Monday, January 7, 2013

Parteiaustritt und mögliches neues Betreuungsverfahren

die Polizei taucht überall dort auf , wo ich auch bin / war-
Habe erst meine Parteimitgliedschaft ruhen lassen bzw. bin jetzt ausgetreten, um einer Überpüfung der Wählbarkeit oder Parteitauglichkeit die Grundlage zu entziehen.
Leider hat isch seither die Situation nicht geändert, es könnte sich demnach um ein erneutes Betreuungsverfahren handeln, über das man mich bewusst solange nicht informiert, bis man mich überrumpelt hat und polizeilich wieder zum Psychiater zu schleppen und mich einzuweisen, damti man mich mit erneuten Gesetz von Leutheusser -Schnarrenberger zwangstherapieren kann.
Versuche, im Ausland Zeit  zur Erarbeitung meines Themenblogges zu finden, sind fehlgeschlagen , auch hier tauchte die Polizei mit Rettungswagen überall dort auf , wo ich mich auch aufhielt, es kann auch nur Bluff sein, um mich zu mobben. Ich bin gezwungen, mich sicherheitshalber den ganzen Tag ausser Haus aufzuhalten und mich nicht erwischen zu lassen, was immer schwieriger wird.
Im österreichischen Kloster Heiligkreuz müsste man sich angeblich jetzt 2-3 Monate vorher anmelden, "man müsste sich in jeder Zeit anpassen an den Staat, sonst könnten sie nicht überleben", sie seien ausgebucht, meine eigenen Erfahrungen im Sommer zur Hochsaison vor einigen Jahren waren andere: sofortiges Einchecken möglich!
Im anderen Zisterzienser Kloster Lilienstift musste ich mich nun sofort ebenfalls wie in einem Hotel vorab trotz Sofortbezahlung personel anmelden, erst wollte man mich überreden , die mitgeführten Unterlagen nachts im Auto auf einem frei zugänglichen Parkplatz zu lassen, ich könne meine eigenen Unterlagen nicht mit auf ein Einzelzimmer nehmen, da ich die Lokalitäten kannte , habe ich trotzdem ausgeladen, eine Transportvehikel , das dort existiert, wollte man mir nicht überlassen, es handelte sich um schwere Papierkisten, man wollte mir verbieten , die Dokumente und Schriftstücke mit aufs Zimmer zu nehmen, als ich darauf bestand, weil sie ja nicht versichert sind im Auto, wollte man mich erst auf ein anderes Zimmer auf einer höheren Ebene  umquartieren, als ich sagte, nicht sicher über das ganze Wochenende bis Montag , sondern eventuell nur eine Nacht bis Sonntag zu bleiben,  hat man die Unterlagen  in einen Raum eingeschlossen gleich neben der Nebeneingangstür, wo kurz darauf ein PKW Karavan parkte,  über das Küchenpersonal habe ich mir den Raum während des Abendgebetes der Mönche aufschliessen lassen und herausgeholt und aufs Zimmer geschleppt, am nächsten Tag wurde das Küchenpersonal zusammengestaucht und mir erklärt, das die vorherige Situation ihnen äusserst passend gewesen wäre und ich dort nicht mehr erscheinen sollte, sei würden mich in Zukunft nicht mehr aufnehmen.
 Auf der Rückfahrt waren überall bei Vorbeifahrt an grösseren Städten Staus ,-wahrscheinlich ist der Verker angehalten worden, Unfälle waren es offensichtlich nicht, ich konnte denen durch rechtzeitiges Verlassen der Autobahn entgehen. Dasselbe auch auf der Hinfahrt! Dies kostete enorme Zeit, auch heute ganztags überall Polizei!  Ich kann nicht ausschliessen, das es eine erneute Betreuungsverfahren gegen meine Person gibt, beantragt von Christoph Amecke, Antoniterstsr. 38 , Bedburg - Hau, aufgrund der absichtlichen Verleumdungnen von Klara Geilich, die sie am zweiten Weihnachtsfeiertag morgens früh- in ihrer Wohnung eingeschlossen- telefonisch zu meinem Nachteil durchgegeben hat. Ansonsten habe ich keine Kontakte gehabt.
