Thursday, December 20, 2012

die Narrenfreiheit der Justiz mit dem Ziel der systematischen Benachteiligung und finanziellen Schädigung

derVerband der Kapitalanleger hat mich schon im Sommer auf die Möglichkeit der Rückabwicklung von Kapitalanagen auf dem Schiffahrtssektors hingewiesen.
eine schriftlich zugesagte Rechtsauskunft ist nicht ertteilt worden , auch nicht nach konkreter Information unter Bereitstellung der  konkreten Anlageformen vor Monaten bezüglich einzelner Anlagen
Lediglich die Möglichkeit zur Regullierung bezüglich einiger Schiffsanlagen wurde mitgeteilt ohne konkreten Bezug auf die einzelnen Situation der Anlagefomen,
Dies wurde auch heute telefonisch verweigert.
Zudem wurde ich schon wiederholt angeblich wegen stundenlager Mittagstischzeiten,nachmittäglicher Einstellung der Arbteistätigkeit gegenüber dem Juristen Diler vertröstet.
Der weiss bis heute nicht , ob die Rechtschutzversicherung die Kosten übernimmt , wie es mit dem  Vermittler bestellt sei? , fast alle Klagen seien verjährt, es bestünde eine 10 jährige Frist mit 3 jähriger Kentnisnahmefrist unter diese Deckelung von 10Jahren,  seine Tätigkeitsmöglichkeiten in diesem jahr seien erschöpft , es bestünde keine Fristeihaltung bis Jahresende, ich müsse ihm die konkrete Zählweise von 10 Jahres ab Anfang des neuen Jahresbeginns mit Fristende zum jeweiligen Jahresende schrifltich zukommen lassen.
Die feste Vergütung unter gleichzeitiger Vollmacht mit sämtlichen Möglichkeiten der Abwicklung und Entgegennahme von Entgelden unter Einbeziehung von Unterbevollmächtigten (nicht zwingend Rechtsanwälte) vor Ort   und Abwicklung ohne Rücksprache und ohne Einwilligung meinerseits in ein bestimmtes Vergleichsergebnis ist ein Witz:
hier sieht man wie weit die Narrenfreiheit der Jusitzsystemes geht .
damit könnte man mich finanziell abwickeln ohne eine komplette Kapitalrückerstattung bei eindeutig fehlerhaften Vertagvermnittlungverhältnissen zu meinem Ungunsten vollziehen. Ich hätte es unterschrieben.
daher eine eigene Vollmacht und die schriftliche Aufforderung, alle notwendigen Klagen gerichtlich zu erheben.
Bei der Tatsche ,das hier in diesen Fällen Vordrucke bestehen , ist dies in drei Minuten zu bewerkstelligen , auch als Sammelkalgen gegen eine begrenzte Anzahl an Gegner.

Medizin und Jusitz als Gegner der Bevkölkerung und HUre der Macht mit selbst eingeräumter Narrenfreiheit von seiten der Gesetzgebers!!
Die zugeteilte Vollmacht mit gleichzeitig festgelegterVergütung ohne Zielvereinbarung und Erfolgsverplichtenden Vergütung sind hier ein Witz!
In Zukunft dürften wegen Sittenwidrigkeit solche Vollmachten nicht mehr zu erhoben werden , genau wie die "allgeimenen Geschäftsbedingungen" im Bereich des Hanldels, die den Kunden als Verbraucher quasi entrechten .
Wenn die Rechtsanwälte bei jedem Verfahrenschritt zur schriftlichen Information und zur Zustimmung der Mendantschaft  verplichtet wären und gleichzeitig die Vergütung nicht am Streitwert, sodnern am für den Mandanten erzielten  Erfolg prozentual sich errechnen wäre, dann müssten sie sich echt Mühe geben für ihre Mandenten und hätten nicht schon ihre Kröten im Säckel.
Grundlegende Rechtsänderungen sind hier zu Gunsten der Mandanten im Jusitzwesen und Kunden im Handel sidn hier dringend nötig.
anbei der Schriftverkehr.

                           
Dei Piraten habe mir bei dern Budnesversammlung las ich bat, mir auf meinen laptop die Trojaner und VIren zu entfernen , bevor ich mich ans Betriebs
Immer noch kann ich nicht ausschliessen,dass man tagsüber versucht, mich einzukassieren, oder ab man mir nur das lbeen schwer machen will um mich zu mobben.
Die Zweigstelle der Piraten ind Dortmund mit dem Garten der Philisophie, geführt von einem Palder, Parteimitglied,  wird jedenfalls schon mal dicht gemacht, da hat wohl einer die ganzen Spendengelder abgegriffen und die Spender verprellt.
Ja, so kanns gehen.
Die  Piraten sind auch juritisch unterwandert oder von korrupten Einzelleuten gefüllt.
Die oberste Riege muss ausgetauscht werden!
Die verhindern nur eine echte Veränderung.
Ich weissnciht , wei ich das durchhalten soll und gelichzeitig ganztags arbeiten sol, wen ich mich sicherheitsshaler nciht am Wohnort aufhalten kann. das Gericht in unna sagte , es gebe kein Betreuungsverfahren, veilleicht hat die Piratenpartei selbst benataragt , meine parteifähigkeit und Wählbarket überprüfen zu lassen: deer korrupten Fpührung würde ich es zutrauen1

