssen, mich stattdessen als Internistin für psychisch krank erklärt und in die Psychiatrie gesteckt und unter Zwangshterapie 2008 , ,mittlerweile hat man erneut versucht ,mich im Sommer in ein Betreuungsverfahren zu stecken , ich habe dies im Ausland ausgesessen bis sie behaupteten nach Monaten, es sei nie etwas gegen mich vorgelegen, jetzt habe ich wiederum den Verdacht , dass nachdem Leutheuser -Schnarrenberger wieder die Zwangstherapie ermöglicht hat, erneut ein Verfahren gegen mich angestrengt wurde, ich bin erneut auf der Flucht ! Ich benötige dringend Whistelblowerschutz, der auch garantiert sicher ist , ich kann mich nicht in einem öffentlichen Hotel einmieten , wenn ich polizeilich zur Zwangsvorführung gesucht werde. ich brauche daher dirngend Hilfe! Am besten im Ausland.
Mein Blog: rmgeilich.blogspot.com Ich bin poltisch aktiv geworden und habe ein demokratisch kontrolliertes Justizsystem, ein demokratisch , dem Wähler verantwortliches Politiksystem mit basisdemokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten anstelle einer institutionalisierten Scheindemokratie , ein Atomausstieg mit einer Energeiumstrukturierung hin zu einer Peripheren Energeiautarkie und eine Rückbesinnung auf hoheitliche Staatsaufgaben , d.h. Renten- und Kranken -und- Pflegeversorgung , sowei eine globale , soziale Marktwirtschaft mit vereinheitlichten sozial -ökologischen Standars entworfen. sowei eine kurzfristige Senkung des Ausstosses fossiler Brennstoffe gegen den besthenden Klimawandel. das macht mich gefährlich.
Ich brauche daher dringend Utnerstützung, da die Piratenpartei mir bisher keinen Whistelblowerschutz gewährt hat, obwohl ich diesen seit sommer persönlich in Berlin beim Vorstand beantragt habe.Leider muss ich annehmen ,d ass die Partei schon lange von JUristen unterwandert ist! Auf dem Budnesparteitag sind Personaldabatten abgewürgt worden und nur ca200  von 700 Anträgen bearbeitet worden.
Der Mitgliedantrag wird gefaxt . Da ich seit jahren umstndehalber nciht arbeiten kann , weder Einkünfte noch Sozailhilfe erhalte, beantrage ich daher , mir den Mitgleidsbeitrag zu erlassen.
eine Einzugeermächtigung werde ich daher vorerst nciht ausfüllen. Ich lebe sit Jahren aus meinem Bestand! Leider brauche ich  meinen PKW, um mich den wiederholten ZUgriffen des AG Unna zu entziehen. Alle Auslagen kan ich nciht stormieren
gruss Dr med Regina Geilich
Ich bitte um rasche Hilfe unter reginageilich@hotmail.com

No comments:

Post a Comment