Ich brauche dringend die Solidarität von allen! Die Merkel sieht die Felle wegschwimmen, wenn mir etw2as passieret , so ist sie es, die viel verlieren kann und dahinter steckt, nämlich ihre Kanzlerschaft! weil ich glaube ,dass die meisten Leute Nichtwähler sind und gar nicht mehr zur Wahl gegangen sind  bzw schon 2009 18% "HSP ( Horst Schlämmer Partei") wählten und nicht Sie, sondern ganz andere  wählen würden, wenn sie könnten!
die Medien berichten über Blogger, wenn sie gegen andere Regime bloggen im Ausland, aber über Blogger , die gegen das korrupte eigene System sind, berichten sie nicht!
Wenn nicht jetzt, wird sich nichts mehr politisch in Zukunft ändern , wenn nicht endlich eine gesamte Bevölkerung sich gegen diese Machenschaften eines durch und durch korrupten politischen internationalen Systems erhebt: alle wissenschaftliche Erkenntnisse und Fortschritte werden sich gegen die Menschen richten und uns totalitär führen, in den USA wir schon diskutiert, Menschen zu chippen, dann geht die Totalüberwachung auch ohne Handy, das man ausstellen kann!
In Hamburg haben sie ein Politikertransparenzgesetz anregen wollen: leider habt ihr euch über den Tisch ziehen lassen, denn als ihr es formulieren wolltet, kamen die Staatssekretäre aus dem Ministerium und haben euch "geholfen": was raus kam , ist ein Gesetz , das nicht greift, weil es alle Ausnahmen zur Transparenz festlegt , die aber  wichtig wären , zum Beispiel bei Geschäftsverträgen etc. So kann weiterhin die Regierung in Hamburg mit Konzernen deals machen, ohne dies offenlegen zu müssen! Das Gesetz wäre rechtlich bindend gewesen! Dann hättet ihr mal sehen können , wie die Politik gezielt die Belange der Konzerne gelten lässt , aber nicht die Belange der Bevölkerung vertritt , weil sie alle sich in den Posten bestechen lassen können, wie sie wollen.
So funktioniert das nicht! Entweder merkt ihr das nicht  oder ihr habt die rechtlich bindende politische Handlungsmöglichkeit, gesetzlich die Politiktransparenz zu regeln absichtlich von den Staatssekretären schliessen lassen, denn so dumm kann man eigentlich gar nicht sein, als sich so einen Papiertiger  vorsetzen zu lassen!
Auch bei der staatsanwaltschaftlichen Ermittlung gegen Wulff kam nur ein Satz heraus: es sei nichts strafrechtlich relevantes gefunden worden, d.h. dafür, was er alles im Amt gemacht hat, ist er nicht zu belangen, sie haben juristische Narrenfreiheit, Verantwortung ist was anderes!
Ausserdem hatte er nach Ankündigung der Ermittlung  wochenlang Zeit , alle Beweise verschwinden zu lassen, bis sie kamen: so funktioniert auch kein Rechtsstaat!
Frau Merkel, sorgen Sie  doch mal dafür , dass das "heute- journal" , als die Hauptnachrichtensendung im Abendprogramm des CDU nahen Zweiten Fernsehen  mal wieder regelmässig auf dem Stammplatz erscheint, Sie kontrollieren doch die Medien! Und nicht immer live- Sendungen mit Überziehung oder Fersehspielfilme im Doppelpack vorher gesendet werden, dann hat nämlich keiner mehr Zeit um Mitternacht überhaupt noch etwas von der Welt zu erfahren, und schon gar nicht , wenn kritisch kommentieret wird, wenn , dann bringen sie belanglose Beiträge über private Rodelvergnügen in der viel zu kurzen Sendezeit ! Oder haben Sie Angst , Merkel, die Leute könnten im Wahljahr zu gut informiert werden?
Übrigens: Die deutsche  Lottoziehungsausstrahlung  ist zwar geändert,aber ich glaube, immer noch nicht manipulierungsfrei. Das muss ich noch mal in Ruhe sehen. Ausserdem befürchte ich, dass man gezielt in den Läden an meinem jeweiligen Aufenthaltsort regeln kann, dass meine Kassenregistrierung nicht auf das Zentralgerät weitergeleitet wird, es ist soviel zusätzliches Personal zugegen! Oder - angeblich der Ehemann- stehe  in der Zwischentür zum Registriergerät oder Anschluss-meine Tipp genau beobachtend: was macht der Mann am Arbeitsplatz der Ehefrau in Funktionsräumen während der Arbeitszeit hinter der Theke?




No comments:

Post a Comment