zusästzcih habe ich erfahren,d asa alle parteien- auch die  (C)DU , erstzlos(?) den Bischöfen die finanziellen Zuteilungen in Millionenhöheb gestrichen hat: darüberhärtman keine Enzelheiten , jedenfasl habe ich hierüber ncihts mitbekommen in den Medien.
"Frei stellung" von diesem korrupten System ist ja schön, aber man muss isch auch an inhaltiche Veroenabruingen halten!
Die Kirchen sollen sich mal überlegen , dass nicht nur bei der (C)DU , sondern auch bei der (S)PD die Hälfte der Mitgliederschaft in dern letzten Jahren abhanden gekommen ist , d a die Bürger merken , d ass  die  die Belane der Bevölkerung nicht mehr vertreten! Deswegen begreife ich nicht , das die Kirchen- wollen sie auch nur ein kleines bischenZukunftschancen behalten, sich so an die etablierten "Volks"parteien hängen, denen die überaltetes Abnhängerschaft bald soweiso nicht mehr wähen gehen werden , weil ausgestorben.
wir habe in Holzwickede schon lange eine  freie Wählergemeinschaft auf kommunaler Ebene!
 

 Ein besonderer Dank an Frau Pastorin Christina Marie Bammel im DLF für die vernünftigen Worte zur Adventszeit, de eine stille Zeit dwws wartens auf die Geburt Christi ist und nicht die Weihanachtszeit, die endet nicht , sodnern beginnt erst mit Weihnachten!

Allen ein frohes und gesegnetes  Weihnachtsfest! 


PS:
Eine Anmerkung zur Fruaen-Quote für einen einzelnen unnahbaren Herren,
wie ich im DLF hörte steheh 500 best ausgebildete Frauen bereit, um selbst sin den h öchsten DAX-Vorständen eingesetzt zu werden: dann bin ich für dei Quote , wen dei seit langem  vor die gläserne Decke stossen: ja ich kenne die Situatinen. wenn man im Vorsellungsgespräch gefragt wird in noch Gebärfahigen Alter. ist nciht doch ihr Freun im der  Nachbarstadt an der Uni tätigß und wenn die wissenschafltichen Erhebungen die männclichenKollegen machen dürfen , obwohl man selbst einen weder wissenschafltich noch klinisch engagierten CA auf die dringende Notwenidigkeit der Durchführung von speziellen Überprüfungen nötig wäre, die wegen magelnder Bettenzahel eben nicht in Uni Kliniken statisch relevant erhoben werden können.
Mir fällt auch kein Zacken aus der Korne , wen ich meine Meinugn revidiere. Quote für Frauen !
Auch erst nach strafeinführungen für Gurtpflicht im PKW waren die Leute bereit , sich anzuschnallen: macnhmal muss man gesetzllich nachheflen , obwohl es ohne gehen müsste!
Trrotzdemverbleiben mein Appell an Transparenz bezüglich Qulifizierung und Gehalt in Betrieben , an genderfreie und altersangabenfreie Bewerbungen zur Chancengleichheit für ältere und weibliche Bewerber mit gelicher lohn für gleiche Arbeit! 
Ihr könnt noch so viel Geld für Famililen ausgeben, die Kosten eines Kindes werden nicht ersetzt, aber es muss der Karreireknick für Frauen / Eltern verhindert werden, bessere Rahmenbedingungen für Kind und Beruf und Ausbildung: und der Schutz des KInder unter drei Jahren : die gehören an feste Bezugspersonen und nicht in ein Roulette aus ständig wechselnde Zuiständigkeiten: ein KInd in diesem Alter brauacht Konstanz , Zuwendung und Nestwärme und kein Chinesischunterricht !
Dafür besere Intergartionsbedingungen und Sprachenkentnisse für Kinder im Vorschulalter und bessere Versorgung  der Kinder aus bildungsfernen und problematischen Umgebungen über Familien- und Sozialabrbeiter: frühere Einbindung 
Und flexible Ganztagsbetreuung, damit Kinder auch nach Hause können , wenn mUtter da ist und nciht zwnagsweise in Ganztagsschulen bleiben müssen! Alles gesehen grotesk. die mUter durfte das eigene Kind nciht vorzeitig für einen KIdnergeburtstag anholen, obwohl gar kein Unterricht nachmittags , sodnern Haushaufgabenbetreuung und Spielen angesagt waren:
Manchmal glaube ich, ich bin im falschen Film!


allen eine frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

No comments:

Post a Comment