Wednesday, May 23, 2012

ziehen Sie ihre Leute ab , Frau Merkel

mir geht es übrigens auch nach dem Austausch der Lipofundin Infusionsflaschen gut , da ich leitlininengerecht eingestellt bin. Warum schauen Sie unversehens zu , wie die ganze führende Solarbranche in Deutschland am Abkacken ist? Haben Sie sich von den Chinesen über den Tisch ziehen lassen und denen vertraglich den Zugang zum Deutschen Markt zugesichert , dafür , dass die deutsche Automobilindustrie nach dickem Milliardengewinnen bei Lohnkostenverzicht und Produktivitätssteigerung hier satte Gewinne mit dem Export von Luxusautos mit den flaschen Verbrennungsmotoren nach China macht , obwohl die Chinesen schon 14000 Euro für Elektromobilität als untersStützung auszahlt? Und jetzt können Sie keine Strafzölle auf die Einfuhren der Niedrigsolaranlagen aus China erheben, so wie es die USA macht, nachdem jetzt die Chinesen diese Branche so stark subventioniert hat, dass sie unter Herstellungskosten ausliefern und die deutschen mit der Solarförderung obendrein nicht eigene Arbeitsplätze , sodnern auch noch damit chinesische fördert? ! Bloss weil die Automobilindustrie schon seit Jahrzehnten von den Saudis beherrrscht wird und unterbunden haben ,das wir Elektromotoren produzieren, bloss damit wir Konsumenten für eine überbordende und alles beherrschende - von Ölförderung bis Verkauf- Ölgrosskonzernen sind und bleiben mit unbeherrschbaren Endverbruacherkosten? Sie waren schon dieses Jahr dreimal in China: Und jetzt haben Sie die Autobranche nach China verlagert, wobei die Hauptanteil der Firmen unter dem Einfluss der Chinesen steht und sie geknebelt wurden, auch dort ihre Forschungsabteilungen hin zu verlagern. Die Chinesen haben schon die Zulieferbetriebe in Deutschladn aufgekauft: Sie gefährden mit Ihrem Internationalen Wirtschaftsgebahren nicht nur führende Zukunftsbetriebe in BRD , sondern auch noch die Zukunftstechnologie und deutsches Innovationsvermögen in einen diktatorischen und menschenverachtenden Staat mit den höchsten Hinrichtungszahlen und die Gefährden durch Ihre Wirtschaftspolitik den Niedergang der gesamten Automobilarbeitsplätze, bloss weil die globalen Firmen scharf sind auf die 13 Millionen Absatzmarktstückzahlen pro Jahr in China , statt der drei Millionen hier . Ihre Globale Wirtschaftspolitik gefährdet die gesamte deutsche Wirtschaft hier vor Ort und deren Zukunftsentwicklung und und hat in der Vergangenheit dazu geführt , das mithilfe unberechtigter Bankenkredite nicht konkurrenzfähige südeuropäische Länder mit gefälschten Zahlen sich heillos verschulden konnten, zugunsten der deutschen Firmen-Exporte - allen voran die Rüstungsindustrie , an denen aber mit prekären Arbeitsverhältnisssen immer weniger Menschen hier teilhaben konnten und dazu geführt hat, das wir jetzt mit deutschen Steuergeldern solche Staaten stützen müsssen, obwohl Griechenland für Bankenkreditrückzahlungen auf die eigenen Reichen zuerst zurückgreifen sollte, die Z.B. als Reeder- wie der Millionär Onassis früher - per Grundgesetz dort von jeglicher Steuer befreit sind? Wie können Sie das verantworten, jeden deutschen Cent an Steuergeldern oder Eurobonds , die wir quasi schon haben, und vor uns rechtfertigen? Sie haben nur mit insgesamt schon bezahlten 80 Milliarden Euro allein aus Deuthschland nur für die Reichen Zeit gekauft- O-TOn Schäuble: " wir sind jetzt in der Privatisierungsphase"- damit die Reichen ihr Geld in Immobilien europaweit anlegen konnten und die Banken ihre faulen Krediteanlagen an die EZB abgeben konnten und lukrative Firmen , wie der Hafen von Piräus - an die Chinesen verscherbelt wurden: dafür hat jetzt Schäuble für seine Verdienste für die STabilität des Euro- in Wirklichkeit wird damit eine Inflation heraufbeschworen- noch den diesjährigen Karlspreis verliehen bekommen!! Oberzynisch!! Ziehen Sie ihre Lakaien ab und lassen Sie mich in Ruhe! Gerade habe ich in der Germania Apotheke in Unna eingekauft , es kam direkt nach mir ein Mann , der drängelte sich vor und wollte den Apotheker sprechen. Welches Bein Stellen Sie mir? Ziehen Sie Ihre Leute ab! Reginageilich @ hotmail.com

No comments:

Post a Comment