Monday, September 14, 2015

ueber die Finanzmarktluegen des Westens

in folgenden Reportage hat der investigative Journalist Jaques Peretti die Finanzmarktluegen aufgezeigt, mit denen im anglosamerikanischen Finanzmarkt mit der Trickel down Theorie die Beguenstigung der Vermoegenden im Finanzmarkt versucht wurde zu rechtfertigen. Diese Theprie aber hat versagt, wie immer deutlicher auch in GB zu erkennen ist. Fuehrende Wirtschaftswissenschafler aus GB und Frankreich haben diese Theorie entkraeftet und fordern eine Neuausrichtung des Finanzsystems, denn das bisherige foerdert ausschiesslich die leistungsfreie Vermehrung der Vermoegen der Superreichen und ist schon mittelfristig ueber die Konzentrierung von Vermoegen wirtschaflich nachteilig fuer das gesamte Land , in dem sie wirkt. DAs System hat versagt: es sei auf Wirtschaftsleugen augebaut, es beguenstige ein Wohlstandskartell! Hier bestaetigen fuehrende Wirtschaftswissenschaftler meine These, dass eine Wirtschaft am besten boomt, wenn das meiste Vermoegen auf moeglcihst viele Teilhaber verteilt wird. dies ist nicht nur gerecht , sondern laesst auch alle partizipieren. Das kann durchaus leistungsgemaess am Anteil ihrer volkswirtschaflichen Leistung der Einzelnen als Anreizfaktor unter MItnahme derer geschehen , die aus persoenlichen Gruenden nicht patizipieren koennen: soziale Marktwirtschaft !! Leider ist die Reportage nur noch heute zu sehen im der ZDF/mediathek. Sie laesst sich offiziell nicht downloaden, anders kann ich es nicht. Falls hierzu jemand fahieg ist, bitte ich diese noch heute zu sichern und auf youtube unter dem Titel " Die Macht der Superreichen" ins Netz zu stellen. Kann auch auf programmservice@zdf.de als Mittschnitt erworben werden.Warum wird eine so wichtige HIntegrundreportage aus der mediathek genommen, ZDF?????? hier der link: www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2483736/Die-Macht-der-Superreichen ausfuehrlicher Kommentar folgt!

No comments:

Post a Comment